Zur mobilen Seite wechseln
19.11.2018 | 15:53 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Blink-182, A Mote Of Dust, Rammstein u.a.)

News 29312Neuigkeiten von Blink-182, A Mote of Dust, Rammstein, Boygenius, Minor Threat, Taking Back Sunday, Sumac & Baptists, The Black Dahlia Murder, Metallica, The Streets, Stone Sour und "Bohemian Rhapsody" in einer System-Of-A-Down-Version.

+++ Blink-182 haben ein Charity-T-Shirt zur Unterstützung der Opfer der Waldbrände in Kalifornien veröffentlicht. Die gesamten Einnahmen des Shirts spendet die Band an Wildfire Relief, eine Organisation des US-amerikanischen Roten Kreuzes, die sich um Menschen kümmert, die ihr Leben aufgrund der durch ein Lauffeuer verursachten Schäden wieder aufbauen müssen. Die Pop-Punks stammen selbst aus dem Süden Kaliforniens. Die Musikwelt versucht, auf verschiedene Arten Hilfe zu leisten: Foo Fighters-Frontmann Dave Grohl hatte vor Kurzem die örtliche Feuerwehr mit einem Barbecue versorgt.

Instagram-Post: Blink-182 unterstützen Kalifornier mit Charity-T-Shirt

+++ Craig B hat ein neues A Mote Of Dust-Album für 2019 angekündigt. Auf Facebook klärte der Ex-Aereogramm-Frontmann über den genauen Stand des neuen Albums auf: "Ich wollte euch nur wissen lassen, dass das neue Mote-Of-Dust-Album aufgenommen, gemastert und ins Presswerk geschickt wurde. Es wird voraussichtlich Anfang des nächsten Jahres erscheinen und wir werden in Kürze mehr bekanntgeben." Die Arbeiten am Nachfolger des Debütalbums "A Mote Of Dust" hatte Craig B bereits im Juli bestätigt. Im selben Zuge mit der Ankündigung der Platte veröffentlichte er zudem drei Demo-Songs seiner Band "The Unwinding Hours" auf seiner Bandcamp-Seite, die zwischen den Alben "The Unwinding Hours" und "Afterlives" entstanden waren.

Facebook-Post: A Mote Of Dust kündigen neues Album an

Stream: The Unwinding Hours - "New Happy Song" (Demo)

Stream: The Unwinding Hours - "Don't Go" (Demo)

Stream: The Unwinding Hours - "Carpenter Disco" (Demo)

+++ Rammstein-Gitarrist Richard Kruspe hat für das neue Album der Band besonderes Augenmerk auf die Kompositionen gelegt. In einem Interview mit United Rock Nations Radio verriet er, dass er die Musik der Band dadurch wieder mehr in den Mittelpunkt rücken möchte: "Musikalisch ist es besser, wenn Harmonien und Melodien eine große Rolle spielen. Das habe ich diesmal auch versucht, denn wenn in der Vergangenheit jemand über Rammstein sprach, ging es immer nur um die große Last der Show und des Feuers. Niemand spricht wirklich über die Musik, was für mich als Songwriter wie ein Schlag ins Gesicht ist." Der "Liebe ist für alle da"-Nachfolger soll passend zur ausverkauften Stadion-Tour im Frühjar erscheinen. Für diese kündigte Kruspe zudem eine Verlängerung um zwei Jahre an: "Mitte Dezember gehe ich nach Los Angeles, um das neue Rammstein-Album zu mixen. Danach stecken [Rammstein] mitten in den Tour-Vorbereitungen, und dann werden wir für drei Jahre auf Tour sein." Deswegen gäbe es auch keine Möglichkeit für eine Tour seines Nebenprojekts Emigrate, dessen neue Platte "A Million Degrees" am 30. November erscheint. Wer nicht auf die weiteren Rammstein-Tour-Termine warten möchte, kann ab dem 1. März zurückgegebene Tickets für die ausverkauften Shows 2019 via Fansale kaufen.

Stream: Richard Kruspe spricht über anstehende Rammstein-Tour und neues Album

Live: Rammstein

27.05. Gelsenkirchen - Veltins Arena | ausverkauft
28.05. Gelsenkirchen - Veltins Arena | ausverkauft
05.06. Bern - Stade de Suisse | ausverkauft
08.06. München - Olympiastadion | ausverkauft
09.06. München - Olympiastadion | ausverkauft
12.06. Dresden - Rudolf-Harbig-Stadion | ausverkauft
13.06. Dresden - Rudolf-Harbig-Stadion | ausverkauft
16.06. Rostock - Ostseestadion | ausverkauft
22.06. Berlin - Olympiastadion | ausverkauft
02.07. Hannover - HDI Arena | ausverkauft
13.07. Frankfurt/Main - Commerzbank Arena | ausverkauft
20.07. Luxemburg - Roeser Festival Grounds | ausverkauft
22.08. Wien - Ernst-Happel-Stadion | ausverkauft
23.08. Wien - Ernst-Happel-Stadion | ausverkauft

+++ Die Indiefolk-Band Boygenius hat eine intime Session bei "Tiny Desk Concerts" gespielt. Dabei traten die drei Musikerinnen Phoebe Bridgers, Julien Baker und Lucy Dacus ohne ihre Backing-Band auf. Sie spielten die Songs "Souvenir", "Me & My Dog" und "Ketchum, ID", welche allesamt von ihrer Debüt-EP "Boygenius" stammen. Kürzlich war die Supergroup auch bei der Late-Night-Show von Seth Meyes aufgetreten. Baker, Bridgers und Dacus hatten die Band erst im August gegründet, nachdem gemeinsame Tourneen sie zusammengebracht hatten.

Video: Boygenius bei "Tiny Desk Concerts"

+++ Die Gründungsmitglieder von Minor Threat haben das Cover ihrer letzten EP "Salad Days" nachgestellt. Ian MacKaye, Lyle Preslar, Jeff Nelson und Brian Baker waren für das Foto vor der Zentrale von MacKayes und Nelsons gemeinsamer Plattenfirma Dischord zusammengekommen. Baker postete es auf seiner Instagram-Seite mit den Worten "Senior Threat". "Salad Days" war 1985 erschienen, zwei Jahre nach der Auflösung der Hardcore-Vorreiter. Nelson habe die Idee zu dem Foto gehabt, erzählte Baker im Interview mit WTOP: "Jeff besteht immer darauf, dass wir für die Nachwelt ein Foto auf der Veranda machen, wenn wir alle vier bei Dischord sind. Das ist nur unser erstes, seit ich einen Instagram-Account habe." MacKaye und Nelson hatten im Juli 2016 fast den gesamten Dischord-Backkatalog online gestellt, zu dem unter anderem Minor Threats einziges Album "Out Of Step" gehört. Derzeit arbeitet MacKaye an einem neuen Projekt mit seinem Fugazi-Bandkollegen Joe Lally und seiner Frau und The Evens-Schlagzeugerin Amy Farina. Ihren ersten Auftritt hatten sie vergangene Woche absolviert.

Instagram-Post: Minor Threat stellen "Salad Days"-Cover nach

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Senior Threat

Ein Beitrag geteilt von Brian Baker (@brianbakers) am

Cover: Minor Threat - "Salad Days"

Salad Days

+++ Taking Back Sunday haben den neuen Song "All Ready To Go" veröffentlicht. Dabei handelt es sich um einen für die Band typischen Pop-Punk-Song, bei dem vor allem der hymnische Refrain hervorsticht. In der BBC Radio 1 Rock Show stellte Moderator Daniel P Carter den Song vor. Zu hören gibt es "All Ready To Go" ab 9:10 im BBC-Stream. Der Track erscheint auf der Compilation "Twenty", die die Band am 11. Januar anlässlich ihres 20-jährigen Bandbestehens veröffentlicht. Neben "All Ready To Go" wird darauf noch ein weiterer neuer Song enthalten sein. Um das Jubiläum zu feiern, wird die Band außerdem auf ihrer anstehenden Tour in Nord- und Südamerika, Asien und Australien das Debütalbum "Tell All Your Friends" in Gänze spielen. Ob die Band mit ihrer Jubiläums-Tour auch nach Europa kommen wird, ist noch nicht bekannt.

+++ Sumac haben eine Europatournee zusammen mit Baptists angekündigt. Die Post-Metaller kommen ab März auch für drei Konzerte nach Deutschland, bei denen sie ihr neues Album "Love In Shadow" präsentieren werden, das im September erschienen war. Sumac-Schlagzeuger Nick Yacyshyn wird an diesen Abenden zwei Shows spielen, denn er sitzt auch am Kit der Hardcore-Band Baptists. Mit der hatte er in diesem Jahr das Album "Beacon Of Faith" veröffentlicht. Auf den Konzerten in Deutschland unterstützt die japanische Extreme-Metal-Band Endon das Doppelpack. Im April werden die Bands außerdem auf dem Roadburn Festival im niederländischen Tilburg zu sehen sein. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Live: Sumac + Baptists + Endon

14.03. Dortmund - Junkyard
21.03. Karlsruhe - Jubez
23.03. Berlin - Zukunft am Ostkreuz
13.04. Tilburg - Roadburn Festival

+++ The Black Dahlia Murder werden im Rahmen ihrer Europatournee auf dem Impericon Festival in Deutschland und Österreich spielen. Die Melodic-Death-Metal-Band tritt im April bei den Ablegern in Oberhausen, Wien und Leipzig auf. Damit reiht sich die Detroiter Formation als Headliner bei den Hardcore-Bands Stick To Your Guns, Get The Shot und Nasty ein. In Leipzig spielt zudem die Crossover-Band Hollywood Undead ihre einzige Deutschland-Show in 2019. Tickets für die Events sind auf der offiziellen Seite des Festivals erhältlich.

Live: Black Dahlia Murder

13.04. Oberhausen - Impericon Festival
19.04. Wien - Impericon Festival
20.04. Leipzig - Impericon Festival

+++ Metallica haben 100.000 US-Dollar für die Bekämpfung der Waldbrände in Kalifornien gespendet. Über ihre Hilfsorganisation All Within My Hands spendete die Band jeweils 50.000 US-Dollar an die North Valley Community Foundation und die Los Angeles Fire Department Foundation und unterstützt damit die Einsätze der Feuerwehr in Nord- und Südkalifornien. Beide Organisationen setzen sich zudem für die Versorgung der Opfer in den Evakuierungszentren ein. Auf Twitter riefen Metallica Fans dazu auf, ebenfalls zu spenden: "Wir möchten euch dazu anhalten, die Bedürftigen und die Ersthelfer zu unterstützen wie ihr könnt, durch Geldspenden, unverderbliche Lebensmittel, Kleidung und andere Vorräte. Oder engagiert euch ehrenamtlich, oder stellt euer Haus kurzfristig als Unterkunft zur Verfügung." Die verheerenden Waldbrände hatten in den vergangenen Wochen eine Schneise der Zerstörung durch den Staat gezogen und zahlreiche Menschenleben gefordert. Unter den Betroffenen waren auch Musiker wie Limp Bizkits Fred Durst und Neil Young, die ihre Häuser an die Flammen verloren hatten. Auch Tool-Gitarrist Adam Jones und Filter-Kopf Richard Patrick waren gezwungen worden, ihre Häuser zu verlassen.

Tweet: Metallicas Spendenaufruf

+++ Mike Skinner von The Streets hat ein neues Album für 2019 bestätigt. Der Rapper gab in einem Interview im britischen Q Magazine bekannt, dass er im kommenden Jahr ein Mixtape veröffentlichen möchte und den neuen Song "Call Me In The Morning" fertig produziert habe. Außerdem werden The Streets 2019 bei einigen Festivals auftreten. Das Hurricane und das Southside Festival hatten The Streets bereits für ihre Line-ups präsentiert. Skinner habe zudem Pläne für einen Film, den er ebenfalls im kommenden Jahr produzieren will. Viel neues Material für Fans also, was Skinner in dem Gespräch selbstironisch kommentierte: "Dann mache ich meinen Film, veröffentliche mein Mixtape und dann kaufen wir Andrew Lloyd Webber das West End ab." 2011 hatten sich The Streets aufgelöst und im Oktober 2017 ihre Reunion bekanntgeben. Seitdem hatte das Projekt die neuen Songs "Boys Will Be Boys", "If You Ever Need To Talk I'm Here", "Burn Bridges" und "Sometimes I Hate My Friends More Than My Enemies" veröffentlicht. Im Februar kommen The Streets für fünf Shows nach Deutschland. Tickets sind bei Eventim erhältlich.

Live: The Streets

16.02. Berlin - Columbiahalle
18.02. Hamburg - Große Freiheit 36
19.02. Köln - Live Music Hall
20.02. Wiesbaden - Schlachthof
22.02. München - Muffathalle

+++ Stone Sour-Fans haben das komplette Konzert der Band in Moskau vom 16. November auf Youtube veröffentlicht. Zuschauer hatten die Show von Corey Taylors Alternative-Band im Adrinaline Stadium mit großer Tele-Brennweite von den oberen Rängen aus festgehalten, wobei eindrucksvolle Nahaufnahmen vom Geschehen auf der Bühne entstanden waren. Zu Beginn läutet Taylor das Konzert mit einigen Schüssen aus seiner Konfettikanone ein und gibt im Verlauf der Show eine energiegeladene Performance. Der Sound kommt leider nicht an die gute Bildqualität heran und wirkt hallig und blechern. Für einen Eindruck der Atmosphäre in der Halle reicht es aber aus. Taylor hatte zuletzt bekannt gegeben, an neuem Stone-Sour-Material zu arbeiten. Die Band hatte 2017 das aktuelle Album "Hydrograd" veröffentlicht und im April dazu die "Hydrograd Acoustic Sessions" präsentiert. Taylor wird sich im kommenden Jahr wieder verstärkt Slipknot widmen, die im Sommer ein neues Album veröffentlichen wollen.

Video: Stone Sour live im Moskauer Adrenaline Stadium

+++ Serj Tankians Gesang haftet seit jeher etwas Operettenhaftes an. Jetzt dachte der Musiker Anthony Vincent diesen Ansatz zu Ende und verknüpfte auf seinem Kanal "10 Second Songs" den Sound von System Of A Down (SOAD) mit Queens Klassiker "Bohemian Rhapsody". Nachdem er den Song bereits in 42 Musikstilen neu aufgelegt hatte, widmete er sich jetzt in voller Länge dem SOAD-Klang. Das Ergebnis kann sich hören lassen, besonders die Harmonie zwischen den Sängern Tankian und Daron Malakian, die Vincent täuschend echt herüberbringt. Nächster Schritt wäre dann, den Spieß einmal umzudrehen und mit der Stimme Freddie Mercurys Tankians vokales Schnellfeuer aus "Chop Suey" nachzustellen. Ein "Radio/Video Gaga"-Crossover wäre auch ein interessantes Experiment.

Video: Bohemian Rhapsody im Stil von System Of A Down

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.