Zur mobilen Seite wechseln
13.11.2018 | 14:20 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Turnstile, Slipknot, Dave Grohl u.a.)

News 29286Neuigkeiten von Turnstile, Slipknot, Dave Grohl , Threatin, Iron Maiden, Ian MacKaye, Metallica, Björk, Matt Heafy, Kt Tunstall, Devin Townsend und Grindfeld.

+++ Turnstile haben eine Studio-Live-Session für BBC Radio 1 gespielt. Die Hardcore-Band bot die Songs "Moon", "Generator", "Real Thing" und "Big Smile" aus dem aktuellen zweiten Album "Time & Space" dar. Im Interview mit Moderator Daniel P. Carter sprach Sänger Brendan Yates über die Möglichkeiten einer solchen Live-Aufnahme: "Ein Problem bei Studioaufnahmen ist, dass man hinterher immer denkt: 'Oh man, ich wünschte, ich hätte das anders gemacht.' Ein Song ist nie wirklich fertig. In seinem Kopf ändert man immer wieder Dinge. Das Coole daran, wenn man live spielt und live aufnimmt, ist, dass die Songs eine ganz andere Form annehmen." "Time & Space" war im Februar erschienen.

+++ Slipknot haben anlässlich des zehnjährigen Jubiläums von "All Hope Is Gone" eine Deluxe-Edition der Platte angekündigt. Die Neuauflage erscheint am 7. Dezember. Neben eines neuen Artworks beinhaltet die Reissue eine zweite CD. Darauf befindet sich ein kompletter Auftritt der Band im New Yorker Madison Square Garden, der 2009 aufgenommen worden war. Ex-Schlagzeuger Joey Jordison erklärte die harte Ausrichtung von "All Hope Is Gone" mit bandinternen Spannungen: "Damals konnte man fühlen, dass die Band zerbricht. Es war eine Menge los zu der Zeit und ich denke, genau dadurch ist das Album so brutal geworden. Jeder musste seine Anspannung loswerden. Deshalb wurde es das härteste Album, das möglich war." Vor Kurzem hatten Slipknot den neuen Song "All Out Life" veröffentlicht. Ein neues Album soll laut Sänger Corey Taylor im Sommer erscheinen. Shawn "Clown" Crahan wiederum hatte eine Reissue des Debütalbums "Slipknot" in Aussicht gestellt. 2019 werden die Alternative-Metaller zudem auf Europatour kommen. Dabei spielt die Band unter anderem Headliner-Shows bei Rock am Ring und Rock im Park sowie dem Nova Rock und Greenfield Festival. Tickets für die Konzerte in Leipzig und Hannover gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: Slipknot kündigen "All Hope Is Gone"-Jubiläumsedition an

Cover & Tracklist: Slipknot - "All Hope Is Gone 10th Anniversary Deluxe Edition"

All Hope Is Gone Anniversary

CD1:
01. ".execute."
02. "Gematria (The Killing Name)"
03. "Sulfur"
04. "Psychosocial"
05. "Dead Memories"
06. "Vendetta"
07. "Butcher’s Hook"
08. "Gehenna"
09. "This Cold Black"
10. "Wherein Lies Continue"
11. "Snuff"
12. "All Hope Is Gone"

CD 2 – "Live At Madison Square Garden":
01. "(sic)"
02. "Eyeless"
03. "Wait And Bleed"
04. "Get This"
05. "Before I Forget"
06. "The Blister Exists"
07. "Dead Memories"
08. "Left Behind"
09. "Disasterpiece"
10. "Purity"
11. "Everything Ends"
12. "Psychosocial"
13. "Duality"
14. "People = Shit"
15. "Surfacing"
16. "Spit It Out"

Live: Slipknot

07.-09.06. Nürnberg - Rock im Park
07.-09.06. Nürburgring - Rock Am Ring
13.-15.06. Interlaken - Greenfield
13.-16.06. Nickelsdorf - Novarock
17.06. Leipzig - Arena
18.06. Hannover - TUI Arena

+++ Foo Fighters-Frontmann Dave Grohl hat für die Feuerwehr von Calabasas, Kalifornien gekocht. Mit seiner neuen Organisation Backbeat Barbecue versorgte er die Rettungskräfte, die aktuell gegen die zerstörerischen Waldbrände in Kalifornien ankämpfen, mit einer Stärkung. Die "Fire Station 88" bedankte sich auf Instagram für Grohls Engagement: "Wir hatten einen tollen Besuch von Dave Grohl von den Foo Fighters. Er gab uns außerdem etwas von seinem Backbeat Barbecue. Danke, Dave! Es war exzellent!" Die aktuellen Brände in Kalifornien gehören zu den tödlichsten und zerstörerischsten in der Geschichte des US-Bundesstaats. Viele Musiker, die beispielsweise in Malibu leben, hatten im Netz über ihre Evakuierung und den Verlust ihrer Häuser gesprochen.

Instagram-Post: Dave Grohl bei der Feuerwehr von Calabasas, Kalifornien

+++ Ein Livevideo der jüngst zu Internet-Ruhm gelangten "Fake-Band" Threatin bei einem Auftritt ohne Publikum ist online aufgetaucht. Deren Bandkopf Jered Threatin hatte Label, Fanbase und Ticketverkäufe in großem Maßstab vorgetäuscht, um eine Europa-Tour seines Ein-Mann-Projekts zu ermöglichen. Der Gitarrist der lokalen Vorband Lute filmte Threatins Auftritt im Club The Rebellion in Manchester und ließ ihn dem Musikportal Metalsucks zukommen. Vor der Bühne ist nur eine Frau mit Kamera zu sehen. Offenbar hatten nicht einmal Threatins extra engagierte Livemusiker die Maskerade durchschaut, bevor sie in Europa ohne Publikum dastanden. Die Prog-Rocker Lute betonten auf Facebook, dass Jered Threatin damit der Clubkultur schadet: "Ja, es ist blöd, dass wir da mit reingezogen wurden. Aber die wahren Opfer hier sind die Venues und die anderen Bands, von denen einige in viel schlimmere Situationen geraten sind als wir."

Video: Threatin live in Manchester

Facebook-Post: Lute über den Threatin-Auftritt

+++ Iron Maiden haben ein neues Livevideo zu ihrem Songklassiker "Run To The Hills" veröffentlicht. Der Clip zeigt Ausschnitte von Konzerten ihrer vor Kurzem in den USA und Europa absolvierten "Legacy Of The Beast"-Tour, mit der sie im Sommer auch Halt in Deutschland gemacht hatten. "Run To The Hills" stammt von ihrem 1982 erschienenen Album "The Number Of The Beast". Die aktuelle Platte "The Book Of Souls" war 2015 veröffentlicht worden. Erst im August hatte Bassist Steve Harris ein weiteres Iron-Maiden-Album in Aussicht gestellt. Zunächst sollen allerdings Neuauflagen des Backkatalogs erscheinen.

Video: Iron Maiden - "Run To The Hills (live)

+++ Ian MacKaye hat mit seiner neuen Band eine Benefiz-Show in Washington, D.C. gespielt. Der Post-Hardcore-Pionier trat am Sonntag mit seinem Fugazi-Kollegen Joe Lally am Bass und der Schlagzeugerin Amy Farina, mit der er auch verheiratet ist und bei The Evens spielt, mit dem noch unbenannten Projekt im St. Stephens Auditorium auf. Ein Zuschauer beschrieb den Sound der Band auf Instagram als eine Mischung aus Fugazi und The Evens. "The Fugevens", so sein Namensvorschlag, klängen sehr bassgetrieben mit MacKaye an seiner alten Gibson-SG-Gitarre. Die Einnahmen der Show kamen dem Wohltätigkeitsverein "Loaves and Fishes" zugute, der kostenlose Mahlzeiten an Bedürftige verteilt. Vergangene Woche hatte MacKaye seine neue Band bereits angekündigt. Das namenlose Projekt ist Teil von MacKayes Label Dischord, das er zusammen mit seinem Minor Threat-Kollegen Jeff Nelson Anfang der 80er gegründet hatte. Dort könnte in naher Zukunft auch erstes Studiomaterial der Band erscheinen. Videos des Live-Auftritts gibt es zwar nicht, der Fotograf Mike J. Maguire fing die Show aber in stimmungsvollen Bildern ein.

Instagram-Post: Eindrücke des ersten Auftritts der neuen MacKaye-Band

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

This break in format is brought to you by Ian, Amy, and Joe’s new band. Ian says they’ve been playing together in the basement for three years, so they aren’t really new, but tonight was their first public outing. “What’s their name?” you might ask (as someone in the crowd tonight did). Well, they don’t have one. Ian said something to the effect of “every band name has been taken, and they all have lawyers.” He joked “let’s call it The Band.” “Fugevens” is the obvious choice, but I refrained from yelling that out tonight (maybe next time). You may also ask “what did they sound like?” Unsurprisingly, kind of like a cross between The Evens and Fugazi. Very bass-driven. Ian was back to the old SG, but didn’t bring out the old FVGAZI JCM800. Maybe that was a concession to the fact that they were playing in a church, maybe it was a tone choice. Time will tell. It was good to hear Ian playing guitar and doing some yelling. It’s been way too long. #ianmackaye #amyfarina #joelally #fugazi #theevens #stjosephschurch

Ein Beitrag geteilt von 7 Inch Gold Blade (@7_and_7_is) am

+++ Metallica haben ein professionell gefilmtes Live-Video zu ihrem Song "Hardwired" veröffentlicht. Der darin gezeigte Auftritt der Thrash-Metal-Veteranen stammt von einer Show ihrer aktuell laufenden Nordamerika-Tour vom 29. Oktober in Albany, New York. "Hardwired" ist auf ihrem aktuellen Album "Hardwired…To Self-Destruct" enthalten, das 2016 erschienen war. Erst Anfang des Monats hatte die Band eine umfangreiche Reissue ihres Klassikers "...And Justice For All" veröffentlicht. Im nächsten Jahr führt sie ihre "WorldWired-Tour" zur aktuellen Platte dann auch wieder in den deutschsprachigen Raum. Mit dabei sind Ghost und Bokassa. Tickets für die anstehenden Shows gibt es bei Eventim.

Video: Metallica - "Hardwired" (Live in Albany, New York)

Live: Metallica + Ghost + Bokassa

10.05. Zürich - Stadion Letzigrund
13.06. Köln - Rhein Energie Stadion
06.07. Berlin - Olympiastadion
16.08. Wien - Ernst-Happel-Stadion
23.08. München - Olympiastadion
25.08. Mannheim - Maimarktgelände

+++ Björk hat eine neue Live-Show mit dem Titel "Cornucopia" angekündigt. "Diesen Winter werde ich mein bislang aufwändigstes Bühnenkonzert vorbereiten, bei dem sich das Akustische und Digitale die Hand reichen werden, ermutigt von einem Team maßgeschneiderter Kooperationspartner", schrieb die isländische Künstlerin in einem Statement. Die Performance soll im Frühling nächsten Jahres zur Eröffnung des neuen US-Kulturzentrums "The Shed" in New York Premiere feiern. Geleitet wird die Show von Theaterregisseur John Tiffany, der sich zum Beispiel schon für die Aufführung des Stücks "Harry Potter und das verwunschene Kind" verantwortlich gezeigt hatte. Unterstützt wird Björk von dem isländischen Flötenchor Viibra, der auch auf ihrem aktuellen Album "Utopia" zu hören war. Ob die Musikerin mit "Cornucopia" in der Zukunft auch nach Deutschland kommen wird, ist bislang noch nicht bekannt.

+++ Trivium-Gitarrist Matt Heafy hat eine Reihe neuer Coverversionen geteilt. Nach seinen zahlreichen Neuinterpretationen von Hits aus verschiedenen Genres streamte er auf dem Portal Twitch einen bunten Mix bekannter Lieder, darunter Kenny Loggins' 80er-Hymne "Danger Zone", Blink-182s "Dammit" und "Holding Out For A Hero" von Bonnie Tyler. Dabei formte er die Originale zu rifflastigen Metal-Versionen um. Trivium hatten zuletzt ein Video zu "The Wretchedness Inside" veröffentlicht, das aus ihrem aktuellen Album "The Sin And The Sentence" von 2017 stammt.

Video: Matt Heafy - "Danger Zone" (Kenny-Loggins-Cover)

Video: Matt Heafy - "Dammit" (Blink182-Cover)

Video: Matt Heafy - "Holding Out For A Hero" (Bonnie-Tyler-Cover)

+++ KT Tunstall hat ein neues Video zu "Human Being" veröffentlicht. In dem Clip zur Single trainiert die junge Kampfsportlerin Eccaia Sampson Karate-Moves mit Nunchakus, alles in Retro-VHS-Optik, passend zum Retro-Synthie-Sound von Tunstalls Song. Dazwischen ist die schottische Musikerin beim Auftritt mit ihrer Band zu sehen. "Meine Vision für das Video war es, die aufkeimende Energie eines jungen, hochtalentierten, mutigen kleinen Mädchens mit einer Band aus kämpferischen Frauen zu vergleichen, die ihr Talent als Musikerinnen und Performerinnen bereits in etwas reales und kraftvolles umgewandelt haben", so Tunstall. "Human Being" stammt aus ihrem aktuellen Album "Wax", das am 5. Oktober erschienen war.

Video: KT Tunstall - "Human Being"

+++ Metal- und Prog-Musiker Devin Townsend hat eine neue Akustik-Tour für das kommende Jahr angekündigt. Unter dem Motto "An Evening With Devin Townsend" spielt er im April 2019 vier intime Shows in Deutschland. Präsentieren will Townsend eine bunte Mischung aus seinem Backkatalog. Zudem wird es die Chance geben, den Musiker bei einem persönlichen Q&A ein wenig näher kennenzulernen. Aktuell arbeitet er an einem "Ziltoid"-Handyspiel und an der Fertigstellung eines neuen Albums mit dem Titel "Empath", das 2019 erscheinen soll. Die aktuelle Platte "Transcendence" war 2016 erschienen. Tickets für die anstehenden Shows gibt es bei Eventim.

Live: Devin Townsend

04.04. Berlin - Passionskirche
07.04. München - Freiheiz
09.04. Köln - Kulturkirche
10.04. Hamburg - Grünspan

Facebook-Post: Devin Townsend kündigt Akustik-Tour an

+++ Wer an die Sitcom "Seinfeld" denkt, hat wahrscheinlich zunächst den prägnanten Slap-Bass aus dem Intro im Kopf. Den bläst die neue Grindcore-Formation Grindfeld schon mal locker aus der Welt der gediegenen Fernsehunterhaltung. Die Band aus Mitgliedern von Wretched, Alterbeast, The Kennedy Veil und Rivers Of Nihil hat sich ganz der "Show über Garnichts" verschrieben und widmet jeden ihrer aggressiven Grindcore-Titel einer Seinfeld-Folge. Wann sich wohl eine Death-Metal-Band "Friends" vornimmt oder "How I Met Your Mother" im Black-Metal-Sound daherkommt?

Stream: Grindfeld

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.