Zur mobilen Seite wechseln
30.10.2018 | 13:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (The Lemonheads, Nine Inch Nails, Tiny Moving Parts u.a.)

News 29228Neuigkeiten von The Lemonheads, Nine Inch Nails, Tiny Moving Parts, Say Anything, Sick Of It All, Ty Segall, Periphery, Daughters, Diarrhea Planet, Sonic Youths Lee Ranaldo und einem neuen Deftones-Bier.

+++ The Lemonheads haben "Can't Forget" von der Indierock-Band Yo La Tengo gecovert. Genau wie das Original klingt die Lemonheads-Version ganz zurückgelehnt, doch bei ihnen tritt der Backing-Chor mehr in den Vordergrund. Mit viel Delay auf den Gitarren verpassen sie dem Song eine psychedelische Note. Am 8. Februar veröffentlichten The Lemonheads ihr neues Coveralbum "Varshons II" via Fire. Darauf covern sie unter anderem Songs von Paul Westerberg, The Jayhawks, Nick Cave & The Bad Seeds und Lucinda Williams. Im Juni 2009 hatten The Lemonheads ihr erstes Coveralbum "Varshons" veröffentlicht.

Stream: The Lemonheads - "Can't Forget" (Yo-La-Tengo-Cover)

Cover & Tracklist: The Lemonheads - "Varshons II"

Varshons II

01. "Can’t Forget" (Yo La Tengo)
02. "Settled Down Like Rain" (The Jayhawks)
03. "Old Man Blank" (The Bevis Frond)
04. "Things" (Paul Westerberg)
05. "Speed Of The Sound of Loneliness" (John Prine)
06. "Abandoned" (Lucinda Williams)
07. "Now And Then" (Natural Child)
08. "Magnet" (NRBQ)
09. "Round Here" (Florida Georgia Line)
10. "TAQN" (The Eyes)
11. "Unfamiliar" (The GiveGoods)
12. "Straight To You" (Nick Cave & The Bad Seeds)
13. "Take It Easy" (The Eagles)

+++ Nine Inch Nails haben "Starfuckers Inc." zum ersten Mal seit zehn Jahren live gespielt. Bei ihrer Show im Aragon Ballroom in Chicago brachte die Industrial-Rock-Band den Song wieder auf die Bühne. "Starfuckers Inc." war ursprünglich 1999 auf "The Fragile" erschienen. Bis heute genießt der Track große Beliebtheit bei den Fans, wie die euphorischen Reaktionen des Publikums im Live-Video zeigen. Im Rahmen ihrer aktuellen Nordamerika-Tour hatten Nine Inch Nails bereits "The Perfect Drug" seine Live-Premiere beschert und zum ersten Mal seit Jahren die Songs "All The Love In The World" sowie "Home" im Programm. Beim Tourauftakt hatte die Band um Trent Reznor und Atticus Ross wiederum mit der "Broken"-EP in voller Länge überrascht. Das aktuelle Nine-Inch-Nails-Album "Bad Witch" war im Juni erschienen.

Video: Nine Inch Nails - "Starfuckers Inc." (Live)

+++ Sick Of It All haben ein Lyric-Video zu "Wake The Sleeping Dragon" veröffentlicht. Mit Textzeilen wie "Can you hear me/ Help me, free me/ Decimate the masses/ The means of this corrupt state" wenden sich die Hardcore-Veteranen gegen den aktuellen Rechtsruck in der Gesellschaft und rufen die Menschen zum Zusammenhalt auf. Den Song selbst hatte die Band bereits Mitte Oktober vorgestellt. Außerdem hatten Sick Of It All im September ein Lyric-Video zu "Inner Vision" veröffentlicht. Das neue Album "Wake The Sleeping Dragon" erscheint am Freitag via Century Media. Im Januar kommen Sick Of It All zudem mit Walls Of Jericho und Municipal Waste auf Tour. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Sick Of It All - "Wake The Sleeping Dragon" (Lyric-Video)

Live: Sick Of It All + Walls Of Jericho + Municipal Waste

17.01. Berlin - Astra Kulturhaus
18.01. Hamburg - Große Freiheit 36
19.01. Dresden - Kraftwerk
21.01. München - Backstage
22.01. Lindau - Inselhalle
24.01. Wiesbaden - Schlachthof
26.01. Oberhausen - Turbinenhalle

+++ Tiny Moving Parts haben ein neues Video zu ihrem Song "Feel Alive" veröffentlicht. Darin zu sehen sind die Mathrocker in einem kleinen, ländlichen Vergnügungspark, während sie dort ihr inneres Kind herauslassen. Der Track stammt von ihrem aktuellen Album "Swell", das im Januar erschienen war. Zuletzt hatten sie zu dem darauf enthaltenen Song "Caution" ein Gitarren-Playthrough-Video präsentiert.

Video: Tiny Moving Parts - "Feel Alive"

+++ Say Anything haben den neuen Song "It's A Process" veröffentlicht. Die dritte Single aus dem kommenden Album "Oliver Appropriate" prescht mit reduziertem Dance-Beat und Gitarren mit 80er-Post-Punk-Flair voran und klingt damit deutlich anders als die auf akustische Gitarren fokussierten Songs "Pink Snot" und "Daze". "Oliver Appropriate" wird vermutlich das letzte Album des Projekts von Max Bemis werden. In einem Statement hatte das einzige feste Mitglied von Say Anything verlauten lassen, dass es mit der Musik nicht mehr auf Tour gehen möchte. Die Band sei aber weiterhin ein Kollektiv und könne in jeder Form weiter bestehen. Bei "Oliver Appropriate" handelt es sich um ein Konzeptalbum, das die Geschichte des Antihelden Oliver erzählt. Die Platte erscheint am 25. Januar über Dine Alone.

Video: Say Anything - "It's A Process"

+++ Ty Segall hat gemeinsam mit seiner Band The C.I.A. ein neues Video zum Song "Pleasure Seeker" veröffentlicht. Der neue Clip der Indierock-Formation bestehend aus Segall, seiner Frau Denée und Emmett Kelly von The Cairo Gang zeigt verschwommene Bilder von Denée in lasziver Reizwäsche. "Pleasure Seeker" wird Teil ihres nach ihnen benannten Debütalbums "The C.I.A." sein, das bereits im Dezember erscheinen soll. Der Song war allerdings bereits im Februar auf einer Kassette der Band enthalten. Segall selbst hatte erst vergangene Woche die neue Platte "Fudge Sandwich" veröffentlicht und einige Tage zuvor überraschend das streng limitierte Album "Orange Rainbow" auf einer Kunstausstellung präsentiert. Zudem war er mit weiteren Band-Projekten tätig, darunter mit der Punk-Formation Gøggs.

Video: The C.I.A. - "Pleasure Seeker"

Cover & Tracklist: The C.I.A. - "The C.I.A."

The C.I.A.

01. "Fear"
02. "Reputation"
03. "Pleasure Seeker"
04. "Gutted"
05. "Sedition"
06. "Power"
07. "Harm Joy"
08. "Oblivion"
09. "S.O.S."
10. "Gunslinger"

+++ Die Progressive-Metaller Periphery haben ein neues Video aus dem Studio veröffentlicht. In dem Clip zeigt sich Sänger Spencer Sotelo begeistert von der Arbeit an der kommenden Platte: "Ich hatte noch nie so viel Spaß dabei, ein Album aufzunehmen. Wir haben viele neue Stile ausprobiert und Grenzen aufgebrochen. Die meisten Songs halten sich nicht an typische Strophe/Refrain-Strukturen." In den vergangenen Monaten hatten Periphery bereits einen ersten Einblick in ihre Studioarbeit gewährt. Außerdem hatte die Band im April ein Video über ihren Songwriting-Prozess veröffentlicht. Die neue Platte trägt den Arbeitstitel "Periphery 4". Es ist das erste Periphery-Album, das nicht über Summerian erscheint, sondern auf dem bandeigenen Label 3DOT. Das noch aktuelle Album "Periphery III: Select Difficulty" war im Juli 2016 erschienen.

Video: Periphery - "P4 Studio Update 2"

+++ Daughters haben ein Making-of-Video zu ihrem aktuellen Album "You Won't Get What You Want" veröffentlicht. Der Clip gibt einen Einblick in das Schreiben neuer Songs und den Aufnahmeprozess der aktuellen Platte der Mathcore-Band. Erschienen war "You Won't Get What You Want" vergangene Woche. Im April spielt die Band vier Clubshows in Deutschland. Tickets dafür gibt es bei Eventim.

Video: Daughters' Making-of zu "You Won't Get What You Want"

Live: Daughters

08.04. München - Backstage
09.04. Stuttgart - JuHa West
12.04. Berlin - Cassiopeia
13.04. Hamburg - Hafenklang Upstairs

+++ Die Garagepunks Diarrhea Planet haben am Samstag ihre letzte Show in ihrer Heimatstadt Nashville gespielt. Dort eröffneten sie den Abend für den Countryrocker Jason Isbell, der auch bei ihrem Set einen Gastauftritt hatte. Zusammen mit dem Countrymusiker Sturgill Simpson verabschiedeten sich Diarrhea Planet in gebührender Rockstar-Manier, wobei auch einige Gitarren zu Bruch kamen. Im Juli hatte die Band nach drei Studioalben ihre Auflösung bekanntgegeben.

Video: Diarrhea Planet ein letztes Mal auf der Bühne

+++ Sonic Youth-Gitarrist Lee Ranaldo hat ein neues Live-Album angekündigt. Es trägt den Titel "Electric Trim: Live At Rough Trade East" und besteht aus live aufgenommenen Akustik-Versionen von Songs seiner im vergangenen Jahr erschienenen Soloplatte "Electric Trim". Das Konzert fand 2017 in London statt. Als Vorboten dieses Albums präsentierte Ranaldo bereits die akustischen Varianten seiner Tracks "Last Looks" und "Circular (Right as Rain)". "Electric Trim: Live At Rough Trade East" erscheint am 14. Dezember auf Vinyl und als digitale Version.

Stream: Lee Ranaldo - "Last Looks" (Live)

Stream: Lee Ranaldo - "Circular (Right As Rain)" (Live)

Cover & Tracklist: Lee Ranaldo - "Electric Trim: Live At Rough Trade East"

Electric Trim: Live At Rough Trade East

Seite A:
01. "Moroccan Mountains"
02. "Let's Start Again"
03. "Electric Trim"

Seite B:
01. "Circular (Right As Rain)"
02. "Uncle Skeleton"
03. "Thrown Over The Wall"
04. "New Thing"

Zum Download:
01. "Last Looks"
02. "Off The Wall"

+++ Die Deftones haben sich nach "Swerve City" und "Phantom Bride" erneut mit der Belching Beaver Brewery zusammengetan und werden im November ein neues Bier veröffentlichen. Der Gerstensaft trägt den Namen "Dia de los Deftones" und wird exklusiv auf dem gleichnamigen Festival der Alternative-Rocker in San Diego verkauft werden. Wie es der Name bereits vermuten lässt, lehnt sich auch das Design des Etiketts an den mexikanischen Tag der Toten an. Passenderweise handelt es sich bei dem Bier um ein mexikanisches Lager. Trinkfreudige Festivalbsucher können es ab dem 3. November probieren - dann startet das Festival der Deftones unter anderem mit John Reis' Rocket From The Crypt und Mike Shinoda.

Tweet: Das Deftones-Bier "Dias de los Deftones"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.