Zur mobilen Seite wechseln
29.10.2018 | 13:50 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Soundgarden, The Prodigy, Roadburn Festival u.a.)

News 29224Neuigkeiten von Soundgarden, The Prodigy, dem Roadburn Festival, The Intersphere, Courtney Barnett, Courtney Love, Opeth, Pablo Matisse, Architects, Clutch, Interpol und Katzen auf Krawall.

+++ Soundgarden haben eine Reissue ihres Albums "Louder Than Love" angekündigt. Gitarrist Kim Thayil sagte der Detroit Free Press, dass in der Deluxe-Neuauflage unter anderem Liveaufnahmen mit dem früheren Bassisten Jason Everman sowie Demoaufnahmen enthalten sein werden. Die Reissue wird die erste Soundgarden-Veröffentlichung seit dem plötzlichen Tod von Sänger Chris Cornell im Mai 2017 sein. Die verbliebenen Bandmitglieder Thayil, Ben Shepherd und Matt Cameron hatten Anfang des Monats weitere Auftritte und neue Aufnahmen unter dem Namen Soundgarden ausgeschlossen. Trotzdem wollen die Musiker in Zukunft weiterhin gemeinsam Musik machen. Außerdem erscheint am 16. November mit "Chris Cornell" ein umfangreiches Boxset, das bislang unveröffentlichte Aufnahmen des Soundgarden- und Audioslave-Sängers enthält. Der Inhalt war vergangene Woche in einem Unboxing Video vorgestellt worden. Zudem hatte Audioslave-Gitarrist Tom Morello weitere unveröffentlichte Aufnahmen von Cornell in Aussicht gestellt.

+++ The Prodigy haben den neuen Song "We Live Forever" veröffentlicht. Es ist ein für die Band typischer Big-Beat-Track: Nach einem kurzen Intro steigt "We Live Forever" mit Breakbeat ein. Außerdem setzt der Song ausgiebig auf das Wechselspiel zwischen den Stimmen von Keith Flint und Keith "Maxim Reality" Palmer. Der Chorus besteht aus kurzen Textphrasen, die sich gut mitsingen lassen. Das neue Album "No Tourists" erscheint am 2. November. Aus diesem hatten The Prodigy bereits "Need Some1" und "Light Up The Sky" vorgestellt. Zu letzterem hatten die Raver auch ein Live-Video veröffentlicht. Außerdem kommen The Prodigy im November und Dezember auf Tour. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: The Prodigy - "We Live Forever"

Live: The Prodigy

27.11. Berlin - Max-Schmeling-Halle
28.11. München - Zenith
03.12. Zürich - Hallenstadion
04.12. Frankfurt/Main - Festhalle
05.12. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle
08.12. Esch/Alzette - Rockhal

+++ Das Roadburn Festival hat weitere Acts für das kommende Jahr bekanntgegeben. Unter den Neuzugängen befinden sich unter anderem die japanischen Post-Rocker Mono, die in Tilburg ihr neues Album "Nowhere Now Here" präsentieren werden. Die US-amerikanische Songwriterin Marissa Nadler, die im September ihr aktuelles Album "For My Crimes" veröffentlicht hatte, wird bei der 24. Ausgabe des Metal-Festivals ihr Debüt geben. Einen besonderen Auftritt versprechen die Post-Metaller Bossk, die ihre Platte "Audio Noir" von 2016 in Gänze performen wollen. Alle weiteren Infos zur neuen Ankündungswelle gibt es auf der offiziellen Facebook-Seite der Veranstaltung. Das Roadburn Festival 2019 findet vom 11. bis zum 14. April im niederländischen Tilburg statt. Tickets gibt es auf der Festivalwebseite, ab dem 13. Dezember auch für einzelne Tage. Für das Roadburn waren bereits Sleep als Headliner sowie weitere Bands angekündigt worden. Im Juni war außerdem eine Dokumentation über das Festival erschienen, die Eindrücke des Events auf und neben der Bühne zeigt.

Facebook-Post: Roadburn Festival präsentiert neue Bands

+++ The Intersphere haben die neue Single "Antitype" samt Video veröffentlicht. Der Clip zeigt die Mannheimer Alternative-Rocker im Studio, wo sie den kraftvollen Song mit ausgefeilten Drums und mehrstimmigem Gesang performen. "Antitype" schwingt zwischen gefühlvollen Strophen und wütenden Refrains hin und her, während die Band ein düsteres Bild der modernen Gesellschaft zeichnet: "Der Song beschreibt die gesellschaftliche Ohnmacht im kapitalistischen System, der Illusion von freiheitlichem Denken im grenzlosen Wachstum, der physischen und emotionalen Selbstausbeutung, einer zynischen Entwicklung, die längst den Scheitelpunkt des sozialen und gesellschaftlichen Nutzens überschritten hat und historisch betrachtet in immer wiederkehrenden Zyklen zwangsläufig zum Kollaps führen muss", erklärt Sänger und Gitarrist Christoph Hessler. "Antitype" sei einer der ersten Songs gewesen, den die Band für das neue Album "The Grand Delusion" geschrieben hatte, das am 30. November über Long Branch erscheint. Zuvor war bereits die Single "Secret Place" erschienen. Ab November kommen The Intersphere dann mit der neuen Platte auf Deutschlandtour. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Video: The Intersphere - "Antitype"

Live: The Intersphere

29.11. Bremen - Kulturzentrum Lagerhaus
30.11. Osnabrück - Kleine Freiheit
01.12. Hamburg - Indra
04.12. Hannover - Musikzentrum
05.12. Berlin - Lido
06.12. Göttingen - Musa
07.12. Moers - Bollwerk 107
08.12. Kaiserslautern - Kammgarn
11.12. Stuttgart - Keller Klub
12.12. München - Backstage
13.12. Nürnberg - MUZ Club
14.12. Aschaffenburg - Colos Saal
15.12. Köln - Luxor
10.01. Leipzig - Täubchenthal
11.01. Dresden - Scheune
18.01. Heidelberg - Halle 02
24.01. Wilhelmshaven - Pumpwerk
25.01. Dortmund - Musiktheater Piano
26.01. Wuppertal - LCB
30.01. Ulm - Roxy
31.01. Marburg - KFZ

+++ Courtney Barnett hat einige Songs beim US-amerikanischen Frühstücksfernsehen "This Morning" gespielt. Die australische Indierockerin performte in den "Saturday Sessions" die Tracks "Nameless, Faceless", "Need A Little Time" und "City Looks Pretty" von ihrem aktuellen Album "Tell Me How You Really Feel". Von dieser Platte hatte Barnett zuletzt die B-Seite "Small Talk" veröffentlicht, in der sie ihr Familienleben thematisiert. In diesem Jahr kommt sie noch für zwei Live-Termine nach Deutschland. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Video: Courtney Barnett - "Nameless Faceless" live bei CBS

Video: Courtney Barnett - "Need A Little Time" live bei CBS

Video: Courtney Barnett - "City Looks Pretty" live bei CBS

Live: Courtney Barnett

01.11. Berlin - Huxley's Neue Welt
09.11. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Courtney Love und Melissa Auf Der Maur haben gemeinsam einige Hole-Klassiker live gespielt. Bei einer Verantaltung in der Ausstellungs- und Performancekunststätte Basilica Hudson in Hudson, New York, die am Samstag zu Ehren von Love stattfand und Auftritte mehrerer Gastmusiker, darunter auch The Nationals Aaron Dessner beinhaltete, spielte Love zusammen mit der früheren Hole-Bassistin und Basilica-Hudson-Mitgründerin Auf Der Maur unter anderem die Songs "Doll Parts" und "Miss World". Begleitet wurden sie von den Rock Academy Rebel Girls und Tad Kubler von The Hold Steady. Außerdem spielten sie "Softer, Softest" zusammen mit Roddy Bottum von Faith No More am Klavier. Vor der Veranstaltung hatte sich Auf Der Maur in einem Interview über das Vermächtnis von Hole geäußert. Sie prangerte an, dass es kein Best-of der Band gebe und sprach von einigen "unerledigten Aufgaben".

Instagram-Post: "Doll Parts" live in der Basilica Hudson

Instagram-Post: "Miss World" live in der Basilica Hudson

Video: "Softer, Softest" live in der Basilica Hudson

+++ Opeth haben ein neues Vlog veröffentlicht. Der humorvolle Clip zeigt Sänger Mikael Åkerfeldt, wie er Schlagzeuger Martin Lopez zu seiner ersten Achterbahnfahrt überredet. 20 Jahre lang habe Åkerfeldt dies zuvor versucht. Das Video ist komplett in Schwarz-Weiß gehalten und gibt einen kleinen Einblick in die persönlichen Beziehungen zwischen den Bandmitgliedern. Am Freitag erscheint das Livealbum "Garden Of The Titans: Live At Red Rocks Amphitheater". Daraus hatten Opeth bereits "Demon Of The Fall" und den Titelsong des aktuellen Studioalbums "Sorceress" veröffentlicht. Am 19. Oktober war eine Ten-Inch-Single zur auf "Garden Of The Titans" enthaltenen Version von "Ghost Of Perdition" erschienen. Zudem hatten die Prog-Metaller bereits drei Trailer veröffentlicht, welche die Band beim Aufbau, hinter den Kulissen des Konzerts und im Tourbus zeigen.

Video: Opeth - "Garden Of The Titans"-Vlog 4

+++ Pablo Matisse haben ein Video zu ihren Songs "Rise" und "Wasting Light" veröffentlicht. Der neue Clip zu den beiden Songs zeigt die Hardcore-Punks in ihrer Heimat in Schweden und gibt einen Einblick in ihr familiäres Umfeld. Die beiden Tracks "Rise" und "Wasting Light" stammen von ihrem Debütalbum "Rise", das am 26. Oktober erschienen war.

Video: Pablo Matisse - "Rise" + "Wasting Light"

+++ Architects haben den neuen Song "Modern Misery" mit Video veröffentlicht. Der Clip zeigt Sänger Sam Carter von einem Pfeil durchbohrt in einem heruntergekommenen Zimmer. Außerdem ist die Band zu sehen, wie sie den Song in einem vernebelten Raum spielt. Regelmäßig werden Szenen von Menschen dazwischen geschnitten, die in ihrem tristen Berufs- und Alltagsleben gefangen sind. Der Song selbst ist sehr Breakdown-lastig. Der melodische und zurückhaltende Refrain sorgt allerdings immer wieder für eine melancholische Atmosphäre. Das neue Album "Holy Hell" erscheint am 9. November. Es ist die erste Architects-Platte seit dem Tod ihres Gitarristen und Hauptsongwriters Tom Searle. Die Metalcore-Band hatte zuletzt eine Doku über die Geschichte der Band nach Searles Tod sowie Videos zu "Royal Beggars" und "Hereafter" veröffentlicht. Im Frühjahr kommen Architects auf eine umfangreiche Tour nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Architects - "Modern Misery"

Live: Architects

10.01. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle
02.02. Leipzig - Haus Auensee
03.02. Offenbach - Stadthalle
05.02. Berlin - Verti Music Hall
06.02. München - Zenith
08.02. Hamburg - Sporthalle Hamburg

+++ Clutch mussten ein Konzert wegen gesundheitlicher Probleme ihres Sängers Neil Fallon absagen. Dieser habe am 27. Oktober bei einem Spaziergang plötzlich das Bewusstsein verloren und sei deshalb in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Fallon selbst äußerte sich zu dem Vorfall über seinen Twitter-Account und erklärte, dass nach einigen Untersuchungen nicht festgestellt werden konnte, warum er an dem Tag ohnmächtig geworden sei. Betroffen von der Absage war die Show der Hardrocker vom 27. Oktober in New York City. Aktuell befindet sich die Band auf Tour in Nordamerika. Ob noch weitere Termine wegen des gesundheitlichen Zustandes Fallons abgesagt werden müssen, ist bislang nicht bekannt. Im Dezember sollen Clutch mit ihrem im vergangenen Monat erschienenen Album "Book Of Bad Decisions" auch nach Deutschland kommen. Tickets dafür gibt es bei Eventim.

Tweet: Neil Fallon über seine Gesundheit

Live: Clutch

02.12. Berlin - Astra Kulturhaus
04.12. Köln - Live Music Hall
05.12. Frankfurt/Main - Batschkapp
06.12. Hamburg - Docks
13.12. München - Backstage
14.12. Stuttgart - LKA Longhorn

+++ Interpol haben einen Remix ihrer Single "If You Really Love Nothing" veröffentlicht. In der Neuinterpretation des "Marauder"-Openers legt der Musiker Pêtr Aleksandër zarte Streicher unter Paul Banks' Gesang, was zusammen mit dem pochenden Beat und sphärischen Ambient-Sounds eine starke Sogwirkung entfaltet. Das ist nicht der erste Remix, der von Interpols neuem Album produziert wurde. Die New Yorker hatten bereits eine neue Version ihrer Single "The Rover" vom Electro-Duo DJDS präsentiert. Im November kommen Interpol für zwei von VISIONS präsentierte Konzerte nach Deutschland, für die es Tickets bei Eventim gibt.

Video: Interpol - "If You Really Love Nothing (Reimagined by Pêtr Aleksänder)"

VISIONS empfiehlt:
Interpol

23.11. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt
25.11. Berlin - Tempodrom

+++ Katzen können bekanntlich ganz schön passiv-aggressive Biester sein. In Hatebreeds Song "Destroy Everything" haben die teuflischen Stubentiger nun aber endgültig ihre Hymne gefunden. Der Facebook-Nutzer Nes Hernandez stellte eine Compilation mit auf Krawall gebürsteten Katzen zusammen, die gegen Artgenossen, Haushaltsgegenstände oder ihre Besitzer wüten, und unterlegte das Chaos mit dem aggresiven Hardcore-Track der New Yorker. Das Ergebnis ist wohl eines der besten Katzenmusikvideos seit Run The Jewels' Clip zu "Oh My Darling (Don't Meow)" und zeigt die schnurrenden Unruhestifter ungeschont von ihrer wahren Seite. Die Möglichkeiten sind damit aber noch lange nicht ausgeschöpft. Wie wäre es mit Clips von Haare hochwürgenden Katzen zu Slipknots "Spit It Out"?

Video: Hatebreed - "Destroy Everything" (Cat Version)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.