Zur mobilen Seite wechseln
18.10.2018 | 14:08 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Ghost, Soulfly, Drug Church u. a.)

News 29175Neuigkeiten von Ghost, Soulfly, Drug Church, Torres, Thom Yorke, Acid Dad, Rotor, All That Remains, Nine Inch Nails, Foo Fighters, Metallica und Katze.

+++ Ein schwedisches Gericht hat die Klage von vier Ex-Ghost-Mitgliedern gegen Bandgründer Tobias Forge abgewiesen. Die ehemaligen Mitglieder hatten Forge vorgeworfen, sie nicht rechtmäßig an den Gewinnen aus Albumverkäufen und Touren beteiligt zu haben und dagegen vor dem Bezirksgericht in Linköping geklagt. Das Gericht wies die Klage nun nach einem sechstägigen Prozess ab. Außerdem forderte es die vier Ex-Mitglieder dazu auf, die Gerichtskosten von Forge zu tragen und setzte dafür eine Summe von 1,3 Millionen schwedischen Kronen an, was umgerechnet etwa 126.000 Euro entspricht. Bei den Klägern, die in einem Zeitraum von 2010 bis 2016 bei Ghost als "Nameless Ghouls" aufgetreten waren, handelt es sich um Simon Söderberg (von 2010-2016 Mitglied), Mauro Rubino (2011-2016), Henrik Palm (2015-2016) und Martin Hjertstedt (2014-2016). Im Verlauf des Rechtstreits hatte auch Forge seine Identität preisgegeben, der bei Ghost aktuell als Cardinal Copia in Erscheinung tritt. Forge hätte nach Angaben der Kläger die Finanzen der Band verwaltet und seinen Mitmusikern dabei nur minimale Vorschüsse gezahlt, obwohl vereinbart gewesen wäre, die Einnahmen gerecht unter allen Mitgliedern aufzuteilen. Außerdem hätte Forge neue Verträge aufsetzen wollen, in denen die Ghost-Mitglieder auf sämtliche Songwriting-Tantiemen verzichten sollten. Als die Band sich Rechtsbeistand gesucht hatte, soll Forge die komplette Formation 2016 ausgetauscht haben. Das Gericht entkräftete nun die Vorwürfe und auch Forge sieht sich im Recht. Er habe Ghost stets als Ein-Mann-Projekt gesehen und die Musiker als Backing-Band angestellt. Das aktuelle Ghost-Album "Prequelle" war im Juni erschienen, mit dem die Metaller im Februar auf Europatour kommen. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim. Anschließend werden Ghost Metallica auf ihrer "WorldWired Tour" begleiten.

Live: Ghost + Candlemass

14.02. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle
15.02. Bochum - Ruhrkongress
17.02. Hannover - Swiss Life Hall
18.02. Hamburg - Sporthalle Hamburg

Live: Metallica + Ghost + Bokassa

10.05. Zürich - Stadion Letzigrund
13.06. Köln - Rhein Energie Stadion
06.07. Berlin - Olympiastadion
16.08. Wien - Ernst-Happel-Stadion
23.08. München - Olympiastadion
25.08. Mannheim - Maimarktgelände

+++ Soulfly haben einen neuen Teil ihrer Making-of-Serie zu ihrem kommenden Album "Ritual" veröffentlicht. In der siebten Episode spricht Frontmann Max Cavalera über die Zusammenarbeit mit den Gastsängern Randy Blythe (Lamb Of God) und Ross Dolan (Immolation). Cavalera erzählt in dem Clip, dass er Dolan seit der gemeinsamen "Back To The Roots Tour" mit Immolation auf dem neuen Soulfly-Album haben wollte. In einem Interview mit Blabbermouth hatte Cavalera dann seinen Wunsch geäußert, mit Dolan auf "Ritual" arbeiten zu wollen, ohne Dolan vorher davon unterrichtet zu haben. Der hatte von dem Vorhaben dann durch das Interview erfahren und Cavalera deswegen kontaktiert, der das Feld von hinten aufräumte: "Oh ja, ich möchte dich sehr gerne auf der Platte haben. Ich habe nur vergessen, es dir zu sagen. Du machst es aber, oder?", klärte Cavalera die Situation auf und Dolan war an Bord. Die Zusammenarbeit mit Blythe sei durch den Produzenten Josh Wilbur zustande gekommen, der ihm einen Track von "Ritual" vorgespielt hatte, wovon der Lamb-Of-God-Frontmann sofort begeistert war. Soulfly hatten bereits in mehreren Videos die Hintergründe zu ihrem neuen Album beleuchtet. Die Band hatte sich unter anderem zum Entstehungsprozess, dem Artwork, den Arbeiten mit Wilbur und den Ureinwohnern der Navajos sowie dem Songwriting geäußert. Aus dem Album waren bereits die Singles "Dead Behind The Eyes", "Evil Empowered" und "The Summoning" erschienen. "Ritual" erscheint am 19. Oktober via Nuclear Blast.

Video: Soulfly - "Ritual: Guest Vocalists Randy Blythe & Ross Dolan"

+++ Drug Church haben eine neue Single aus ihrem kommenden Album "Cheer" vorgestellt. Auf dem Song "Unlicensed Hall Monitor" geben sich die Hardcore-Punks kompromisslos und gehen mit heulender Leadgitarre gegen inkompetente Führungspersonen vor: "Seen’m before/ There’s always one/ He’s hard to miss/ A born asshole/ Keeping tabs on/ Running tattle/ On the people making things", heißt es im Refrain, wozu im Video passenderweise alte Aufnahmen von fragwürdigen Fernsehpredigern gezeigt werden. Drug Church hatten bereits die Singles "Avoiderama" und "Strong References" veröffentlicht. Das Album "Cheer" erscheint am 2. November über Pure Noise.

Video: Drug Church - "Unlicensed Hall Monitor"

+++ Die Indierock-Musikerin Torres hat Angaben zu einem neuen Album gemacht. Laut einer Konzertankündigung auf ihrer Facebook-Seite arbeite die Singer/Songwriterin aktuell an einer neuen Platte, die noch im nächsten Jahr erscheinen soll. Genauere Details dazu sind bislang aber noch nicht bekannt. Dafür hat Torres bereits den neuen Song "Two Of Everything", sowie ein Cover des Portishead Tracks "Wandering Star" veröffentlicht. Beide Songs sind in voller Länge auf ihrer Patreon-Seite verfügbar. Torres, die mit bürgerlichem Namen Mackenzie Scott heißt, war im April von ihrem Label 4AD gefeuert worden, angeblich, weil sie mit ihrem aktuellen Album "Three Futures" kommerziell nicht erfolgreich genug gewesen war. Deshalb will sie in Zukunft unabhängig weitermachen.

Facebook-Post: Torres - "Two Of Everything"

Facebook-Post: Torres - "Wandering Star"

+++ Thom Yorke hat ein Video zum neuen Song "Open Again" veröffentlicht. Er wird von atmosphärischen Synthesizern getragen, während im Hintergrund eine Latin-Gitarre gezupfte Akkorde spielt. Darüber schwebt Yorkes Stimme mit ihren verzweifelten Gesangsmelodien. Der Clip wiederum zeigt surreale Verformungen. Farblich ist das Video an das Cover des anstehenden "Suspiria"-Soundtracks angelehnt. Die Platte erscheint am 26. Oktober via XL. In den vergangenen Monaten hatte der Radiohead-Frontmann bereits die Singles "Suspirium", "Volk" und "Has Ended" aus dem Album veröffentlicht. Außerdem war gestern der Song "Hands Off The Arctic" erschienen, mit dem Yorke eine aktuelle Greenpeace-Kampagne unterstützt.

Video: Thom Yorke - "Open Again"

+++ Die Psych-Punks Acid Dad haben ein Video zu "Living With A Creature" veröffentlicht. Der schnörkellose Punkrock-Track klingt wie eine überdrehte Version eines The Clash-Songs. Bis zum plötzlichen Finale hält sich die Band an eine simple Strophe-Refrain-Struktur, wie es sich für das Genre gehört. Damit steht "Living With A Creature" ganz in der Tradition des Acid-Dad-Debütalbums "Acid Dad". Das Video unterlegt den Song mit psychedelischen Bildern, die zur schaurigen Atmosphäre passen. Auf Facebook erklärt die Band den Inhalt des Songs: "Heute exorzieren wir einen Damön. Der Song wird unser Erlöser sein und wir geben ihn an euch weiter. 'Living With A Creature' handelt vom Tod des Alten und der Geburt von etwas Neuem." Das Acid-Dad-Debüt war im März erschienen. Ob die neue Single Vorbote eines Nachfolgers ist, ist noch nicht bekannt.

Video: Acid Dad - "Living With A Creature"

Facebook-Post: Acid Dad erklären "Living With A Creature"

+++ Die Stoner-Band Rotor hat den Kurzfilm "Zorn des Kalek" veröffentlicht. Der aufwendig produzierte Clip zeigt einen langhaarigen Mann, der nach einer durchzechten Nacht seine Erlebnisse rekonstruiert. Dafür schwingt er sich auf ein Motorrad und begibt sich auf Spurensuche. Dabei werden regelmäßig Schwarz-Weiß-Flashbacks zwischen die Szenen seiner Reise geschnitten. Inhaltlich schließt das Video an den Clip zu "Volllast" vom Album "Fünf" an. Für die musikalische Unterlegung haben Rotor Teile der Songs "Abfahrt", "Falscher Dampfer" und "Allmacht" aus der aktuellen Platte "Sechs" zusammengeschnitten, immer passend zur aktuellen Szene im Film. Das Album war am 12. Oktober via Noisolution erschienen. Wer Rotor live sehen möchte, kann das ab November auf ihrer ausführlichen Tour tun. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Rotor - "Zorn des Kalek"

Live: Rotor

27.10. Chemnitz - Mushroom Garden Festival
08.11. Hannover - Mephisto
09.11. Rotterdam - Baroeg
10.11. Münster - Rare Guitar
12.11. Brussels - Magasin 4
13.11. Freiburg - Slowclub
14.11. Wiesbaden - Schlachthof
15.11. Köln - Blue Shell
16.11. Winterthur - Gaswerk
17.11. Luzern - Treibhaus
18.11. Salzburg - Rockhouse
19.11. München - Feierwerk
20.11. Wien - Arena
21.11. Linz - Kapu
22.11. Karlsruhe - Alte Hackerei
23.11. Jena - Kulturbahnhof
24.11. Berlin - Festsaal Kreuzberg
29.11. Bremen - Magazinkeller
30.11. Hamburg - MarX
01.12. Nijmegen - Merleyn
05.01. Leipzig - Le Heat

+++ All That Remains-Gitarrist und -Mitbegründer Oli Herbert ist gestern überraschend verstorben. Er wurde nur 44 Jahre alt. "Wir sind am Boden zerstört, denn Oli Herbert, unser Freund, Gitarrist und Gründungsmitglied von All That Remains, ist von uns gegangen", trauert die Band in einem Statement. "Oli war ein unglaublich talentierter Gitarrist und Songschreiber, der den Rock und Metal des [US-]Nordostens definiert hat. Sein Einfluss auf die Musik und unsere Leben wird definitiv weiterleben." Herberts Presseagent wiederum gab erste Details zu den Todesumständen preis: "Mit dem Einverständnis von Olis Frau und seiner Familie kann ich bestätigen, dass er gestern aufgrund eines Unfalls auf seinem Grundstück überraschend verstarb." Vor seinem Tod hatte Herbert noch das neue Album der Metalcore-Band, "Victim Of The New Disease", fertiggestellt, welches am 9. November erscheint.

Facebook-Post: All That Remains über Oli Herberts Tod

+++ Fans haben ein 4K-Video eines Auftritts von Nine Inch Nails veröffentlicht. Das hochauflösende Video zeigt ihre Show vom 14. Oktober in der Radio City Music Hall in New York City. Zur Zeit ist die Industrial-Rock-Band mit ihrem aktuellen Album "Bad Witch" in den USA unterwegs. Im Rahmen dieser Tour hatten sie eine Reihe von älteren Songs erstmals seit längerer Zeit live gespielt. Dazu gehörten die Tracks "All The Love In The World" und "Home" sowie der Song "The Perfect Drug" und die EP "Broken" in voller Länge.

Video: Nine-Inch-Nails-Auftritt vom 14. Oktober in New York City

+++ Foo Fighters-Frontmann Dave Grohl und Schlagzeuger Taylor Hawkins haben sich als Überraschungsgäste bei einem Metallica-Konzert blicken lassen. Bei einer Show der Thrash-Metal-Band am 16. Oktober in Milwaukee, Wisconsin führte der US-amerikanische Comedian Jim Breuer, der die Show eröffnete, das Publikum via Videoübertragung hinter die Kulissen - und stieß dabei auf Grohl und Hawkins, die hinter einer Tür auf den Comedian warteten. Metallica und die Foo Fighters befinden sich beide aktuell auf Nordamerika-Tour. Zuletzt hatten die Foo Fighters im Rahmen dieser bei einem Konzert mit einem jungen Nachwuchsgitarristen den Metallica-Song "Enter Sandman" gecovert.

Instagram-Post: Foo Fighters Dave Grohl und Taylor Hawkins als Überraschungsgäste beim Metallica-Konzert

+++ Metallica selbst haben eine weitere alte Liveaufnahme zu ihrem Song "Harvester Of Sorrow" veröffentlicht. Das Videomaterial ergänzt die im Rahmen der kommenden Reissue ihrer Platte "...And Justice For All" geplante Reihe von alten Liveaufnahmen. Der Clip zu "Harvester Of Sorrow" zeigt einen aus Zuschauer-Perspektive gefilmten Auftritt von 1989 in Newark, New Jersey. Das Videomaterial wird zudem auch in dem Deluxe-Box-Set der "...And Justice For All"-Reissue enthalten sein. Zuvor hatten die Thrash-Metaller bereits eine Aufnahme des gleichen Songs von 1991 präsentiert. Im Rahmen ihrer nostalgischen Reihe von alten Konzertvideos hatten sie außerdem schon Clips zu den Tracks "Dyers Eve", "Blackened", "One", und "Eye Of The Beholder" veröffentlicht. Zudem gab es auch noch eine Demo-Version von "The Shortest Straw" zu hören. Die zum 30. Geburtstag der Platte "...And Justice For All" kommende Neuveröffentlichung erscheint am 2. November. Im nächsten Jahr führt Metallica ihre Tour zum aktuellen Album "Hardwired…To Self-Destruct" dann auch wieder nach Deutschland. Mit dabei sind Ghost und Bokassa. Tickets für die anstehenden Shows gibt es bei Eventim

Video: Metallica - "Harvester Of Sorrow"

Live: Metallica + Ghost + Bokassa

10.05. Zürich - Stadion Letzigrund
13.06. Köln - Rhein Energie Stadion
06.07. Berlin - Olympiastadion
16.08. Wien - Ernst-Happel-Stadion
23.08. München - Olympiastadion
25.08. Mannheim - Maimarktgelände

+++ Für musikalische Katzen-Kondolenzen gibt es nun die passende Compilation: Die französische Künstlerin Sophie Calle hat einen Sampler für ihre verstorbene Katze Souris (Deutsch: Maus) zusammengestellt, der Gastbeiträge von The National, Michael Stipe, Laurie Anderson und dem Strokes-Schlagzeuger Fabrizio Moretti enthält. Im Opener richtet Bono ein poetisches Gedicht an den Stubentiger. Was nach viel Aufwand für nur eine Katze wirkt, erklärt Calle mit bewegenden Argumenten: "Wenn ich sage, dass meine Mutter oder mein Vater gestorben ist, sagt mir jeder: 'Oh, armes Ding, sie hat ihren Vater oder Mutter verloren', aber wenn man das über seine Katze sagt, wirkt das albern. Es bringt mich zum Lachen, denn für mich in meinem Alltag war es fast schlimmer, weil ich mit meiner Katze zusammen gelebt habe, nicht mit meinen Eltern." Zum Weiterhören empfehlen wir Run The Jewels mit ihrem Album aus Katzen-Sounds sowie die Metal-Compilation "Vulgar Display Of Purring", die die Charity-Organisation "And Justice For Paws..." unterstützt - kein Scherz!

Album-Stream: Sophie Calle - "Souris Calle"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.