Zur mobilen Seite wechseln
17.10.2018 | 18:13 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Greta van Fleet, Foo Fighters, Gallows u. a.)

News 29171Neuigkeiten von Greta van Fleet, Foo Fighters, Gallows, Sharon van Etten, David Bowie, Sufjan Stevens, Florence + The Machine, Kevin Devine, The Spinanes, Brett, Action & Tension & Space und Juliana Hatfield.

+++ Greta Van Fleet haben den neuen Song "You're The One" veröffentlicht. Dieser zeigt sich als eher ruhige Classic-Rock-Ballade mit einem wohlig-warmen, mehrstimmigen Refrain. Der Track wird auf ihrem Debütalbum "Anthem Of The Peaceful Army" enthalten sein, das kommenden Freitag erscheint. Daraus hatte die aufstrebende Hardrock-Band zuvor bereits die Songs "When The Curtain Falls", "Watching Over", "Lover, Leaver" und "Anthem" präsentiert. Passend zur neuen Platte kommen sie dann auch für zunächst drei Konzerte nach Deutschland. Die Termine sind allerdings trotz teilweiser Hochverlegungen in größere Hallen bereits ausverkauft. Im Februar spielt die Band aber noch eine zusätzliche Show in München.

Stream: Greta Van Fleet - "You're The One"

Live: Greta Van Fleet

30.10. Hamburg - Sporthalle Hamburg | ausverkauft
01.11. Köln - Palladium | ausverkauft
07.11. Berlin - Columbiahalle | ausverkauft
25.02. München - Zenith

+++ Die Foo Fighters haben eine Tourpause angekündigt. Nach den aktuell anstehenden Konzertterminen wird sich die Band eine Weile nicht blicken lassen. Frontmann Dave Grohl stellte trotzdem klar, dass es weitergehen werde. "Wir stehen jetzt vor den letzten Shows unserer anderthalb Jahre umfassenden Tour und ich bin bereit für eine Pause. Doch ich bin ebenso bereit, zum richtigen Zeitpunkt wieder loszulegen." Weiterhin beschrieb Grohl seinen Arbeitsprozess: "Wenn wir mit einem Album anfangen, höre ich den Song nicht, sondern sehe in eher in meinem Kopf. Ich kann keine Noten lesen. Ich sehe Musik in Formen und Pattern. Ich kann das nächste Album also schon sehen. Ich weiß, dass da noch eins ist. Ich weiß nicht, wann wir es machen. Aber ich denke, ich weiß, was wir darauf machen werden." Zuletzt hatte Grohl durch eine Quasi-Nirvana-Reunion Aufsehen erregt. Außerdem arbeitet er daran, sein "Play"-Music-Camp in alle Teile der Welt zu bringen. Das aktuelle Foo-Fighters-Album "Concrete And Gold" war im September 2017 erschienen.

+++ Die Hardcore-Band Gallows hat einen mysteriösen Teaser veröffentlicht. Der kurze Clip zeigt ein Lothringer Kreuz, das durch verschiedene Effekte verzerrt wird. Dazu spielen vorsichtige Akustikgitarren, während im Hintergrund Sirenen aufheulen. Das Lothringer Kreuz war außerdem Titelgeber für den 2012 von der Band veröffentlichten Song "Cross Of Lorraine". Zu der Bedeutung des Teasers haben sich Gallows noch nicht geäußert. Das aktuelle Album, "Desolation Sounds", war im April 2015 erschienen.

Facebook-Post: Gallows zeigen mysteriösen Teaser

Video: Gallows - "Cross Of Lorraine"

+++ Sharon van Etten hat eine neue Tour für das nächste Jahr angekündigt. Im Rahmen dieser kommt die Indiefolk-Musikerin auch für vier Termine nach Deutschland. Mit dabei hat sie dann auch ihr neues Album "Remind Me Tomorrow", das am 18. Januar bei Jagjaguwar erscheint. Zuvor hatte van Etten daraus den Song "Comeback Kid" präsentiert. Karten für die anstehenden Shows gibt es bei Eventim.

Live: Sharon van Etten

02.04. Köln - Luxor
03.04. München - Strom
05.04. Berlin - Lido
06.04. Hamburg - Grünspan

+++ Das David Bowie-Denkmal im britischen Aylesbury ist zum zweiten Mal Opfer von Vandalismus geworden. Der Täter bewarf die Statue mit blauer Farbe. Ein 29 Jahre alter Verdächtiger wurde von der Polizei bereits festgenommen. Im März, kurz nach der Enthüllung des Denkmals, war mit Graffiti der Schriftzug "Versorgt erst die Obdachlosen" vor die Statue gesprüht worden. Außerdem hatten die damaligen Täter das Kunstwerk ebenfalls mit Farbe beschmiert. Ob zwischen den Vorfällen ein direkter Zusammenhang besteht, ist unklar. In Alsebury war Bowie zum ersten Mal unter dem Namen Ziggy Stardust aufgetreten. Er war im Januar 2016 an Krebs gestorben. Sein letztes Album, "Blackstar", hatte Bowie im Januar 2016 veröffentlicht.

Bild: Das beschmierte David-Bowie-Denkmal

David Bowie Statue beschmiert

+++ Sufjan Stevens hat eine Studiosession mit dem Singer/Songwriter Angelo De Augustine gespielt. Gemeinsam spielten sie De Augustines Song "Time". Stevens saß dabei am Piano. Bei "Time" handelt es sich um ein verträumtes Akustik-Stück. De Augustines Stimme trägt den Song, während Stevens am Piano regelmäßig Akzente setzt. Im Gegensatz zur Studioversion verzichtet die Neuinterpretation auf jegliche Synthesizer. Dadurch wirkt der Song reduzierter und wärmer. De Augustines neues Album, "Tomb", erscheint am 19. Januar via Asthmatic Kitty.

Video: Angelo De Augustine - "Time" (Live mit Sufjan Stevens)

Video: Angelo De Augustine - "Time"

+++ Florence + The Machine haben eine Live-Session für die Videoserie "Tiny Desk Concerts" gespielt. Im Rahmen dieser performte die Indiepop-Band akustische Versionen der Songs "June", "Patricia" und "Ship To Wreck". Erstere stammen von ihrem aktuellen Album "High As Hope", das im Juni erschienen war. "Ship To Wreck" dagegen ist auf dem Platten-Vorgänger "How Big How Blue How Beautiful" von 2015 enthalten. Zuletzt hatte die Indiepop-Formation ein Cover des Tori Amos-Songs "Cornflake Girl" präsentiert. Im März kommen sie außerdem für einige Konzerte nach Deutschland.

Video: Florence + The Machine - "June", "Patricia" und "Ship to Wreck" (Tiny Desk Concerts)

Live: Florence + The Machine

02.03. München - Olympiahalle
05.03. Köln - Lanxess Arena
09.03. Hamburg - Barclaycard Arena
14.03. Berlin - Mercedes-Benz Arena

+++ Kevin Devine hat eine Akustik-Solo-Tour für das nächste Jahr angekündigt. Im Rahmen dieser kommt der Singer/Songwriter im Januar für sieben Shows nach Deutschland und Luxemburg. Zuletzt hatte Devine im vergangenen Monat seine neue Cover-EP "Devinyl Splits No. 9" veröffentlicht. Tickets für die anstehenden Termine gibt es bei Eventim.

Live: Kevin Devine

18.01. Berlin - Monarch
19.01. Kiel - Hansa 48
20.01. Hamburg - Hafenklang
21.01. Köln - Die Wohngemeinschaft
23.01. Luxemburg - De Gudde Wellen
25.01. Aachen - Musikbunker
26.01. München - Heppel & Ettlich

+++ The Spinanes haben eine Neuveröffentlichung ihres Debütalbums "Manos" von 1993 angekündigt. Die Reissue mit alternativem Coverartwork wird am 7. Dezember bei Merge erscheinen und neben einer schwarzen Vinyl-Version auch in Gelb erhältlich sein. Als Beilage der limitierten Edition gibt es ein achtseitiges Booklet mit bisher unveröffentlichten Fotos, Kleindrucksachen aus der Zeit der Albumentstehung und -veröffentlichung sowie einen digitalen Download, der vier rare Songs aus dem Archiv bereithält. Als Vorgeschmack hat die Band ihr altes Musikvideo zur Single "Noel, Jonah And Me" aufpoliert. Das Duo aus Sängerin und Gitarristin Rebecca Gates und Schlagzeuger Scott Plouf spielte mit "Strand" 1996 noch ein weiteres Album ein, danach verließ Plouf die Band und schloss sich Built To Spill an. Gates stellte das dritte Spinanes-Album "Arches And Aisles" (1998) mit Bassistin Joanna Bolme (Stephen Malkmus And The Jicks) und Schlagwerker Jerry Busher (Fugazi, John Frusciante) fertig, seither veröffentlicht sie unter ihrem bürgerlichen Namen unregelmäßig Alben und ist als bildende Künstlerin tätig.

Video: The Spinanes - "Noel, Jonah And Me"

Packshot: The Spinanes - "Manos"

Manos

+++ Die Deutschrocker-Band Brett hat ein neues Video zum Song "Wüste" veröffentlicht. Der neue Clip zeigt die Musiker in der im Song thematisierten Wüste, umgeben von uniformierten Menschen mit blauen Masken. Der Track stammt von ihrem aktuellen Album "Wutkitsch", das im Februar erschienen war. Ab Ende diesen Monats spielt die Band zudem eine ganze Reihe von Konzerten in den deutschen Clubs. Karten dafür gibt es bei Eventim.

Video: Brett - "Wüste"

VISIONS empfiehlt:
Brett

31.10. Bremen - Tower
01.11. Rostock - Helgas Stadtpalast
02.11. Hannover - Mephisto
03.11. Kiel - Pumpe
13.11. Dortmund - FZW
14.11. Frankfurt/Main - Ponyhof
15.11. Nürnberg - Club Stereo
16.11. Braunschweig - Eulenglück
17.11. Dresden - Loco
20.11. Leipzig - Horns Erben
21.11. Heidelberg - Halle 02
22.11. Bielefeld - Movie
23.11. Osnabrück - Kleine Freiheit

+++ Action & Tension & Space haben ihr neues Album "Skåredalen Funhouse" vorab als Stream veröffentlicht. Das norwegische Jazz-Quartett verquickt auf seinem zweiten Album Lounge, Krautrock und die fieberhaften Soundsphären von The Doors zu einem spannungsvollen, eigenen Klang. "Skåredalen Funhouse" erscheint regulär am 19. Oktober über Kapitän Platte, ab jetzt kann auf Soundcloud aber schon in das stimmungsvolle Album reingehört werden.

Stream: Action & Tension & Space - "Skåredalen Funhouse"

+++ Juliana Hatfield hat ihr neues Album "Weird" angekündigt. Das Artwork zeigt eine orangene Silhouette der Sängerin vor gelben Hintergrund. Hatfield erklärte den Albumtitel mit ihrem Lebensgefühl: "Ich fühle mich oft von den Menschen, meinen Gefühlen, der Technologie und der Popkultur abgeschnitten. Ich fühle mich 'weird', als würde ich mein Leben nur träumen und eines Tages aufwachen." Als erste Single-Auskopplung hat die Musikern "It's So Weird" veröffentlicht. Das Stück ist ein zurückhaltender Indierock-Song, der Hatfields Stimme in den Vordergrund stellt. Allerdings sorgen Synthesizer gelegentlich für eingängige Melodien und in der Mitte gibt es ein schräges Solo. Die Instrumente auf "Weird" hat Hatfield, mit Ausnahme des Schlagzeugs, allesamt selbst eingespielt. Die Platte enthält elf Songs und erscheint am 19. Januar via American Laundromat. Hatfield hatte im April dieses Jahres erst ihr Coveralbum "Juliana Hatfield Sings Olivia Newton-John" veröffentlicht.

Stream: Juliana Hatfield - "It's So Weird"

Cover & Tracklist: Juliana Hatfield - "Weird"

Weird

01. "Staying In"
02. "It’s So Weird"
03. "Sugar"
04. "Everything’s For Sale"
05. "All Right, Yeah"
06. "Broken Doll"
07. "Receiver"
08. "Lost Ship"
09. "Paid To Lie"
10. "No Meaning"
11. "Do It To Music"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.