Zur mobilen Seite wechseln
17.10.2018 | 10:38 0 Autor: Gerrit Köppl RSS Feed

Godsmack verschieben Europa-Tour nach Tod in der Familie

News 29166Godsmack haben ihre kurz bevorstehende Europa-Tour nach einem Todesfall in der Familie verschoben. Der Sohn von Gitarrist Tony Rombola sei plötzlich verstorben.

Deshalb meldete sich Godsmack-Frontmann Sully Erna nun im Namen von Rombola mit einem Statement "an all unsere Fans weltweit, um euch darüber zu informieren, dass Tony und seine Familie von einem Schicksal betroffen wurden, das kein Elternteil jemals ertragen müssen sollte."

"Tonys und Sues Sohn Joe Fay ist vergangene Woche unerwartet im jungen Alter von 34 Jahren verstorben. Er war einer der gütigsten und bescheidensten Typen, die ich je kennengelernt habe. Vor allen Dingen war er jedoch Fan, so wie ihr alle. Er hat den Erfolg von Godsmack buchstäblich durch seinen Vater miterlebt. Er war immer so aufgeregt und stolz darauf, zu uns allen dazu zu gehören, und wir werden ihn schwer vermissen."

Erna deutete an, dass auch Band und Familie noch nicht wüssten, wie es zu Fays Tod kommen konnte, und baten darum, die Privatsphäre aller Beteiligten zu achten. Die Band werde Anfang 2019 "größer und stärker" wieder zurückkehren und die ausgefallenen Tourdaten nachholen. Betroffen sind auch Shows im November in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Karten können zurückgegeben werden.

Godsmack hatten noch am vergangenen Wochenende beim Aftershock Festival in Sacramento, Kalifornien performt und ihr aktuelles Album "When Legends Rise" präsentiert. Erna war dort an einem Allstar-Tribute-Konzert für den verstorbenen Pantera-Drummer Vinnie Paul beteiligt.

Facebook-Post: Godsmacks Sully Erna teilt Statement an Fans

Live: Godsmack

02.11. Hamburg - Grünspan | abgesagt
11.11. Berlin - Heimathafen | abgesagt
12.11. Köln - Live Music Hall | abgesagt
14.11. Zürich - Komplex Klub | abgesagt
19.11. München - Backstage | abgesagt
20.11. Wien - Arena | abgesagt

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.