Zur mobilen Seite wechseln
10.10.2018 | 08:43 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Cloud Nothings streamen neuen Song "So Right So Clean"

News 29135Cloud Nothings haben ihrem kommenden Album "Last Building Burning" einen dritten Song vorangeschickt. "So Right So Clean" ist eine melancholische Mid-Tempo-Nummer, bei der sich Frontmann Dylan Baldi dennoch in rasendes Schreien steigert.

Nach dem für Cloud Nothings typischen Indie-Punk-Sturm "Leave Him Now" und dem dramatisch tosenden "The Echo Of The World" ist "So Right So Clean" bereits der dritte Song aus dem neuen Album "Last Building Burning", das am 19. Oktober erscheinen wird.

"So Right So Clean" startet nachdenklich und bedrückt, auch im Pre-Chorus wallt der Song nur ein wenig auf, "So right, so clean/ But does it mean anything/ No", singt Dylan Baldi mehr kämpferisch als resigniert. Erst zur Hälfte des Songs steigert er sich dabei langsam ins Brüllen - und lässt den Song im letzten Drittel schließlich kurz dissonant taumeln, die Gitarren scheinen Ton, Form und Richtung zu verlieren, Baldi keift sich die Stimmbänder blutig. Dann jedoch läuft der Track wie zu Beginn aus.

"Ich habe das [Album] geschrieben, weil ich das Gefühl hatte, es gäbe nicht besonders viele Rockbands, die so etwas wie wir machen", erklärte Baldi seine Motivation hinter dem neuen Album. "Viele andere Bands klingen großartig, aber ihnen fehlt die Heaviness, die ich mag." Tatsächlich klingen die Vorabsongs von "Last Building Burning" wieder scheppernder und wilder als der im Januar 2017 erschienene Vorgänger "Life Without Sound".

Mit der neuen Platte werden Cloud Nothings im Frühjahr 2019 auch wieder Bühnen im deutschsprachigen Raum bespielen. Karten gibt es bei Eventim.

Stream: Cloud Nothings - "So Right So Clean"

VISIONS empfiehlt:
Cloud Nothings

04.02. Köln - Luxor
07.02. Hamburg - Knust
08.02. Berlin - Musik & Frieden
12.02. Wien - Chelsea
18.02. Zürich - Bogen F

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.