Zur mobilen Seite wechseln
25.09.2018 | 15:18 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Greta van Fleet, Ghost, Jeff Tweedy u.a.)

News 29079Neuigkeiten von Greta van Fleet, Ghost, Jeff Tweedy, Arctic Monkeys, Moose Blood, PJ Harvey, Terror, Kevin Devine, Revocation, The Callas, The Story So Far und Black-Dahlia-Murder-Bier.

+++ Greta Van Fleet haben ihren neuen Song "Lover, Leaver" vorgestellt. Die aufstrebende Hardrock-Band aus Michigan führt mit dem groovenden Classic-Rock-Stampfer ihre Ambitionen fort, 70er-Einflüsse von Vorbildern wie Led Zeppelin oder Cream in die Neuzeit zu übersetzen. Sänger Joshua Kiszka erreicht zum Ende des Tracks schwindelerregende Höhen, Schlagzeuger Daniel Wagner trommelt wie John Bonham in "Whole Lotta Love". "Lover, Leaver" ist nach den Songs "Watching Over" und "When The Curtain Falls" die dritte Single aus dem kommenden Album "Anthem Of The Peaceful Army", das am 19. Oktober erscheint. Mit ihrem Debütalbum kommen Greta Van Fleet dann auch für drei Termine nach Deutschland. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Video: Greta Van Fleet - "Lover, Leaver"

Live: Greta Van Fleet

30.10. Hamburg - Sporthalle Hamburg
01.11. Köln - Palladium
07.11. Berlin - Columbiahalle

+++ Ghost haben einen fünften Teil ihrer Videoserie veröffentlicht. Im Clip namens "The Call" erholt sich Sister Imperator von ihrem halsbrecherischen Autounfall aus der vorherigen Episode, als sie einen fürsorglichen Anruf von Papa Nihil bekommt. Das Gespräch entwickelt sich schnell zu einem telefonischen Techtelmechtel, womit der geistliche Vater jedoch wenig anzufangen weiß. Schließlich bittet Sister Imperator darum, die "WorldWired Tour" mit Metallica anzukündigen. Im nächsten Jahr kommen die schwedischen Okkult-Metaller zwei Mal auf Tour durch Europa: Im Februar spielen sie einzelne Termine, bevor sie mit den Thrash-Metal-Veteranen zurück auf Stadiontour kommen. Tickets für Ghosts Februar-Termine gibt es bei Eventim, der Vorverkauf für die Metallica-Tour startet erst am kommenden Freitag um 10 uhr.

Video: Ghost - "Chapter Five: The Call"

Live: Ghost

14.02. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle
15.02. Bochum - Ruhrkongress
17.02. Hannover - Swiss Life Hall
18.02. Hamburg - Sporthalle Hamburg

Live: Metallica + Ghost + Bokassa

10.05. Zürich - Stadion Letzigrund
13.06. Köln - Rhein Energie Stadion
06.07. Berlin - Olympiastadion
16.08. Wien - Ernst-Happel-Stadion
23.08. München - Olympiastadion
25.08. Mannheim - Maimarktgelände

+++ Jeff Tweedy ein neues Album angekündigt und daraus den Song "Some Birds" veröffentlicht. Den begleitet auch ein Video, in dem der Wilco-Frontmann sich äußerst wandelbar zeigt und beim Friseur gleich mehrere Haarschnitte verpassen lässt. Das Barber-Shop-Konzert bestreitet der Songwriter zurückgelehnt mit Doubleneck-Gitarre unter der Trockenhaube. Dem entspannten Indie-Track verpasst Tweedy ein schräges Gitarrensolo, das wunderbar zu seiner neuen Matte passt. Das neue Album heißt "Warm" und erscheint am 30. November.

Video: Jeff Tweedy - "Some Birds"

Cover & Tracklist: Jeff Tweedy- "Warm"

Jeff Tweedy Warm

01. "Bombs Above"
02. "Some Birds"
03. "Don't Forget"
04. "How Hard Is It For A Desert To Die"
05. "Let's Go Rain"
06. "From Far Away"
07. "I Know What It's Like"
08. "Having Been Is No Way To Be"
09. "The Red Brick"
10. "Warm (When The Sun Has Died)"
11. "How Will I Find You"

+++ Arctic Monkeys haben eine Auktion für wohltätige Zwecke angekündigt. Bei der Versteigerung soll man insgesamt zwölf Kunstdrucke erstehen können, auf denen die Indieband bei den Aufnahmen und Touren zu ihrem aktuellen Album "Tranquility Base Hotel & Casino" abgebildet ist. Die Aufnahmen hatte der Fotograf Zackery Michael in der Zeit zwischen November 2017 und August 2018 angefertigt. Bisher waren die Porträts in Ausstellungen in London und Sheffield zu sehen, nun werden sie bald versteigert, um Geld für jugendliche Obdachlose in England zu sammeln. Die Auktion beginnt am 25. September um 9 Uhr. Interessierte haben auf der Webseite charitystars.com die Möglichkeit, mitzubieten.

Tweet: Arctic Monkeys versteigern zwölf Kunstdrucke

+++ Moose Blood haben eine Bandpause auf unbestimmte Zeit angekündigt. Die Emorocker reagierten damit auf Vorwürfe der sexuellen Belästigung gegen mehrere Bandmitglieder. Im März 2017 hatte die Band bereits Schlagzeuger Glenn Harvey aus der Band geworfen, nachdem dieser mit heftigen Anschuldigungen dieser Art online konfrontiert worden war. Doch auch andere Bandmitglieder waren im Herbst 2017 beschuldigt worden, Nacktbilder von Frauen gestohlen und an die Band verteilt zu haben. Sänger Eddy Brewerton hatte diese Anschuldigung bis zuletzt als "komplett falsch" bezeichnet. "Das letzte Jahr war traumatisch für uns und hat uns das Gefühl gegeben, dass wir wegtreten müssen", heißt es nun in einem Statement. Sie betonten noch einmal, falsch beschuldigt worden zu sein. "Wenn bestimmte Leute wirklich richtig nachgeforscht hätten und nur ein bisschen Ahnung von der ganzen Situation hätten, dann wären wir nicht in dieser Position. Ihr könnt unschuldige Leute nicht falsch labeln. Eure Worte haben ernste Auswirkungen und Konsequenzen. Ihr seid Teil des Problems und der Grund, warum soziale Netzwerke so ein toxischer Ort sind. [...] Ihr wisst nie, was für persönliche Kämpfe Leute mit sich austragen, also denkt zwei Mal darüber nach, bevor ihr versucht, jemandes Leben über das Internet zu zerstören." Kurz vor dem Statement hatten Good Charlotte die Emorocker aus dem Vorprogramm ihrer anstehenden Großbritannien-Tour entfernt. Wie lange die Pause gehen soll, lässt die Band derzeit noch offen.

Facebook-Post: Statement von Moose Blood zu ihrer Pausierung

+++ PJ Harvey hat eine Rolle bei dem Theaterstück "All About Eve". Das gab sie über ihre Webseite bekannt. Die Musikerin wird bei der Adaption des Films von 1950 auf der Bühne des Londoner West End Theatre neben Gillian Anderson und Lily James zu sehen sein. Die Premiere findet am 2. Februar statt. Es ist nicht das erste Mal, dass die Multiinstrumentalistin auf der Bühne steht: Sie hatte schon Rollen in "Hedda Gabler", "Hamlet" und "The Nest" gespielt. Mehr Informationen zum neuen Stück gibt es auf der offiziellen Webseite des Theaters. PJ Harveys aktuelles Album "The Hope Six Demolition Project" war 2016 erschienen.

+++ Terror haben ein Video zu ihrem neuen Song "This World Never Wanted Me" veröffentlicht. Der neue Clip der Hardcore-Punks zeigt einen Zusammenschnitt aus schwarz-weißen Bildern von verzweifelten Menschen, die sich von der Gesellschaft ausgestoßen und ungewollt fühlen. Am Ende des Tracks wird die Nummer einer Telefonseelsorge-Hotline eingeblendet, unter der Suizidgefährdete oder Angehörige einer Person mit psychischen Problemen Hilfe finden können. "This World Never Wanted Me" wird auf dem neuen Album "Total Retaliation" enthalten sein, das am 28. September erscheint. Im Rahmen dieser neuen Platte veröffentlichten die Hardcore-Punks zudem zwei Trailer über die Entstehung der darauf enthaltenen Songs. In dem ersten Clip spricht die Band über die Wahl des Albumtitels, die Songtexte und ihre Motivation hinter den neuen Arbeiten. Der zweite Trailer dagegen befasst sich mit ihren Lieblingstracks und den musikalischen Gastbeiträgen anderer Künstler auf dem neuen Werk. Vergangenen Monat hatten sie von ihrer neuen Platte bereits den Track "Mental Demolition" samt Video herausgebracht. Erst im April 2017 hatten Terror die EP "The Walls Will Fall" veröffentlicht. Im Herbst sind sie zudem für zahlreiche Shows in Deutschland, Karten gibt es bei Eventim.

Video: Terror - "This World Never Wanted Me"

Video: Terror - "Total Retaliation" (Album-Trailer 1)

Video: Terror - "Total Retaliation" (Album-Trailer 2)

Live: Terror

30.11. Leipzig - Conne Island
05.12. Schweinfurt - Alter Stattbahnof
06.12. Lindau - Club Vaudeville
08.12. Herford - Krampus Festival
09.12. Oberhausen - Kulttempel
12.12. München - Backstage
12.12. Göttingen - Universität Göttingen
14.12. Magdeburg - Factory
16.12. Berlin - SO 36

+++ Kevin Devine hat im Rahmen seiner Devinyl Split Series Tom Petty And The Heartbreakers' Song "Into The Great Wide Open" gecovert. In einem Interview mit dem US-amerikanischen Online-Magazin "Talkhouse" bezeichnete der Singer/Songwriter den Track als eine Art "Song für Träumer" und erklärte, dass er ihn liebe, da er mit den romantisierten Vorstellungen des Arbeitens in der Musikindustrie aufräumt. Im Gegensatz zum Original kommt Devines Version instrumental ruhiger und akustisch daher. Das Cover wird auf seiner neuen EP "Devinyl Splits No. 9" enthalten sein, die kommenden Freitag erscheint. Im Rahmen dieser Cover-Sammlung hatte er zuvor bereits eine Interpration des Songs "Prehistoric" der Indierock-Band Now, Now veröffentlicht. Devine erstellt regelmäßig Split-EPs dieser Art, zuletzt hatte er im Juni eine EP mit der Pop-Punk-Band Worriers herausgebracht.

Video: Kevin Devine - "Into The Great Wide Open" (Tom Petty Cover)

+++ Revocation haben den neuen Song "Blood Atonement" veröffentlicht. Der neue Track der Death-Metal-Band zeigt sich mit starken Instrumental-Sequenzen, die sich abwechselnd mit energiegeladenenem, satten Bassgitarren-Sound und ruhigen, melodischen Parts präsentieren. "Blood Atonement" stammt von ihrem kommenden Album "The Outer Ones", das diesen Freitag erscheint. Daraus hatte die Band zuvor bereits den Titeltrack veröffentlicht. Im Herbst gibt es dann auch die Möglichkeit, Revocation mit ihrer neuen Platte live zu erleben. Tickets dafür gibt es bei Eventim.

Video: Revocation - "Blood Atonement"

Live: Revocation

28.11. Berlin - Badehaus Szimpla
30.11. Hannover - Bei Chez Heinz
01.12. Dresden - Club Puschkin
04.12. Wien - Viper Room
06.12. München - Backstage
22.12. Essen - Turock

+++ The Callas haben den Titeltrack ihres Albums "Trouble And Desire" mitsamt Video veröffentlicht. Die Band arbeitet auch hier mit Sonic Youth-Gitarrist Lee Ranaldo zusammen, der für den Song typische Sounds der Post-Punk- und Noiserock-Veteranen ergänzt. Das künstlerische Video zeigt die Band mit ihrem Gast auf der Bühne mit Sonnenbrillen. Aus ihrem Album hatten die griechischen Noiserocker The Callas schon den Track "Acid Books" veröffentlicht, ebenfalls mit Ranaldo.

Video: The Callas - "Trouble And Desire"

+++ The Story So Far haben ein Video zu ihrem neuen Song "Upside Down" veröffentlicht. Der neue Clip der Pop-Punk-Band zeigt als Tiere verkleidete Kinder, die sich zunächst alleine in der Natur aufhalten, zum Ende des Tracks aber zusammen finden und gemeinsam glücklich sind. Der Song stammt von ihrem aktuellen Album "Proper Dose", das vergangenen Freitag erschienen war. Daraus hatten sie zudem bereits den Song "Let It Go" herausgebracht. Passend zur neuen Platte sind The Story So Far aktuell auf Tour, heute spielen sie in Köln. Karten dafür gibt es bei Eventim.

Video: The Story So Far - "Upside Down"

Live: The Story So Far

25.09. Köln - Gebäude 9
26.09. Hamburg - Knust
28.09. Berlin - BiNuu
29.09. München - Hansa 39
30.09. Stuttgart - Universum

+++ The Black Dahlia Murder haben sich in die Reihe der bierbrauenden Metal-Bands eingefügt. Ihre Roggen-Pale-Ale-Bierkreation mit dem Titel "Warborn" bringt Metal-Klischees und Brauereikunst zusammen. "Gewürzt mit dem Glanz des Death-Metals" und "sorgfältig gereift bis zur köstlichen Perfektion" ist der Hopfensaft der Death-Metal-Band auferstanden aus den Ruinen des Krieges, um den Gaumen des gemeinen Volkes zu verwöhnen. Wenn das "Warborn"-Bier sich mit dem Slayer-"Reign In Blood"-Wein vereinen und in den Krieg um das geheiligte Metal-Land ziehen würde, gäbe das sicher eine interessante Story.

Bild: "Warborn"-Bierdose

Warborn Bier

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.