Zur mobilen Seite wechseln
20.09.2018 | 14:05 2 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (August Burns Red, Brant Bjork, Karies u.a.)

News 29060Neuigkeiten von August Burns Red, Brant Bjork, Karies, The Offspring, Soulfly, Useless ID, We Came As Romans, Calpurnia, Pains Of Being Pure At Heart, Dirt Box Disco, Richard Reed Parry und einem geheimnisvollen Möbelstück von Jack White.

+++ August Burns Red planen offenbar eine Weihnachts-Compilation. Ein großer Internethändler listet bereits eine EP mit dem Titel "Winter Wilderness", die die jährliche Tradition der Band fortführen würde, zur Weihnachtszeit festliche Klassiker in ein Metalcore-Gewand zu hüllen. Auf der diesjährigen EP nimmt sich das Quintett offenbar neben bisher schon veröffentlichten Covern wie "Last Christmas" auch neue Interpretationen vor, darunter die Titelmelodie von "Kevin - Allein zu Haus". "Winter Wilderness" erscheint am 9. November über Fearless und wird neben dem digitalen Release auch auf einer weißen Ten-Inch-Vinyl zu erhalten sein. 2017 hatten August Burns Red ihr aktuelles Album "Phantom Anthem" veröffentlicht.

Tracklist: August Burns Red - "Winter Wilderness"

01. "Avalanche"
02. "It's The Most Wonderful Time Of The Year"
03. "Winter Wilderness"
04. "Home Alone Theme"
05. "What Child Is This? (Greensleeves)"
06. "Last Christmas"

+++ Brant Bjork hat ein Video zu seiner Single "Chocolatize" veröffentlicht. In dem psychedelischen Clip erhält der Stonerrock-Veteran anfangs eine Testpressung seines neuen Albums "Mankind Woman" und überzeugt sich persönlich von deren Qualität. Bjork liefert anschließend eine Wohnzimmer-Session ab, bei der er zu dem groovenden Track mit 70er-Psychedelic-Anleihen durch die Instrumente wechselt. Bei der etwas anderen Homestory verfremdet ein waberndes Farbenspiel die Aufnahmen stilecht zu einem bunten Trip. "Mankind Woman" war am 14. September bei Heavy Psych Sounds erschienen. Auf dem Album war erstmals auch The-Low-Desert-Punk-Band-Gitarrist Bubba Dupree als Co-Songwriter beteiligt, es enthält außerdem Gastauftritte von Nick Oliveri und Sean Wheeler.

Video: Brant Bjork - "Chocolatize"

+++ Karies haben ihren neuen Song "Holly" per Video präsentiert. "Das Absonderliche und Bizarre von Dario Argentos Film 'Phenomena' war atmosphärischer Ausgangspunkt des Textes und sollte sich auch visuell niederschlagen", so die Stuttgarter über ihr Video. Der vorwärtstreibende Post-Punk- und New-Wave-Song treibt mit schroffen Basslinien und einprägsamen Gitarrenriffs vorwärts. Der Track ist Teil des kommenden Albums "Alice", welches das dritte Album der Band nach "Seid umschlungen, Millionen" und "Es geht sich aus" am 12. Oktober erscheint. Zuvor hatten sie schon die Songs "Pebbo" und "Nebenstraßen" veröffentlicht. Im November spielt das Quartett einige Konzerte in Deutschland, Tickets gibt es bei Eventim. Am Samstag sind sie auf dem Reeperbahn Festival anzutreffen, wo auch VISIONS vor Ort ist.

Live: Karies

22.09. Hamburg - Reeperbahnfestival
07.11. Wiesbaden - Kreativfabrik
08.11. Köln - Gebäude 9
09.11. Osnabrück - Kleine Freiheit
10.11. Bremen - Lila Eule
11.11. Berlin - Lido
12.11. Dresden - Groove Station
13.11. Leipzig - Ilses Erika
14.11. Chemnitz - Nikola Tesla
15.11. Nürnberg - Künstlerhaus im Kunstquartier
16.11. Würzburg - Cairo
17.11. Esslingen - Komma

+++ The Offspring haben die Studioarbeit an ihrem neuen Album wieder aufgenommen. Zu einer Bildercollage aus dem Studio schrieben die Punkrocker auf ihrer Facebook-Seite: "Zurück an die Arbeit". The Offspring hatten sich in den vergangenen Jahren regelmäßig und auch widersprüchlich zu ihrem neuen Album geäußert: So hatte Gitarrist Noodles 2016 zunächst gesagt, wie viele Songs der neuen Platte bereits fertig gestellt seien, war dann aber zurückgerudert und hatte erklärt, dass die Arbeiten doch nur sehr langsam voran gingen. Aus der erhofften Veröffentlichung 2017 wurde nichts. Diesen April hieß es dann, dass die Platte definitiv noch in diesem Jahr erscheinen soll, genauer gesagt im Herbst. Zuletzt sagte Noddles, das vorhandene Material könnte auch auf zwei Alben aufgeteilt erscheinen. Dem angepeilten Veröffentlichungstermin im Herbst stünde allerdings ein noch fehlender Plattenvertrag im Weg. Einen neuen Song des potentiellen Albums hatten die Punk-Rocker vor Kurzem aber zumindest schon live vorgestellt. Ihr bislang letztes Studioalbum "Days Go By" war bereits vor sechs Jahren erschienen.

Facebook-Post: The Offspring teilen Bild aus dem Studio

+++ Soulfly haben in einem weiteren Making-of-Video Einblicke in die Entstehung ihres neuen Albums "Ritual" gegeben. In dem Clip spricht Max Cavalera über die Zusammenarbeit mit den Navajos, einem nordamerikanischen Ureinwohner-Stamm. Die Verbundenheit mit Soulfly reiche laut Cavalera bis 2004 zurück, als die Metal-Band ihr Video zu "Prophecy" im Monument Valley gedreht hatte, eine heilige Stätte der Navajos. Der Stamm lud Soulfly noch vor Beginn der Aufnahmen zu "Ritual" zu einer Zeremonie ein, wo sie mit einem Ritual die Familie von Cavalera segneten. Für Cavalera ein bewegendes Erlebnis: "Ich hatte Gänsehaut, es war unglaublich", erzählt er. Der Frontmann spielte mit Bands der Navajos zusammen und holte bei einem Soulfly-Konzert die anwesenden Kinder auf die Bühne. In einem früheren Making-of hatte Cavalera bereits erklärt, dass der Sound der neuen Soulfly-Platte sich wieder an altem Material orientiere und eine Fusion von urtümlichen Rhythmen und Thrash-Metal anstrebe. Soulfly hatten bereits den Titeltrack und die Songs "Dead Behind The Eyes", "Evil Empowered" und "The Summoning" veröffentlicht. Außerdem gibt es bereits Einblicke in den Entstehungsprozess, das Artwork und die Arbeiten mit Produzent Josh Wilbur. "Ritual" erscheint am 19. Oktober über Nuclear Blast.

Video: Soulfly - Ritual: Working With The Navajo

+++ Die Punk-Rock-Band Useless ID hat eine neue Seven-Inch-Vinyl angekündigt. Sie trägt den Titel "7 Hits From Hell" und soll damit eine Hommage an die Misfits-Single "3 Hits From Hell" sein. Darauf enthalten sind "sieben Songs in unter fünf Minuten", also sehr schnell gespielte Versionen einiger ihrer teilweise auch neuen Tracks. Die EP erscheint am 16. November. Useless IDs aktuelles Album "State Is Burning" war bereits 2016 erschienen.

Cover & Tracklist: Useless ID - "7 Hits From Hell"

Useless ID - 7 Hits From Hell

01. "Split Song"
02. "Tour Song #2"
03. "Local Expert"
04. "Lironize It"
05. "Punx On The Other Side"
06. "No Time"
07. "Too Bad You Don't Get It"

+++ We Came As Romans haben sich mit einer Gedenkrede bei einem Konzert von ihrem kürzlich verstorbenen Sänger Kyle Pavone verabschiedet. Nachdem die Metalcore-Band sich dazu entschlossen hatte, ihre Tour trotz des Verlustes ihres Freundes und Bandkollegens fortzuführen, ehrten sie ihn jetzt bei ihrem ersten Auftritt nach seinem Ableben in St. Louis, Missouri mit einer kurzen Rede. Kurz bevor sie zur Performance des Tracks "Lost In The Moment" ansetzten, nahm Frontmann Dave Stephens im Namen der Band Abschied von Pavone und erklärte, dass er sich nicht sicher gewesen sei, ob sie als Band überhaupt jemals wieder dazu in der Lage sein würden, ohne Pavone aufzutreten. Sie seien aber der Meinung, dass ihr Freund genau das gewollt hätte. Zudem betonte Stephens, dass er immer Pavones Fähigkeit bewundert habe, den Moment zu genießen und niemals zurückzublicken. Kyle Pavone war Ende August überraschend im Alter von nur 28 Jahren verstorben, vermutlich an einer versehentlichen Überdosis. Seine Band hatte daraufhin eine Anlaufstelle für Musiker mit Drogenproblemen gegründet.

Video: We Came As Romans verabschieden sich von Sänger Kyle Pavone

+++ Calpurnia haben Weezers Song "Say It Ain't So" gecovert. Die Indie-Rock-Band rund um "Stranger Things"-Schauspieler Finn Wolfhard veröffentlichte den Track zusammen mit einer Live-Version ihres Songs "Wasting Time" auf der Streaming-Plattform Spotify. Zu dem Cover inspiriert habe sie Weezers Version des Toto-Hits "Africa". Calpurnias Debüt-EP "Scout" war erst im Juni erschienen.

Stream: Calpurnia - "Say It Ain't So" und "Wasting Time"

+++ The Pains Of Being Pure At Heart-Frontmann Kip Berman hat sein Solodebüt angekündigt und einen Song vorgestellt. Unter dem Namen The Natvral veröffentlicht er am 5. Oktober sein erstes Werk "Know Me More" im Alleingang in Form einer EP. Den Titeltrack gibt es vorab im Stream, darin unterstützt ihn die Fear-Of-Me-Frontfrau Jess Weiss. "Ich wollte einfach meine Gitarre in die Hand nehmen und Songs auf eine natürliche Art und Weise machen. Komplett ohne die Elemente in der Musik, die keine Musik sind", sagte Berman. Als EP-Closer coverte er "Suzanne" von Leonard Cohen.

Stream: The Natvral - "Know Me More"

Cover & Tracklist: The Natvral - "Know Me More"

Know Me More

01. "Know Me More"
02. "The Violet Hour"
03. "Home"
04. "Suzanne" (Leonard-Cohen-Cover)

+++ Die Kostümpunks Dirt Box Disco haben den Song "My Life Is Shit" mitsamt Video vorgestellt. Für die erste Single des am 28. September erscheineneden Albums "Hooray! Hooray" hatten Fans Videomaterial von Liveauftritten der Crossover-Band eingesendet. Die in Großbritannien beheimateten Dirt Box Disco setzen dabei auf eine Mischung aus Rock, Alternative, Garage und Punk. Im Herbst können Fans sich selbst von der Band überzeugen, wenn diese durch Deutschland tourt. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Dirt Box Disco - "My Life Is Shit"

Cover & Tracklist: Dirt Box Disco - "Hooray! Hooray!"

Hooray! Hooray!

01. "Burning"
02. "Tragic Roundaboutb"
03. "Peepshow"
04. "I Don't Wanna Go Out With You"
05. "My Life Is Shit"
06. "Standing In A Queue"
07. "The Art Of Conversation"
08. "Working For Wankers"
09. "Imaginary Friend"
10. "What You Gonna Do About It"
11. "My Girlfriend's Bestfriend's Sister"
12. "Let's Get Wasted"

Live: Dirt Box Disco

20.09. Viersen - Rockschicht
13.10. Ulm - Beteigeuze
15.10. Stuttgart - Keller Club
16.10. Köln - Sonic Ballroom
17.10. Berlin - Cassiopeia
18.10. Bremen - Lila Eule
19.10. Hamburg - Monkeys Music Club
20.10. Frankfurt/Main - Au
21.10. München - Backstage

+++ Arcade Fire-Mitglied Richard Reed Parry hat den Song "I Was In The World (Was The World In Me)" veröffentlicht. Jener entspringt dem am Freitag via Anti erscheinenden Album "Quiet River of Dust Vol. 1". "Es ist ein Song über die Elemente und unsere Körper, die unzertrennlich miteinander verwoben sind - über das Dasein eines Menschen und wie er einen Moment in der Natur erlebt, der so direkt und kraftvoll ist, dass er sein Empfindungsvermögen verliert und er nicht mehr weiß, wo er aufhören und die Umwelt beginnt", sagte Parry dazu. In dem Video sitzt der Kanadier allein mit seiner akustischen Gitarre im Wald, wo er zu Folkakkorden singt. Zuvor hatte er schon das Stück "Song Of Wood" vorgestellt.

Video: Richard Reed Parry - "I Was In The World (Was The World In Me)"

+++ Wem der Plattenkauf im Laden zu langweilig ist, hat nun vielleicht die Möglichkeit, das Ganze etwas aufregender zu gestalten. Auf Ebay steht zur Zeit eine Ottomane zum Verkauf, die Jack White vor seiner Zeit bei den White Stripes aufgepolstert hatte. White ist dafür bekannt, in seinen früheren Werken als Aufpolsterer gelegentlich Platten in Möbeln versteckt zu haben. Vinyls seiner damaligen Band The Upholsterers hatten Käufer bereits 2014 und 2016 in seinen Möbelstücken entdeckt. Zum Zeitpunkt dieser Nachricht steht das Gebot bei 1.800 US-Dollar (circa 1.540 Euro) - eine stolze Summe für ein nur vielleicht musikalisch bedeutendes Möbel-Überraschungsei.

Mehr zu...

Kommentare (2)

Avatar von DANNYDEVITO DANNYDEVITO 20.09.2018 | 17:52

@Dave Grohl: schauen Sie nach bei Brant Björk... so wird das gemacht!

Avatar von DANNYDEVITO DANNYDEVITO 20.09.2018 | 17:53

Brant BJORK natürlich...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.