Zur mobilen Seite wechseln
11.09.2018 | 11:20 6 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Maynard James Keenan: Neues Tool-Album weit fortgeschritten, erscheint 2019

News 29020Update zum neuen Tool-Album: Laut Sänger Maynard James Keenan sind die Arbeiten relativ weit fortgeschritten, in Kürze werde der Gesang aufgenommen - und die neue Platte werde dann 2019 erscheinen.

In einem kurzen Tweet erläuterte Tool-Kopf Maynard James Keenan den Stand der Dinge rund um die lange erwartete neue Platte der Prog-Metaller.

Demnach seien die grob ausformulierten Vocals schon seit einer Weile aufgenommen, Gitarrist Adam Jones stecke gerade "tief in den Gitarrenaufnahmen". Anschließend werde Keenan die finalen Gesangsaufnahmen angehen. Den sich daran anschließenden Prozess skizzierte Keenan ebenfalls: "Einen Schritt zurücktreten. Anpassen. Mixen. Anpassen. Neu anpassen. Mastern. Anpassen. Neu anpassen." Es sei damit "noch ein langer Weg zu gehen, aber [wir sind] dem Ziel schon wesentlich näher." Keenan garnierte den Tweet mit den Hashtags "#TOOL" und "#2019", sodass Fans wohl auf eine Veröffentlichung im kommenden Jahr hoffen dürfen.

Schlagzeuger Danny Carey hatte Ende 2017 die neue Tool-Platte schon mehrfach "definitiv" für 2018 angekündigt, Keenan hatte ihm daraufhin jedoch widersprochen. Die Studioarbeiten zur neuen Platte hatten im März begonnen, im Mai war das Schlagzeug fertig eingespielt gewesen. Fans warten bereits seit über 12 Jahren auf einen Nachfolger zu "10,000 Days".

Tweet: Maynard James Keenan macht Hoffnungen auf ein neues Tool-Album 2019

Mehr zu...

Kommentare (6)

Avatar von DANNYDEVITO DANNYDEVITO 11.09.2018 | 13:23

GÄÄÄHHHN!

Avatar von locustspawn locustspawn 11.09.2018 | 15:59

Liebe VISIONS. Ich glaube es wird langsam Zeit für eine mehrseitige History über die Berichte und Ankündigungen bzgl. des neuen Tool-Albums in eurem Heft. Wird sicherlich lesenswert ...

Und jetzt mal im Ernst:
Jede Woche informiert uns Keenan über einen neuen Beckensschlag, der erfolgreich aufgenommen wurde oder den Hersteller der Basssaiten, die zwischen Minute 4:53 und 4:59 in Songteil xy eventuell zu hören sein werden. Solche "News" braucht bei allem medialen Interesse wirklich niemand.

Stattdessen wäre vielleicht mal eine Diskussion angebracht, ob einer Band, von der vor 12 Jahren die letzte Note erschienen ist, im hier und jetzt noch so viel Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte ....

Avatar von locustspawn locustspawn 11.09.2018 | 16:03

... oder kurz und knapp: wenn Keenan endlich mal seinen Job machen würde, wäre er als Musiker auch wieder Ernst zu nehmen.

Avatar von Colfax Road Colfax Road 11.09.2018 | 16:33

jede weitere Meldung zu Tool nervt so dermaßen, dass diese Platte, sollte sie denn jemals erscheinen, nur verlieren kann. Wird Maynard natürlich scheißegal sein, weil ihm halt alles scheißegal ist.

Avatar von gulinthalid gulinthalid 13.09.2018 | 10:40

Maynard war zwar immer das Gesicht, aber meiner Ansicht nach nie die Triebfeder hinter Tool. Ist er bis heute nicht. Das wichtige an dieser Nachricht ist, dass er scheinbar Bock genug auf das Projekt hat, dass er ungefragt was dazu sagt. Das wäre für mich ein Zeichen, dass es dann doch voran geht.

Und was das Verlieren angeht; ja, das Erwartungsmanagement für die Platte angeht, das könnte man anders handhaben. Aber ich habe ne ganz spezielle Art Tool-Alben zu rezipieren, da spielt die Erwartung die man vorher hat, ne eher untergeordnete Rolle.

@locustspawn
Wie man an der Kommentarspalte hier sieht, scheinen auch Nicht-News zu Tool immer noch zu klicken. Wenn die Band allen mittlerweile so egal wäre, wie du das darstellst, würde auf so ne Meldung ja niemand drauf gehen. :)

Avatar von locustspawn locustspawn 13.09.2018 | 17:15

Moment mal ... nicht mißverstehen! Tool sind mir keineswegs egal und natürlich würde ich mich - genauso wie viele andere auch - über ein neues Album freuen.
Wohl aber (!!!) sollten Musikjournalisten darum bemüht sein, relevante Nachrichten zu filtern. Im Falle der Tool-News, die sich während der letzten Jahre auf der Visions-Page angesammelt haben und die sich tw. schon beim Lesen als Leerläufe entpuppten, ist da m.M.n. der Bogen längst überspannt.

Deshalb noch einmal: Liebe Redaktion, bitte eine History / Zahl des Monats etc. der Tool-News zum Album, das noch in diesem ..... blablabla .... erscheinen soll. :)

Oder aber: Mut zum Weglassen!

Nichts für Ungut

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.