Zur mobilen Seite wechseln
31.08.2018 | 12:21 0 Autor: Gerrit Köppl RSS Feed

Adam Angst zeigen Instagram-Musikvideo zum neuen Song "Alle sprechen deutsch"

News 28978Adam Angst haben statt Instagram-Story gleich ein ganzes Musikvideo mithilfe des sozialen Netzwerkes gemacht. Das gehört zum neuen Song "Alle sprechen deutsch", der all diejenigen auf die Hörner nimmt, die den Blick nach außen scheuen.

Sowohl Song als auch Video sind an die Deutschland-Bestandsaufnahme "Splitter von Granaten" angelehnt, die Adam Angst auf ihrem Debütalbum 2015 veröffentlicht hatten. Statt dem Facebook-Feed ist es in "Alle sprechen deutsch" nun ein Instagram-Stream, der den Songtext begleitet. Auf dem (wirklich existierenden) Profil "flieh_von_hier" frönt der Protagonist idealdeutschem Eskapismus, schwelgt in Sehnsucht nach einem deutscheren Deutschland, in dem man wieder sorglos leben kann - mit viel Tradition, stolzem Fahnenschwingen, leckerem Spanferkel mit einer Maß Bier und möglichst hohen Grenzzäunen. All inclusive, versteht sich.

"Eine Geschichte über die etwas andere Invasion", schreibt die Band zum Song. "[Er] handelt nicht von den Menschen, die sich nichts anderes leisten können oder es schlicht nicht besser wissen. Er handelt von den Pfennigfuchsern, den Egoisten, den Rücksichtslosen und denen, die zwar Globetrotter spielen, aber eigentlich nur unter 'Ihresgleichen' bleiben wollen."

Frontmann Felix Schönfuss (Ex-Frau Potz/Escapado) kommentiert außerdem mit aktuellem Bezug auf die rechtsextremen Ausschreitungen in Chemnitz: "'Wir Deutsche' benehmen uns übrigens nicht nur im eigenen Land wie Karl Arsch. Denn Faschismus und Rassismus sitzt in den Köpfen und nicht in Themar, Freital oder Chemnitz. Die Ursachen sind komplex und die Probleme nicht mit einem Facebook-Post, einer Ansage oder einem Song zu lösen. Doch das wird uns nicht daran hindern, es trotzdem zu tun. Denn wir schmücken damit eben nicht nur die eigene Blase und suhlen uns auch nicht in kollektivem Applaus. Es wäre ja zu schön, wenn kollektive Zustimmung wirklich die Realität wäre."

"Nein, es ist nun mal einfach unsere Meinung. Und die werden wir zumindest all den jungen Menschen immer wieder mitgeben, die noch nicht wissen, welchen Weg sie gehen wollen und die irgendwann mal die Verantwortung für unsere Scheiße austragen müssen. Jedes Wort gegen rechtes Gedankengut wird uns daher niemals peinlich sein, sondern immer wichtig bleiben. Denn was wäre, wenn wir alle das Maul halten würden?"

"Alle sprechen deutsch" erscheint am 28. September auf dem neuen Album "Neintology", zusammen mit dem bereits veröffentlichten Song "Alexa" und neun weiteren Tracks. Anschließend kommt die Band auf von VISIONS präsentierte Tour, die sie gerade erst um mehrere Termine erweitert hat. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Adam Angst - "Alle sprechen deutsch"

VISIONS empfiehlt:
Adam Angst

15.11. Wiesbaden - Kesselhaus (ausverkauft)
16.11. Wien - DreiRaum
17.11. München - Orangehouse
18.11. Zürich - Dynamo
20.11. Köln - Bürgerhaus Stollwerck
21.11. Hannover - Musikzentrum
22.11. Münster - Sputnikhalle
23.11. Bremen - Schlachthof
24.11. Hamburg - Uebel & Gefährlich
25.11. Berlin - Musik & Frieden
22.02. Dresden - Beatpol
23.02. Leipzig - Conne Island
24.02. Frankfurt/Main - Das Bett
01.03. Stuttgart - Im Wizemann
02.03. Osnabrück - Kleine Freiheit
03.03. Dortmund - FZW

Live: Adam Angst

31.08. Losheim am See - Rockaway Beach Open Air

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.