Zur mobilen Seite wechseln
17.08.2018 | 09:55 0 Autor: Gerrit Köppl RSS Feed

Aretha Franklin: Musikwelt reagiert auf Tod der "Queen Of Soul"

News 28910

Foto: Facebook

Die Soul-Legende Aretha Franklin ist gestern im Alter von 76 Jahren gestorben. Laut ihrer Publizistin Gwendolyn Quinn erlag sie am Morgen dem Bauchspeicheldrüsenkrebs, umgeben von ihrer Familie in ihrer Heimatstadt Detroit. Die Musikwelt trauert um ihren großen Verlust - auch mit vielen Stimmen aus dem VISIONS-Kosmos. Wir haben einige davon gesammelt.

Win Butler (Arcade Fire) hatte auf einer Party in Berlin erst vor wenigen Tagen drei Songs von Aretha Franklin hintereinander aufgelegt, schrieb er in einem Tweet. Die Crossover-Veteranen Living Colour teilten ein kurzes Video von einem Auftritt, bei dem sie originalgetreu ihren 1971 erschienenen Song "Rock Steady" covern.

Rage Against The Machine würdigten sie auf Twitter nicht nur als die "Queen Of Soul" die sie ist, sondern auch als "Freiheitskämpferin": Franklin war eine wichtige Figur für die US-amerikanische Bürgerrechtsbewegung, und ihre Version von Otis Reddings "Respect" von 1967 eine allgegenwärtige Hymne für die feministische Bewegung in den 70er Jahren. Weitere Reaktionen aus der Rockmusikwelt findet ihr unten.

Franklins Familie teilte zu ihrem Tod ein kurzes Statement. "Wir finden in diesem finsteren Moment unseres Lebens nicht die richtigen Worte, um den Schmerz in unseren Herzen zum Ausdruck zu bringen. Wir haben die Matriarchin und den Fels unserer Familie verloren. Ihre Liebe für ihre Kinder, Enkelkinder, Nichten, Neffen und Cousins kannte keine Grenzen."

"Die große Menge an Liebe und Unterstützung die wir von engen Freunden, Unterstützern und Fans aus der ganzen Welt bekommen, geht uns sehr ans Herz. Danke euch für euer Mitgefühl und eure Gebete. Wir fühlen eure Liebe für Aretha und es spendet uns Trost zu wissen, dass ihr Erbe weiterleben wird."

Twitter & Instagram: Musikwelt trauert um Aretha Franklin

Undoubtedly one of the greatest of ALL time, RIP #ArethaFranklin

A post shared by Slash (@slash) on

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.