Zur mobilen Seite wechseln

Vormerken! - Unsere aktuellen Neuentdeckungen

News 28900Jeden Dienstag stellen wir euch spannende neue Bands vor, die ihr dringend auf dem Schirm haben solltet. Dieses Mal mit Mantis, The Babe Rainbow und Remember Sports.

Mantis

Mantis

Heimatstadt: Maaseik, Belgien
Genre: Post-Rock, Progressive
Für Fans von: Russian Circles, And So I Watch You From Afar, Long Distance Calling

Wieder so eine Selbstbezeichnung, die man nicht alle Tage hört: Mantis halten ihre Musik für "Pogojazz", und damit gemeint ist wohl diese Mischung aus leichtfüßigen Rhythmen und harten Riffs, die ihre Musik mitbringt. Auf dem Debüt "Magnolia" arbeiten die Belgier rein instrumental interessante Melodien aus, wie etwa im Stück "M.", das über zehn Minuten lang mit dem gleichen Motiv spielt, dem sie durch wechselhaften Schlagzeug-Unterbau und ausgefallene atmosphärische Elemente wie Glockenspiel und Feedback-Noise verschiedene Gesichter geben. Ein Händchen für den Groove beweisen Mantis auf "Monstro", allerdings hat dessen Swing nichts mit Sinatra-Entertainment zu tun, so böse wie die Riffs darin grollen. "Magnolia" war im März erschienen, aktuell erspielen sich Mantis auch über ihre Heimat hinaus Fans auf Festivals.

Facebook | Bandcamp

Album-Stream: Mantis - "Magnolia"



The Babe Rainbow

The Babe Rainbow

Heimatstadt: Byron Bay, Australien
Genre: Psychedelia, Funk
Für Fans von: Allah-Las, Mild High Club, Tame Impala

Der Ort Byron Bay an der australischen Ostküste ist für seinen Traumstrand, die vielen Surfer und die Metalcore-Giganten Parkway Drive bekannt. Dass da aber offensichtlich auch der Geist der späten 60er Jahre in der Luft liegt, beweisen The Babe Rainbow: Die Band spielt auf dem aktuellen Album "Double Rainbow" eine wilde Mischung aus Folk, Psychedelia und Discofunk, inklusive Trance induzierenden Sitar-Sequenzen, fidelen Melodien auf der Querflöte und dröhnenden Orgelklängen. Sie klingen wie die tiefenentspannte, entschleunigte Version von King Gizzard & The Lizard Wizard auf Gras und LSD - Musik zum Im-Teppich-versinken.

Facebook | Bandcamp

Video: The Babe Rainbow - "Eureka / Alan Chadwick's Garden"

Album-Stream: The Babe Rainbow - "Double Rainbow"



Remember Sports

Remember Sports

Heimatstadt: Philadelphia
Genre: Powerpop, Alternative
Für Fans von: Cayetana, Martha, Superchunk

Hinter Remember Sports fehlt eigentlich das Fragezeichen, denn so hieß die Band einst, nebst mindestens drei anderen Formationen, die auch die beste Suchmaschine nicht auseinanderhalten konnte. Für alle, die sich nicht konkret an diese Sports hier erinnern können: Das Quartett aus Philadelphia macht unbeschwerten Indie/Alternative mit starken Melodien, fuzzigen Ausbrüchen und verdammt zackigem Grundtempo. Da bringen nur entschleunigende Balladen wie "Nothing's Coming Out" und "No Going Back" wieder Ruhe herein, für die sie auf ihrem aktuellen Album "Slow Buzz" bewusst Platz einräumen. Dessen rumpliges Lo-fi-Gewand macht Remember Sports nur noch sympathischer.

Facebook | Bandcamp

Video: Remember Sports - "Pull Through"

Album-Stream: Remember Sports - "Slow Buzz"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.