Zur mobilen Seite wechseln
19.07.2018 | 18:25 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (We Were Promised Jetpacks, ZSK, Bosse-De-Nage u.a.)

News 28797Neuigkeiten von We Were Promised Jetpacks, ZSK, Bosse-De-Nage, Minus The Bear, Wayste, 'With Confidence, Brett Newski, The Story So Far, Phillip Boa & The Voodooclub, The Republic Of Wolves, Inge Ginsberg und einem verstörenden Interview mit The Used.

+++ We Were Promised Jetpacks streamen den neuen Song "Hanging In" und haben ein neues Album angekündigt. Der Track hat mit schimmernden Gitarrenakkorden und melancholischer Melodie eine düstere Note, die Synthesizer und der erschöpft klingende Gesang verstärken diesen Eindruck noch. Das dazugehörige Album heißt "The More I Sleep The Less I Dream" und erscheint am 14. September. Es ist die erste Veröffentlichung der Indierocker seit "Unravelling" von 2014. Die relativ lange Wartezeit hänge laut der Band mit einer kreativen Blockade zusammen, die dazu führte, dass sie ein fast fertiges Album wieder komplett über den Haufen warfen. Die Band kommt für das neue Album auch auf Tour, präsentiert von VISIONS. Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: We Were Promised Jetpacks - "Hanging In"

Cover & Tracklist: We Were Promised Jetpacks - "The More I Sleep The Less I Dream"

dd

01. "Impossible"
02. "In Light"
03. "Someone Else's Problem"
04. "Make It Easier"
05. "Hanging In"
06. "Improbable" 07. "When I Know More"
08. "Not Wanted" 09. "Repeating Pattern"

VISIONS empfiehlt:
We Were Promised Jetpacks

22.11. Luxemburg - Carré Rotondes
23.11. Hamburg - Molotow
24.11. Berlin - Lido
26.11. Wien - Chelsea
27.11. Graz - Postgarage
28.11. München - Ampere
29.11. Heidelberg - Kulturhaus Karlstorbahnhof
30.11. Köln - Luxor
01.12. Amsterdam - Bitterzoet

+++ ZSK haben einen neuen Song namens "Hallo Hoffnung" veröffentlicht. In dem melodischen Mitsing-Punkrocker solidarisiert sich die Band mit Geflüchteten und vor allem Seenotrettern, womit sie ein besonders aktuelles Thema aufgreifen. Mit dem Hoffnung spendenden Song werben ZSK für die Organisation Sea Watch, die Seenotrettung betreibt. "Hallo Hoffnung" ist der Titeltrack des neuen ZSK-Albums, das am 27. Juli erscheint. Im März hatten sie bereits den Song "Es wird Zeit" veröffentlicht, im vergangenenen Monat folgte "Es müsste immer Musik da sein". Ab Oktober kommen die Skatepunks aus Berlin auf große Clubtour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: ZSK - "Hallo Hoffnung"

Live: ZSK

27.07. Siegen - Vortex
18.08. Karben - Karben Open Air
19.08. Großpösna - Highfield Festival
23.08. Sulingen - Reload Festival
11.10. Regensburg - Eventhall Airport
13.10. Stuttgart - LKA Longhorn *
08.11. Bochum - Matrix
09.11. Köln - Essigfabrik *
10.11. Wiesbaden - Schlachthof
14.12. Dresden - Tante Ju
11.01. Bern - Dachstock
12.01. München - Backstage
08.02. Bremen - Schlachthof *
09.02. Kiel - Pumpe *
15.02. Münster - Sputnikhalle
16.02. Hannover - Faust
07.03. Frankfurt/Main - Batschkapp
08.03. Würzburg - Posthalle
09.03. Lindau - Club Vaudeville
29.03. Cottbus - Gladhouse
30.03. Leipzig - Täubchenthal
11.04. Augsburg - Kantine
12.04. Wien - Arena
13.04. Graz - PPC
19.04. Berlin - Astra Kulturhaus
20.04. Hamburg - Große Freiheit 36 *

* mit Slime
* mit Rantanplan

+++ Die Post-Black-Metaller Bosse-De-Nage haben ihr neues Album "Further Still" angekündigt und eine erste Single veröffentlicht. Die heißt "Crux" und bietet polternden, rohen Black Metal, der stellenweise in melodischen, gazigen Breaks aufgebrochen wird, bevor er zurück in einen Mahlstrom aus kreischenden Gitarren und Blastbeats stürzt. Das Album erscheint am 14. September.

Stream: Bosse-De-Nage - "Crux"

Cover & Tracklist: Bosse De Nage - "Further Still"

Further Still

01. "The Trench"
02. "Down Here"
03. "Crux"
04. "Listless"
05. "Dolorous Interlude"
06. "My Shroud"
07. "Sword Swallower"
08. "Vestiges"
09. "A Faraway Place"

+++ Minus The Bear haben ihre bevorstehende Auflösung bestätigt und den Titeltrack einer finalen EP veröffentlicht. "Ohne euch alle wären die Erinnerungen vom Reisen um die Welt, das Entdecken unterschiedlicher Kulturen und das Erleben der Begeisterung in euren wunderschönen Gesichtern, wenn ihr mitgesungen habt, nicht möglich gewesen", bedanken sich die Mathrocker in einem Facebook-Post bei ihren Fans. Laut einem Stereogum-Interview mit den Musikern sei ein Grund für die Trennung, dass es schwierig genug sei, 17 Jahre lang miteinander klar zu kommen, wenn die Weltanschauungen und Denkweisen der einzelnen Mitglieder so verschieden sind. Zudem seien auch das Familienleben und das vorangeschrittene Alter der Musiker ein Thema. Um sich zu verabschieden, haben Minus The Bear eine letzte EP namens "Fair Enough" aufgenommen, die am 19. Oktober erscheint. Der nun veröffentlichte Titeltrack hat durch Jake Sniders traurigen Gesang einen herzzerreißenden Unterton. Die verträumten Gitarren und Synthie-Elemente verstärken das traurige Gefühl, verleihen dem Song aber auch etwas friedliches. Im Herbst geht die Band aus Seattle auf Abschiedstour, ein Abstecher nach Europa ist scheinbar nicht geplant.

Stream: Minus The Bear - "Fair Enough"

Facebook-Post: Minus The Bear geben Trennung bekannt

+++ Die Hardcore-Band Wayste hat einen neuen Song namens "Holy Smoke" veröffentlicht und ihr Debütalbum angekündigt. Der nur knapp zwei Minuten lange Track wird von hektischem Getrommel eingeleitet, kurze Zeit später beginnt er sich in harten Gitarrenriffs, peitschenden Drums und dem tiefen, gewaltigen Gebrüll ihres Sängers zu entladen. "Holy Smoke" ist die erste Single aus dem Debütalbum "The Flesh And Blood", das am 7. September erscheint. Zum Album sagt die Band aus Leipzig: "Die alten Werte sind, was sie eben sind: Alt. Stück für Stück verliert man den Bezug zu den alten Systemen, denen man sich sowieso nie zugehörig gefühlt hat. Gott hat immer nur Wände gebaut, die man nun mit ungeheurer Arbeit wieder einreißen muss." Ihre erste EP "No Innocence" war 2016 erschienen.

Stream: Wayste - "Holy Smoke"

Cover & Tracklist:

way

01. "I And You"
02. "The Great Disguise"
03. "Sever And Serve"
04. "Mourn"
05. "Chosen"
06. "Killing Pace"
07. "Holy Smoke"
08. "Fall"
09. "Elder"
10. "Snake Oil"
11. "Pious Brother"
12. "Losing Touch"

+++ With Confidence haben einen neuen Song namens "Jaded" veröffentlicht. Zum treibenden, sommerlichen und fröhlichen Pop-Punk zeigt das Video Live-Aufnahmen von der Band sowie ihren Fans auf der Warped Tour. Laut Sänger und Bassist Jayden Seeley handele der Song "davon, dass du einen Menschen nicht dazu zwingen kannst, dich zu lieben." "Jaded" ist Teil des neuen Albums "Love and Loathing", das am 10. August via Hopeless erscheint. Erst kürzlich hatten die Australier mit "That Something" die erste Single daraus präsentiert. Ihre noch aktuelle Platte "Better Weather" war 2016 erschienen. Mit dem neuen Album im Gepäck kommen With Confidence im September und Oktober für zwei Konzerte nach Hamburg und Köln. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: With Confidence - "Jaded"

Cover & Tracklist: With Confidence - "Love And Loathing"

love

01. "That Something"
02. "Sing To Me"
03. "Moving Boxes"
04. "The Turnaround"
05. "Jaded"
06. "Better"
07. "Spinning"
08. "Bruise"
09. "Pâquerette (Without Me)"
10. "Icarus"
11. "Dopamine"
12. "Tails"

Live: With Confidence

30.09. Hamburg - Headcrash
01.10. Köln - MTC

+++ Brett Newski hat den Big Thief-Song "Masterpiece" gecovert. Seine Version überzeugt mit seinem reduzierten, akustischen Gitarrenspiel und ruhigen Gesang. Erst kürzlich hatte der Singer/Songwriter den neuen Song "Ride" veröffentlicht. Er ist der erste Vorbote auf ein noch unbetiteltes Album, das noch in diesem Jahr erscheinen soll. Seine aktuelle Platte "The Worst Of Brett Newski: Songs To Sink The American Dream" war im April 2017 erschienen.

Stream: Brett Newski - "Masterpiece" (Big Thief-Cover)

+++ The Story So Far haben einen neuen Song namens "Let It Go" veröffentlicht. Die emotionale Pop-Punk-Ballade lebt vor allem von dem ungewöhnlichen Sechs-Viertel-Takt, der sich durch weite Teile des Songs zieht. "Let It Go" ist Teil von "Proper Dose", dem neuen Album von The Story So Far, das am 21. September erscheint. Daraus hatten sie bereits im vergangenen Jahr den Song "Out Of It" veröffentlicht. Im September kommen The Story So Far dann auf Deutschlandtour. Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: The Story So Far - "Let It Go"

Live: The Story So Far

25.09. Köln - Gebäude 9
26.09. Hamburg - Knust
28.09. Berlin - BiNuu
29.09. München - Hansa 39
30.09. Stuttgart - Universum

+++ Phillip Boa & The Voodooclub haben ein neues Album angekündigt und präsentieren die erste Single "A Crown For The Wonderboy". Der Song wird von Phillip Boas entspanntem, markanten Gesang getragen, im Hintergrund duellieren sich verspielte Indie-Riffs. Das Album "Earthly Powers" erscheint am 10. August. Boa sagt über die Platte, sie sei "ein Album über Freiheit". Die Gruppe hatte ihr noch aktuelles Album "Bleach House" 2014 veröffentlicht. Eine große Deutschlandtour wurde für 2019 angekündigt, genaue Daten sollen bald folgen.

Video: Phillip Boa & The Voodooclub - "A Crown For The Wonderboy"

Cover & Tracklist: Phillip Boa & The Voodooclub - "Earthly Powers"

Earthly Powers

01. "A Crown For The Wonderboy"
02. "Cowboy On The Beach"
03. "Nightclub Flasher"
04. "The Wrong Generation"
05. "Drown My Heart In Moonshine"
06. "Moonlit"
07. "Silicon Men"
08. "Strange Days After The Rain"
09. "Cruising"
10. "60's Black C"
11. "Chas And Billie Ray"
12. "Dirty Raincoat Brigade"

+++ The Republic Of Wolves haben eine akustische Performance ihres Songs "Colored Out" veröffentlicht. Die Band verleiht ihr mit akustischer Gitarre, Glockenspiel, und subtilem E-Gitarren-Einsatz einen dichten Klangteppich, der trotzdem eine ruhige, entspannte Grundstimmung vermittelt. Das Video zeigt die Band bei einer Live-Performance auf einem Dach, die Tonspur ist jedoch deutlich hörbar nachbearbeitet. "Colored Out" entstammt in seiner ursprünglichen Version dem aktuellen Album "Shrine", das im März erschienen war.

Video: The Republic Of Wolves - "Colored Out" (Akustik-Version)

+++ Die 96-jährige Inge Ginsberg ist in mehrfacher Hinsicht etwas besonderes: Die Holocaust-Überlebende machte Karriere als Songschreiberin in Hollywood, arbeite als Journalistin - und jetzt spielt sie in einer Heavy-Metal-Band. Während andere mit Anfang 20 nur mit Koffein-Transfusion aus dem Bett kommen, singt Ginsberg mit Rammstein-Poesie zu harten Metal-Riffs. Eine empfehlenswerte Dokumentation der New York Times gibt Einblicke in das Leben, die Ansichten und die vielen Geschichten der sympathischen Oma. Eine Weisheit gibt sie zum Schluss ihres Hits "Totenköpfchen" noch mit: "Willst du lang leben, lach über den Tod!"

Video: Inge Ginsberg - "Totenköpfchen"

Video: Dokumentation über Inge Ginsberg

+++ Nach Every Time I Die mussten nun auch The Used dran glauben: Im Zuge der Vans Warped Tour hat Nekrogoblikon-Frontmann John Goblikon der Band im Interview einige interessante Fragen gestellt, auf die man woanders keine Antworten bekommt. Doch wer hat sich noch nie gefragt, wo The USed am liebsten pupsen?

Video: John Goblikon interviewt The Used

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.