Zur mobilen Seite wechseln
17.07.2018 | 15:08 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Anti-Flag, Jack White, Torres u.a.)

News 28781Neuigkeiten von Anti-Flag, Jack White, Torres, Greta Van Fleet, Snail Mail und Waxahatchee, Bully, Minus The Bear und einem eigenen Bier von The National.

+++ Anti-Flag haben ein Video zum Song "Trouble Follows Me" veröffentlicht. Darin mischt die Band Impressionen aus dem Tour-Alltag mit wilden Konzert-Szenen und Porträts ihrer Fans. Der Song stammt vom aktuellen, 2017 erschienenen Album "American Fall". Aus diesem hatten Anti-Flag Anfang des Jahres auch noch dem Song "Finish What We Started" einen Clip an die Seite gestellt. Mit dem ALbum geht die Band im Herbst auch wieder in Europa auf Tour, begleitet von Silverstein, den Cancer Bats und Worriers. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Anti-Flag - "Trouble Follows Me"

Live: Anti-Flag + Silverstein + Cancer Bats + Worriers

11.10. Wien - Flex
12.10. Wels - Alter Schlachthof
13.10. Salzburg - Rockhouse
16.10. Hannover - Pavillon
18.10. Berlin - SO36
19.10. Hamburg - Fabrik
20.10. Köln - Live Music Hall
21.10. Stuttgart - LKA Longhorn
23.10. München - Backstage
25.10. Saarbrücken - Garage
28.10. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Jack White hat ein Video zum Song "Corporation" vorgestellt. Bisher können den gesamten Clip nur Abonnenten des Streamingdienstes Tidal in voller Länge sehen, unten findet ihr zumindest eine Preview. Schon die deutet eine mysteriöse Kriminalgeschichte im ländlichen Amerika an. "Corporation" ist nach "Connected By Love" bereits der zweite Song vom aktuellen, im März erschienenen, dritten Soloalbum "Boarding House Reach", zu dem White ein Video hat erstellen lassen. Zuletzt ging es bei White mehr um das im September erscheinende Vinyl-exklusive Livealbum "Jack White Live In Nashville / Live In Detroit - Home And Away", spätestens im Herbst dürfte dann wieder die Studioplatte im Vordergrund stehen, wenn White auf Europatour kommt. Karten gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: Jack White teasert Video zu "Corporation"

Live: Jack White

12.10. Berlin - Verti Music Hall
13.10. München - Zenith
14.10. Dortmund - Warsteiner Music Hall

+++ Torres hat den neuen Song "Gracious Day" veröffentlicht. Nach einem Voicemail-Mitschnitt geht der Track in verhalltes Gitarrenpicking über, zu dem Torres alias Mackenzie Scott feinfühlige Gesangslinien einstreut. Der Track ist nicht nur der erste neue seit dem im Herbst 2017 erschienenen Torres-Album "Three Futures", sondern auch der erste, seit die Künstlerin im Frühjahr von ihrem Label 4AD nach drei Platten fallen gelassen worden war, angeblich wegen mangelnden künstlerischen Erfolgs.

Stream: Torres - "Gracious Day"

+++ Greta Van Fleet streamen ihre neue Single "When The Curtain Falls". Unterlegt von einem passend psychedelischen 70s-Visualizer zelebriert der zurückgelehnte Mid-Tempo-Groover Led Zeppelin-Songhandwerk in Reinform. Vermutlich ist der Song ein Vorbote auf das Debütalbum der Hardrock-Newcomer, das diese noch in diesem Jahr veröffentlichen wollen. Ihre aktuelle EP "From The Fires" war Ende vergangenen Jahres erschienen. Nachdem die Band gerade erst Guns N' Roses live unterstützt hatte, ist sie im Herbst erneut hierzulande zu sehen. Tickets bekommt ihr bei Eventim.

Stream: Greta Van Fleet - "When The Curtain Falls"

Live: Greta Van Fleet

30.10. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt
01.11. Köln - Palladium
07.11. Berlin - Columbiahalle

+++ Lindsey Jordan (Snail Mail) und Katie Crutchfield (Waxahatchee) haben "Strong Enough" von "Sheryl Crow" gecovert. "Der hier geht an alle Heteros, danke euch", sagte die offen lesbische Jordan im Spaß kurz vor der gemeinsamen Akustik-Performance in Philadelphia - immerhin heißt es im Refrain des Songs wiederholt "Are you strong enough to be my man?". Die beiden teilten sich die Strophen auf. Jordan hatte als Snail Mail Anfang Juni ihr Indierock-Debütalbum "Lush" vorgelegt. In einem Interview sprach die 19-Jährige kürzlich über die wichtigsten Alben ihres Lebens. Zum Ende des Jahres spielt sie einige Konzerte in Deutschland, Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Snail Mail feat. Waxahatchee - "Strong Enough" (Sheryl-Crow-Cover)

Live: Snail Mail

05.11. Köln - Blue Shell
06.11. Hamburg - Molotow Bar
07.11. Berlin - Badehaus Szimpla

+++ Apropos "Snails": Bully haben die Hauptrolle ihres neuen Musikvideos mit einer Schnecke besetzt. Im Clip zu "Guess There" lebt das schleimige Weichtier in einer detailverliebt nachgebauten Miniaturversion des US-amerikanischen Vorstadt-Klischees und wird über einen Tag begleitet, der jedoch außer Videospielen, Fernsehen und dem Abendessen mit der Familie nicht viel bereithält. Sängerin und Gitarristin Alicia Bognanno singt dazu genauso schulterzuckend zu noisigem Indierock über Langeweile und Antriebslosigkeit. "Guess There" stammt von Bullys aktuellem Album "Losing". Zuletzt gab es zum darauf enthaltenen Song "Focused" ein ähnlich abgedrehtes Musikvideo zu sehen.

Video: Bully - "Guess There"

+++ Minus The Bear planen möglicherweise ihre Abschiedstour. Im Netz war ein Konzerttermin in Toronto unter dem Namen "Minus The Bear: The Farewell Tour" aufgetaucht, bei dem Caspian den Support geben. Bislang haben sich die Mathrocker nicht offiziell dazu geäußert. Im März hatten sie ihre aktuelle Platte "Voids" veröffentlicht. Später präsentierten sie eine sehr originalgetreues Cover von Fugazis "Waiting Room".

+++ The National haben sich mit einer Brauerei für ein eigenes Bier zusammengetan - und dieses Mal haben wir vielleicht auch etwas davon: Denn das "Reality Based Pils" entsteht zusammen mit der dänischen Brauerei Mikkeller, und nicht wie bei vielen anderen Bands in den Vereinigten Staaten. Das "Reality Based Pils" soll außerdem ein ganz einfaches "No-Bullshit"-Feierabendbierchen werden, denn wie Gitarrist Aaron Dessner ehrlich zugibt, wollen sie einfach "ein klares und knackiges Bier, wenn wir von der Bühne kommen und entspannen wollen." Der Name ist eine Anspielung auf ihren Song "Walk It Back", in dem sie einen Berater von George W. Bush zitieren, der auf Realität basierende Fakten einfach ablehnte. Dessner fügt hinzu: "Es ist gruselig, die Welt steht gerade auf dem Kopf. Uns ein 'Reality Based Pils' auszudenken gibt uns den Lacher, den wir gerade gebrauchen können."

Tweet: The National präsentieren ihr "Reality Based Pils"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.