Zur mobilen Seite wechseln
16.07.2018 | 10:05 0 Autor: Martin Burger RSS Feed

Schlagzeuger von System Of A Down: "Jeder von uns ist daran schuld, dass es kein neues Album gibt"

News 28771

Foto: bigdrumthump.com (CC BY 2.0)

System Of A Down-Schlagzeuger John Dolmayan hat auf ein Statement von Sänger Serj Tankian reagiert, mit dem dieser im Wesentlichen die Verantwortung dafür übernahm, dass die Band seit 13 Jahren kein Album mehr produziert hat. Laut Dolmayan sei aber jedes Bandmitglied zu gleichen Teilen verantwortlich.

Vergangenen Freitag hatte Tankian selbst reagiert auf ein Interview mit System Of A Down-Zweitstimme und -Gitarrist Daron Malakian, der seine Besorgnis geäußert hatte, dass er den Leadsänger nicht mehr umstimmen könne, was ein neues Album anginge. Daraufhin trat Tankian mit einem ausführlichen Statement an die Öffentlichkeit. Unter anderem gab er sich die alleinige Schuld daran, dass die Band noch immer keinen Nachfolger der Geschwister-Alben "Hypnotize" und "Mezmerize" von 2005 vorweisen kann - trotz vieler gegenteiliger Andeutungen aller vier Bandmitglieder und gemeinsamer Studio-Zeit.

Nun hat sich auch John Dolmayan zu Wort gemeldet. In einem Instagram-Beitrag schrieb der Schlagzeuger: "Viele Theorien und Spekulationen sind über die Jahre zirkuliert über den Mangel an neuem Material, die Schuld fokussierte sich dabei auf ein Bandmitglied. Wenn das stimmt, warum ist das so? Jede Handlung hat eine Ursache, jede Reaktion ebenso. Die Wahrheit ist, dass jedes Bandmitglied zu gleichen Teilen verantwortlich ist, sowohl für unseren wahnsinnigen Erfolg auf vorangegangenen Alben als auch für unser unglaubliches Versagen, miteinander zurechtzukommen und neue Musik zu machen. Nicht einer von uns, vielmehr JEDER von uns trägt die Schuld. Selbstsucht, Verstiegenheit, Größenwahn - und manchmal schiere Dummheit - sie alle spielten eine Rolle. An unsere Fans: Es tut mir aufrichtig Leid, dass wir euch enttäuscht haben. An die Songs, die hätten sein können: tut mir Leid, dass es euch nicht gab."

Zuvor hatte Tankian verkündet, seine ungenutzten Songs für System Of A Down als Solo-EP veröffentlichen zu wollen. Malakian reaktivierte derweil sein altes Projekt Scars On Broadway, mit dem er noch diese Woche das Album "Dictator" veröffentlicht. Bassist Shavo Odadjian ist der einzige, der noch nicht über die aktuellen Entwicklungen gesprochen hat.

Instagram-Post: John Dolmayan über die Probleme bei System Of A Donwn

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.