Zur mobilen Seite wechseln
06.07.2018 | 18:27 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Skeletonwitch, Madsen, Scars On Broadway u.a.)

News 28737Neuigkeiten von Skeletonwitch, Madsen, Scars On Broadway, The Hirsch Effekt, Adam Angst, Motorowl, Satellite Stories, Florence + The Machine, Moaning, Black Honey, 24/7 Diva Heaven und "No Fingers Death Punch".

+++ Skeletonwitch haben einen neuen Song namens "Devouring Radiant Light" veröffentlicht. Er beginnt mit einem düsteren Instrumental, das durch einen furchteinflößenden Schrei von Sänger Adam Clemans gebrochen wird. Die US-Amerikaner prügeln sich daraufhin nonstop durch heftige Black- und Thrash-Metal-Parts. "Devouring Radiant Light" ist der Titeltrack des neuen Skeletonwitch-Albums, das am 20. Juli erscheint. Um dieses zu präsentieren, kommen die Musiker im Herbst zusammen mit Mantar auf eine von VISIONS präsentierte Co-Headliner-Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Doch schon kommenden Monat ist die Band auf kleiner Headline- und Festival-Tour in Deutschland zu sehen. Tickets gibt es bei bei Eventim.

Stream: Skeletonwitch - "Devouring Radiant Light"

VISIONS empfiehlt:
Mantar + Skeletonwitch + Evil Invaders + Deathrite

17.11. Hamburg - Markthalle
19.11. Hannover - Musikzentrum
20.11. Nürnberg - Hirsch
21.11. Essen - Turock
22.11. Zürich - Dynamo
23.11. Stuttgart - KJH Hallschlag
24.11. Salzburg - Rockhouse
26.11. München - Backstage
27.11. Wien - Arena
28.11. Graz - Explosiv
30.11. Leipzig - UT Connewitz
01.12. Berlin - SO36
08.12. Wiesbaden - Schlachthof

Live: Skeletonwitch

18.07. Oberhausen - Kulttempel
20.07. Bertingen - Rock unter den Eichen
21.07. Lörrach - Baden In Blut Open Air
26.07. München - Backstage
27.07. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Madsen haben die Support-Bands für ihre von VISIONS präsentierte Tour bekannt gegeben und ihr Konzert in Köln hochverlegt. Unterstützung erhalten die Alternative-Rocker von Grillmaster Flash & The Jungs sowie den Rogers. Grillmaster Flash & The Jungs sind von Hannover bis Wiesbaden zu Gast, die Rogers von Saarbrücken bis Lingen. Der Support für die Österreich- und Schweizkonzerte im kommenden Jahr ist bislang noch nicht bekannt. Zudem wurde die Show in Köln aufgrund der großen Nachfrage von der Live Music Hall in das Palladium verlegt. Auf der Tour bringen Madsen ihr aktuelles Album "Lichtjahre" auf die Bühne, das vergangenen Monat erschienen war. Zuvor kann man Madsen noch auf einer Hand voll Festivals live erleben. Nach der großen Wintertour durch Deutschland folgen im April kommenden Jahres vier Konzerte in Österreich und der Schweiz. Tickets für alle Shows gibt es bei Eventim.

VISIONS empfiehlt:
Madsen

16.11. Hannover - Capitol *
17.11. Köln - Palladium *
23.11. München - Tonhalle *
24.11. Stuttgart - Theaterhaus *
30.11. Leipzig - Werk 2 *
01.12. Wiesbaden - Schlachthof *
07.12. Saarbrücken - Garage **
08.12. Bremen - Pier 2 **
14.12. Berlin - Columbiahalle **
15.12. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt **
21.12. Lingen - Emslandarena **
05.04. Graz - Orpheum
06.04. Linz - Posthof
12.04. Winterthur - Salzhaus
13.04. Luzern - Konzerthaus Schüür

* mit Grillmaster Flash & The Jungs
** mit den Rogers

Live: Madsen

18.08. Georgsmarienhütte - Hütte Rockt Festival
19.08. Großpösna - Highfield Festival
24.08. Wolfhagen - Rock am Beckenrand
08.09. Jever - Jever Brauereihoffest

+++ Scars On Broadway haben eine weitere Episode der Makin-of-Serie zu ihrem kommenden Album "Dictator" veröffentlicht. Diese Ausgabe zeigt Frontmann Daron Malakian beim Aufnehmen einer Gesangsspur, es sind auch Ausschnitte eines noch unveröffentlichten Songs zu hören. "Dictator" erscheint am 27. Juli. Aus dem Album hatte die Band bereits die Singles "Lives" samt Video und den Titeltrack veröffentlicht. Aus der Making-of-Serie waren bereits drei weitere Episoden erschienen.

Video: Making-of zu "Dictator" Episode vier

+++ The Hirsch Effekt haben die Supportbands für ihre anstehende Jubiläumstour bekannt gegeben. Insgesamt 20 Bands werden über die 17 Termine verteilt mit dem Mathcore-Trio eine Bühne teilen. Mit dabei sind unter anderem Mother's Cake, Lingua Nada, Vögel die Erde essen und Kolari. Eine genaue Aufteilung findet ihr in ihrem Facebook-Post. The Hirsch Effekt feiern im Zuge der Tour ihr zehnjähriges Bandjubiläum. Ihr aktuelles Album "Eskapist", welches im August vergangenen Jahres erschienen war. Tickets gibt es bei Eventim

Facebook-Post: The Hirsch Effekt geben Supportacts bekannt

VISIONS empfiehlt:
The Hirsch Effekt

07.09. Köln - Gebäude 9
08.09. Mainz - Schon Schön
14.09. Hannover - Indiego Glocksee
15.09. Bremen - Kulturzentrum Lagerhaus
20.09. Berlin - Nuke
21.09. Dresden - Scheune
28.09. Jena - F-Haus
29.09. Leipzig - Felsenkeller
25.10. Nürnberg - Z-Bau
26.10. Passau - Zauberberg
27.10. Linz - Stadtwerkstatt
29.10. München - Backstage
30.10. Augsburg - Soho Stage
01.11. Bern - Rössli Bar
02.11. Basel - Sommercasino
07.12. Emden - Jugendzentrum Alte Post
08.12. Hamburg - Indra

Live: The Hirsch Effekt

22.09. Hamburg - Hamburg Metal Dayz
03.11. Lindenholzhausen - Huhn aufs Eis Festival

+++ Adam Angst haben aufgrund der hohen Nachfrage vier ihrer Konzerte hochverlegt. Die Gigs in Köln, Münster, Bremen und Hamburg werden wegen der großen Nachfrage in größeren Location stattfinden. Die Band wird außerdem zwei anstehende Gigs nicht wahrnehmen können: Der heutige Auftritt auf dem Happiness Festival und der morgige auf dem Nonstock Festival fallen krankheitsbedingt aus, Van Holzen und die Leoniden übernehmen jeweils ihre Slots. Die Band hat erst vor Kurzem ihr neues Album "Neintology" angekündigt und ein düsteres Video zu dem neuen Stück "Alexa" veröffentlicht. Tickets für ihre von VISIONS präsentierte Tour gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: Adam Angst geben Update zur Tour

VISIONS empfiehlt:
Adam Angst

15.11. Wiesbaden - Kesselhaus
16.11. Wien - DreiRaum
17.11. München - Orangehouse
18.11. Zürich - Dynamo
20.11. Köln - Bürgerhaus Stollwerck
21.11. Hannover - Musikzentrum
22.11. Münster - Sputnikhalle
23.11. Bremen - Schlachthof
24.11. Hamburg - Uebel & Gefährlich
25.11. Berlin - Musik & Frieden

Live: Adam Angst

06.07. Straubenhardt - Happiness Festival | abgesagt
07.07. Fischbachtal - Nonstock Festival | abgesagt
13.07. Bersenbrück - Talge Open Air
04.08. Lustenau - Szene Open Air
31.08. Losheim am See - Rockaway Beach Open Air

+++ Motorowl haben den neuen Song "To Take" samt Video veröffentlicht. Der Clip zeigt ein gemeinsames Abendessen zweier Freunde, das in einen bizarren Alptraum abdriftet. Passend dazu schafft der Song mit düsteren, schrägen Riffs eine beunruhigende Anspannung, die den teilweise mondänen Bildern eine verstörende Note gibt. Der Track entstammt dem kommenden Album "Atlas", das am 27. Juli erscheint. Zuvor hatten sie bereits den Titeltrack veröffentlicht. Die Band spielt dieses Jahr eine Reihe von Shows. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Motorowl - "To Take"

Live: Motorowl

28.07. Leipzig - Werk 2
10.08. Dortmund - Junkyard Open Air
01.09. Jena - tba
19.10. Berlin - Setalight Festival
20.10. Weimar - Kasseturm

+++ Die Indiepop-Band Satellite Stories streamt ihren neuen Song "Carried Away". Er ist ein funkiger Disco-Track, der von einer groovigen Bassline getragen wird. Durch seine Strophen zieht sich ein schimmernder Syntie-Sound, der im Refrain richtig zu flirren beginnt. "'Carried Away' ist ein Lied über Realitätsverlust, aber auch die Erkenntnis, dass dies Teil des Lebens ist", so Sänger Esa Mankinen. Passend zum Party-Feeling des Songs haben die Finnen ein galaktisches, buntes Lyric-Video veröffentlicht. "Carried Away" ist nach "Coupons" die zweite Veröffentlichung aus dem neuen Satellite-Stories-Album "Cut Out The Lights", das am 4. September erscheint. Laut Mankinen sei die Band auf der Platte zurück zu den Basics gegangen. "Zur Inspiration haben wir vier uns irgendwo in der nordischen Landschaft eingesperrt, den Fokus auf die Melodien gelegt und uns gefragt, welche Produktion das Beste aus den Songs rausholt", erklärt er weiter. "Cut Out The Lights" ist zeitgleich auch die letzte Platte der Musiker. Um sich von ihren Fans zu verabschieden, gehen sie im Oktober ein letztes Mal auf Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Tickets gibt es bei Eventim. Satellite Stories hatten Anfang Mai ihre Trennung bekannt gegeben.

Video: Satellite Stories - "Carried Away"

Live: Satellite Stories

04.10. Hamburg - Nochtspeicher
05.10. Berlin - Privatclub
06.10. Stuttgart - Club Cann
08.10. München - Kranhalle
09.10. Wien - Chelsea
10.10. Zürich - Mascotte
16.10. Köln - Yuca

+++ Florence + The Machine haben für 2019 eine Europatour angekündigt. Dabei kommt die Band um Sängerin Florence Welch für vier Termine nach Deutschland. Am 29. Juni war ihr aktuelles Album "High As Hope" erschienen. Zu den Singles "Sky Full Of Song", "Hunger" und "Big God" hatte die Band Videos veröffentlicht.

Live: Florence + The Machine

02.03. München - Olympiahalle
05.03. Köln - Lanxess Arena
09.03. Hamburg - Barclaycard Arena
14.03. Berlin - Mercedes-Benz Arena

+++ Auch Moaning haben neue Europatourdaten bekannt gegeben. Kommenden Monat spielt das Post-Punk-Trio eine bislang exklusive Show auf dem Aale Festival in Hamburg. Mit dabei haben sie ihr nach der Band benanntes Debüt, welches im März erschienen war.

Facebook-Post: Moaning geben neue Tourdaten bekannt

Live: Moaning

18.08. Hamburg - Aale Festival

+++ Im November kommen dann auch Black Honey auf Tour. Dabei spielen die Briten drei Konzerte in Deutschland. Wir hatten euch die Indierocker vergangenen Dienstag mit ihrem neuen Song "I Only Hurt The Ones I Love" vorgestellt. Ihr Debütalbum "Black Honey" erscheint am 21. September. Tickets für die drei Shows gibt es in Kürze bei FKP Scorpio.

Facebook-Post: Black Honey kündigen Tour an

+++ Die Garage Rocker 24/7 Diva Heaven haben den neuen Song "Victom" veröffentlicht. Der baut auf wummerndem Schlagzeug und bösartig klingenden, verzerrten Riffs auf, über das sich fauchender Gesang legt. Der Song entstammt ihrer EP "Superslide", die das Trio am 6. September veröffentlicht und mit einer Releaseparty feiert. Zuvor hatten sie aus dieser bereits den Song "Doctor Touch" veröffentlicht.

Stream: 24/7 Diva Heaven - "Victim"

+++ Mit den Urheberrechten hat es der Hersteller des "Inferno Punch"-Böllers nicht so ernst genommen. Der Name wäre nicht das Problem gewesen, aber auf den Knallkörpern prangt dick das Logo von Five Finger Death Punch - was der Band natürlich nicht besonders gut gefällt. Die Packung ziert eindeutig das "Knucklehead"-Maskottchen Metal-Band, das schon zur Zeit ihres Debüts "The Way Of The Fist" im Jahre 2007 entstanden war. Sie nehmen es trotzdem mit ein wenig Humor. "Bleibt sicher, seid nicht dumm!", schreibt Gitarrist Zoltan Bathory in einem Tweet. Schließlich heiße es ja Five Finger Death Punch - und nicht "No Fingers Death Punch".

Video: Werbung zum "Inferno Punch"-Feuerwerk

Tweet: 5FDP äußern sich zu dem Design

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.