Zur mobilen Seite wechseln
22.06.2018 | 14:02 1 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Descendents, Scars On Broadway, Gorillaz u.a.)

News 28669Neuigkeiten von Descendents, Scars On Broadway, Gorillaz, Oh Sees, Nick Oliveri, Enslaved, Slipknot, den Ramones, Galaxy Space Man, Interpol, Florence + The Machine und Amoeba + The Hanf.

+++ Descendents haben ihre Seven-Inch-Single "Who We Are" digital veröffentlicht. Auf dieser befinden sich neben dem gleichnamigen Song die zwei neuen Tracks "Pavlov's Cat" und "Opt In" als B-Seiten. Diese fallen beide sehr kurz aus, und bestechen mit rohem charme und viel Energie. Die Single war exklusiv zum Record Store Day 2018 physisch erschienen. Das aktuelle Album "Hypercaffium Spazzinate" war im Juli 2017 erschienen. Die Punkrock-Band kommt auf ihrer Europatour für eine Reihe von Terminen nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim. Außerdem könnt ihr noch an einem Milo-Malwettbewerb teilnehmen.

Album-Stream: Descendents - "Who We Are"

Live: Descendents

06.07. Roskilde - Roskilde-Festival
07.07. Haarlem - Patronaat
08.07. Gierle - Sjock
10.07. Hamburg - Markthalle
12.07. Berlin - Astra Kulturhaus
13.07. München - Backstage

+++ Scars On Broadway haben ein neues Behind-The-Scenes-Video zum Album "Dictator" veröffentlicht. In dem psychedelischen Clip singt Mastermind Daron Malakian Gesangsspuren für einen neuen Song ein. Geschicktes Editing deutet schon jetzt an, wie das Endprodukt klingen wird. "Dictator" erscheint am 20. Juli. Zuvor hatte das Projekt des System Of A Down-Gitarristen aus der Platte schon die Songs "Lives" mit einem aufwändigen Video sowie den Titeltrack veröffentlicht. In der ersten Episode der Serie wurde gezeigt, wie Malakian alle Instrumente selbst einspielt. Er hatte kürzlich enthüllt, dass er wieder Musik mit Scars On Broadway veröffentliche, weil System Of A Down in nächster Zeit keine neuen Platten veröffentlichen würden.

Video: Scars On Broadway im Studio

+++ Gorillaz haben das Snoop Dog-Feature "Hollywood" veröffentlicht. Der Song zeigt die Stärken des Projekts um Blur-Frontmann Damon Albarn: Über einen zögerlichen Dance-Beat rappt House-Musiker Jamie Principle eingängige Zeilen, den Refrain bestreitet Albarn, der mit einer düsteren, aber entspannten Melodie einen angenehmen Kontrast setzt. Snoop Dogg ergänzt den Song in der zweiten Hälfte mit gewohnt lockerem Flow in der Strophe. Der Track ist ein weiterer Vorgeschmack auf die kommende Platte "The Now Now", aus welcher Gorillaz bereits die Songs "Sorcererz" und "Humility" samt sommerlichem Video präsentiert hatten. "Hollywood" hatte vor Ankündigung des Albums bereits live Premiere gefeiert.

Lyric-Video: Gorillaz - "Hollywood"

+++ Oh Sees haben einen neuen Song veröffentlicht. "C" ist zugleich ein harter Bruch mit dem bisherigen Sound der Band und eine Weiterentwicklung dessen: Über verspielte Orgel-Sounds und ein gelooptes Percussion-Sample legen sich trockenes Schlagzeugspiel und ein verspieltes Gitarren-Riff. dDas Ergebnis geht deutlich in Richtung Indie und Alternative. Der Track entstammt dem kommenden Album "Smote Reverser", aud dem sie schon die Single "Overthrown" vorgestellt hatten. Die Band begibt sich schon bald auf Europatour, präsentiert von VISIONS. Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: Oh Sees - "C"

VISIONS empfiehlt:
Oh Sees

03.07. Leipzig - UT Connewitz
04.07. Hamburg - Uebel & Gefährlich
05.09. Köln - Gebäude 9
06.09. Berlin - SO36
07.09. Frankfurt/Main - Zoom

+++ Nick Oliveri hat eine Solo-Tour angekündigt. Dabei kommt der ehemalige Kyuss- und Queens Of The Stone Age-Bassist mit dem Zusatz "Death Accoustic" für zwei Termine nach Deutschland und für einen nach Österreich. Dort will Akustiksets mit einer Auswahl an Stücken aus seinem Solo-Katalog und seinen ehemaligen Bands spielen. Erst kürzlich war über den Musiker eine Mini-Dokumentation erschienen. Tickets gibt es bei Eventim.

Live: Nick Oliveri Death Electric

01.08. Salzburg - Rockhouse
02.08. Kempten - Kulturtage
08.08. Mannheim - TBC

+++ Enslaved-Drummer Cato Bekkevold hat die Band verlassen. In einer Videobotschaft sagte er, er wolle mehr Zeit mit seiner Tochter verbringen, was sich nicht mit dem straffen Tourplan der Extreme-Metal-Band vereinbaren ließe. Außerdem würde den 50-Jährigen das fordernde Schlagzeugspiel körperlich immer mehr belasten. Er bedankte sich bei seinen Fans und seinen Bandmitgliedern, für die er sehr lobende Worte fand. Die Band hat offiziell noch keinen Ersatz angekündigt, Bekkevold erwähnt in seinem Statement aber, dass Iver Sandøy seinen Platz übernehmen werde. Dieser war bereits für ihn eingesprungen, als er aufgrund der Geburt seiner Tochter nicht hatte touren können. Sein letzter Gig mit Enslaved wird auf dem diesjährigen Hellfest in Frankreich stattfinden. Für die Band steht trotdem bereits die nächste Tour an, die sie für einen Termin nach Deutschland führt. An dieser wird Bekkevold voraussichtlich nicht mehr teilnehmen. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Enslaved-Drummer gibt seinen Ausstieg bekannt

Live: Enslaved

02.10. Leipzig - UT Connewitz

+++ Slipknot-Frontmann Corey Taylor hat im Rahmen einer Q&A-Session Updates zur nächsten Platte der Band gegeben. Demnach soll sie besonders hart werden. Taylor verglich sie mit dem Slipknot-Abum "Iowa", das zu den extremsten und härtesten der Band zählt. Außerdem bekräftigte er erneut die Pläne der Band, 2019 ins Studio gehen zu wollen. Er enthüllte außerdem, dass 16 Songs gechrieben seien, die sich alle noch im Demo-Stadium befinden würden, aber "gefährlich" klängen. Taylor hatte zuvor bereits Einblicke in die Arbeit an der neuen Platte gegeben und ein erstes Foto aus dem Studio gepostet. Die Band hatte außerdem kürzlich mit mysteriösen Posts Aufmerksamkeit erregt. Das noch aktuelle Album der Band, ".5: The Gray Chapter", war 2014 erschienen.

Video: Corey Taylor über das nächste Slipknot-Album

+++ Regisseur Nick Cassavetes arbeitet an einer Dokumentation über die Ramones. Unter dem einprägsamen Titel "I Slept With Joey Ramone" soll darin die "Geburt des Punks" verbunden mit der Geschichte der Band aufgearbeitet werden. Als Basis soll die gleichnamige Biographie von Joey Ramones' Bruder Mickey Leigh dienen. Ein Veröffentlichungstermin ist noch nicht bekannt. Bereits 2006 hatte es Gerüchte um eine Adaption der Biographie gegeben. Am 24. November war das Ramones-Album "Rocket To Russia" neu veröffentlicht worden.

+++ Galaxy Space Man haben einen neuen Song mit Video veröffentlicht. "Objections" bietet proggigen Alternative-Rock mit stampfenden Akkorden, dissonanten Klängen und geschrienem Gesang. Das amüsante Video zeigt eine Mottoparty, die bedenklich aus dem Ruder läuft. Am Ende wird aus Spaß dann doch Ernst. Der Track entstammt dem aktuellen Album "Unravel", welches heute erschienen ist.

Video: Galaxy Space Man - "Objections"

+++ Interpol-Drummer Sam Fogarino hat in einem Podcast über die Geschichte der Band und ihr neues Album gesprochen. Unter anderem analysiert er ausführlich die Komposition des "Turn On The Bright Lights"-Songs "Obstacle 1" und enthüllt, dass er sich für die Schlagzeugarbeit auf dem neuen Interpol-Album von Queens Of The Stone Age hat inspirieren lassen. Die Indierocker hatten vor kurzem ihre neue Platte "Marauder" in einer Pressekonferenz angekündigt, in der sie auch über Details zu der Platte gesprochen und eine erste Single vorgestellt hatten. Außerdem kommen sie auf Tour, präsentiert von VISIONS. Tickets gibt es bei Eventim.

Podcast: Sam Fogarino im Gespräch

Live: Interpol

25.06. Wien - Arena Wien
05.07. Roskilde - Roskilde-Festival
23.11. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt
25.11. Berlin - Tempodrom

+++ Florence + The Machine haben ein neues Video zu dem Song "Big God" veröffentlicht. In diesem tanzt Sängerin Florence Welch auf einer Wasseroberfläche, umgeben von völliger Finsternis. In bunte Tücher gehüllte Tänzerinnen unterstützen sie bei der ausgefeilten Choreografie. Der Song entstammt ihrem kommenden Album "High As Hope", welches am 29. Juni erscheint. Zuvor hatte sie bereits zu den Singles "Sky Full Of Song" und "Hunger" Videos veröffentlicht.

Video: Florence + The Machine - "Big God"

+++ Amoeba Records wollen Plattensammlern in Zukunft das Stöbern nach Vinyl auf ungewöhnliche Art und Weise schmackhafter machen. Die Filiale des berühmten Plattenladens in Berkeley plant gleich nebenan einen weiteren Unternehmenszweig: einen Cannabis-Vertrieb. Also erstmal einen buffen, um dann frisch inspiriert auf ins Plattengetümmel zu schlendern - oder sich für den besten Stoner-Genuss nach dem Diggen noch etwas mit nach Hause nehmen. Mitarbeiter können sich auf deutlich entspanntere Plattennerds freuen - oder sich ganz clever selbst mit Arbeitnehmerrabatt versorgen.

Video: Amoeba Records zelebrieren den Konsum

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von verplano verplano 23.06.2018 | 05:22

Zu der letzten Meldung - wie der Titel des Videos sagt, ist der Plattenladen Amoeba Records in Berkeley, nicht L.A. Ausserdem muss der Laden nicht umziehen, sondern die Leute eroeffnen einfach einen Coffeeshop nebenan. Guckst Du hin und hoerst Du zu. =)

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.