Zur mobilen Seite wechseln
18.06.2018 | 17:31 0 Autor: Gerrit Köppl RSS Feed

Steve Albini gewinnt großes Poker-Event in Las Vegas

News 28639

Foto: Twitter

Der profilierte Musikproduzent und Toningenieur Steve Albini ist nicht nur ein Meister am Mischpult, sondern auch am Kartentisch. Bei einem offiziellen Poker-Event in Las Vegas ging er als Sieger hervor und mit einem saftigen Preis nach Hause.

Steve Albini hatte gerade erst mit seiner Noise-Band Shellac einige Shows in Europa gespielt, um anschließend für eine Veranstaltung der World Series Of Poker in die US-amerikanische Glücksspiel-Metropole zu reisen. Beim "World Series Of Poker Seven Card Stud" wird mit der ebenso genannten Variante des Kartenspiels gezockt.

Sein scharfer Verstand und sein erstklassiges Pokerface (siehe unten) brachten Albini den ersten Platz ein. Vielleicht war es auch sein Cocaine Piss-Longsleeve, das seine Kontrahenten aus der Ruhe brachte. In jedem Fall ist die Chicagoer Musik-Koryphäe nun um 105.609 US-Dollar reicher - und darf ein goldenes Siegerarmband als Trophäe mit nach Hause bringen.

"Ein großer Dank gilt auch meiner Frau Heather", sagte Albini nach dem Sieg in einem Interview. "Es passieren gerade einige komplizierte Dinge bei uns zu Hause, doch sie war so lieb, mich hierhin kommen zu lassen. Ich finde es wirklich toll, wie nachsichtig sie umgeht mit meinem... Hobby."

Zuletzt hatte Albini an der Seite von Wilco-Frontmann Jeff Tweedy die Schauspielerei für sich entdeckt.

Tweet: Steve Albini gewinnt Poker-Event

Tweet: Steve Albinis Pokerface

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.