Zur mobilen Seite wechseln
03.05.2018 | 16:56 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Supergroup Anywhere (At The Drive-In, Minutemen) veröffentlicht zweites Album

News 284472012 machte At-The-Drive-In-Sänger Cedric Bixler mit Minutemen-Bassist Mike Watt und weiteren Musikern auf einem Album gemeinsame Sache unter dem Namen Anywhere. Morgen erscheint nun ein zweites Album des Psychedelic-Projekts - auf dem zahlreiche Stargäste von Bands wie Nirvana und den Melvins zu hören sind.

Anywhere waren 2010 entstanden, nachdem At The Drive-In-Kopf Cedric Bixler bei einer Veranstaltung den vom Acid Punk zum Singer/Songwritertum konvertierten Christian Eric Beaulieu kennengelernt hatte. Beide waren sich sympathisch und beschlossen, ein gemeinsames Projekt im Stil des indischen Raga-Stils zu starten. Bei einer gemeinsamen Show sprach Beaulieu später außerdem Minutemen-Mitgründer Mike Watt an und überzeugte ihn, bei der neuen Band Bass zu spielen. Mit Rachel Fannan (Ex-Sleepy Sun) fand er außerdem eine Sängerin.

Das Quartett spielte gemeinsam das Debütalbum "Anywhere" ein, drei Songs sang Bixler, zwei Fannan, zwei blieben Instrumentals. Prägend für die Platte war der orientalisch angehauchte, experimentelle Psychrock-Sound, oft getragen von Akustikgitarren und Percussion. "Anywhere" erschien zunächst im April 2012 am Record Store Day, im Sommer gleichen Jahres folgte dann ein regulärer Release des Albums.

Mit ihrem nun erscheinenden zweiten Album expandiert die Band zum Psychedelic-Kollektiv: Das erneut vorab am diesjährigen Record Store Day erschienene und ab dem morgigen 4. Mai regulär im Handel stehende "Anywhere II" ist gefüllt mit teils ziemlich prominenten Gastmusikern. So spielen etwa Dale Crover von den Melvins und Krist Novoselic von Nirvana auf je zwei Songs Schlagzeug respektive Akkordeon. Und auch von Bands wie Earthless oder Sleepy Sun sind Mitglieder dabei. Die umfangreiche Liste an Gästen findet ihr auf der Bandcamp-Seite des Labels ORG.

Neu sind die Songs des zweiten Albums dabei allerdings nicht: Alle neun Tracks erschienen bereits verteilt auf die Picture-Disc-EP "Olompali" von 2013 und die Triple-Seven-Inch "Light The Portals" von 2016.

Cover & Tracklist: Anywhere - "Anywhere II"

01. "Bone Flute Blues"
02. "Light The Portals"
03. "Moon Burnt Mountain"
04. "Sunset Ruins"
05. "No French Quarter"
06. "D.O.V"
07. "Flamenco Youth"
08. "Astro Physical Graffiti"
09. "Olompali"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.