Zur mobilen Seite wechseln
20.03.2018 | 13:36 0 Autor: Gerrit Köppl RSS Feed

Vormerken! - Unsere aktuellen Neuentdeckungen

News 28260Jeden Dienstag stellen wir euch spannende neue Bands vor, die ihr dringend auf dem Schirm haben solltet. Dieses Mal mit Fiddlehead, Sharkmuffin und Pre Nup.

Fiddlehead

Fiddlehead

Heimatstadt: Boston
Genre: Post-Hardcore, Alternative Rock
Für Fans von: Title Fight, Citizen, Microwave

Die "Fiddle" in Fiddlehead verbindet die Bostoner nur mit der irischen Prägung ihrer Heimatstadt, musikalisch haben sie sich nicht Folk, sondern emotionalem Post-Hardcore verschrieben. Der kommt bei ihnen aus der Fugazi-Schule: weniger Hardcore, mehr Alternative mit Fokus auf Melodie. In ihrer aktuellen Single "Lay Low" bauen Fiddlehead um den repetitiven Gesang ihres Frontmanns Patrick Flynn ein abwechslungsreiches Soundbett, in dem offene Gitarrenakkorde mit Dissonanzen für Spannung sorgen und sich dann umso melodischer auflösen. Einige Mitglieder bringen starkes musikalisches Erbgut mit: Gitarrist Alex Henery kennt man auch von Basement, Schlagzeuger Shawn Costa hatte mit Flynn früher bei den Straight-Edge-Hardcore-Lieblingen Have Heart gespielt, bevor sich diese 2009 endgültig auflösten. Fiddleheads Debüt-EP "Out Of The Bloom" stammt noch von 2014, im April kommt mit "Springtime And Blind" das erste Studioalbum via Run For Cover.

Facebook | Bandcamp

Video: Fiddlehead - "Lay Low"

Album-Stream: Fiddlehead - "Out Of The Bloom (EP)"



Sharkmuffin

Sharkmuffin

Heimatstadt: Brooklyn, New York City
Genre: Garage Rock, Grunge
Für Fans von: Ex Hex, Screaming Females, Garbage

Patty Schemel ist ein Fan von ihnen: Tarra Thiessen und Natalie Kirch von Sharkmuffin konnten die Hole-Schlagzeugerin 2015 für die Aufnahme ihres Debütalbums "Chartreuse" verpflichten. Seitdem tourt das Duo mit unterschiedlichen Drummerinnen, aktuell mit der im Bandfoto abgebildeten Jordyn Blakely, die auch an ihrer neuen Musik mitschreibt. Thiessen und Kirch haben sich vor allem in der Musikszene Brooklyns als kühne und exzentrische Garage-Rock-Künstlerinnen etabliert, die auf "Tsuki" sowohl geballte 90er-Grunge-Power kanalisieren ("Leather Gloves"), als auch mit Riot-Grrrl-Attitüde augenzwinkernd Glamrock-Klischees auf der Bühne ausleben können. Wegen ihres wütenden Doppelgesangs in Songs wie "Puppy Love" sind Vergleiche mit Sleater-Kinney auch nicht von der Hand zu weisen. Zur Zeit ist die Band in den USA auf Tour, wann sie einen Nachfolger zu "Tsuki" veröffentlichen weiß man noch nicht.

Facebook | Bandcamp

Album-Stream: Sharkmuffin - "Tsuki"



Pre Nup

Pre Nup

Heimatstadt: Calgary, Kanada
Genre: Indierock, LoFi
Für Fans von: Crystal Stilts, Vivian Girls, (Sandy) Alex G

Josiah und Sara Hughes haben viel Humor: Das Ehepaar hat sein gemeinsames Musikprojekt Pre Nup genannt, kurz für "prenuptial agreement", zu Deutsch: Ehevertrag. Der sieht zumindest die Veröffentlichung des Debütalbums "Oh Well vor, das am 5. Mai erscheint und aus dem es nun die erste Single "Internet Arguments" zu hören gibt. Die gestaltet sich als süßer, beschwingter LoFi-Bedroom-Pop und klingt so, als hätten die beiden sie mit angezerrter Akustikgitarre und einem klapprigen Drumkit im Wohnzimmer aufgenommen. "Internet Arguments" handelt jedoch von einem Ereignis, bei dem Josiah Hughes' Humor ihm zum Verhängnis wurde: "Ich habe einen Blog-Eintrag darüber geschrieben, wie grauenvoll und blamabel unsere lokale Rapszene ist. Ich dachte, ich wäre dabei besonders clever gewesen, aber die Geschichte hat große Wellen geschlagen und daraufhin haben mich hunderte Hass-Tweets und Morddrohungen erreicht. Das ist alles an unserem Hochzeitstag passiert. Was für ein Desaster."

Facebook | Bandcamp

Stream: Pre Nup - "Internet Arguments"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.