Zur mobilen Seite wechseln
16.03.2018 | 11:00 0 Autor: Juliane Kehr RSS Feed

Schlagzeuger Charlie Quintana (Social Distortion) im Alter von 56 Jahren gestorben

News 28244Bereits am Dienstag war Charlie Quintana in seiner neuen Wahlheimat Mexiko verstorben, wie ein Post auf seiner Facebookseite nun bekannt gab. Quintana war neun Jahre lang Teil der Punkrocker Social Distortion gewesen.

"Schweren Herzens müssen wir bekannt geben, dass unser lieber Freund von uns gegangen ist", liest man auf der Facebookseite von Charlie Quintana. Weiter heißt es in dem Statement: "Es gibt keine Worte, die jene, die ihn lieben trösten können und es gibt keine Worte für jene, die Geld mit seiner Person gemacht haben und nichts zurückgegeben haben, als er sie dringend brauchte. Wir drücken seiner Familie, seinen Freunden und seinen Fans unser tiefstes Mitgefühl aus. Ruhe in Frieden Chalo!".

Quintana war zuletzt aus seiner Heimat den USA nach Mexiko gezogen, um sich dort um Straßenhunde zu kümmern.

Geboren wurde der Musiker in El Paso, Texas. Von 2000 bis 2009 war er ein Mitglied von Social Distortion gewesen und hatte mit der Band 2004 das Album "Sex, Love And Rock'n'Roll" veröffentlicht. Zuvor hatte der 56-Jährige in zahlreichen Bands wie den Punkrockern The Plugz gespielt und war auch als Studiomusiker tätig gewesen.

Socioal-Distortion-Frontmann Mike Ness zeigte sich bestürzt über den frühen Tod seines ehemaligen Bandkollegen und äußerte sich via Facebook: "Ich bin schockiert und traurig, von Charlies Tod zu hören. Er war ein unglaublich talentierter Musiker und ich habe es genossen mit ihm zusammen zu spielen. Wir hatten eine tolle Zeit zusammen und haben viel zusammen gelacht. Charlie und ich hatten eine speziellen Draht zueinander, wir waren immer auf der selben Seite, wenn es darum ging einen guten Abend auf der Bühne zu haben".

Zu den genauen Todesumständen ist bisher nichts bekannt. Die Bekanntgabe auf Facebook deutet lediglich an, dass Quintana durch schwere Zeiten gegangen sei, zuletzt aber sein neues Leben in Mexiko genossen und geliebt habe.

Facebook-Post: Bekanntgabe von Quintanas Tod

Facebook-Post: Mike Ness zum Tod von Charlie Quintana

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.