Zur mobilen Seite wechseln
14.03.2018 | 18:15 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (The War On Drugs, Julien Baker, Rock am Ring & Rock im Park u.a.)

News 28235Neuigkeiten von The War On Drugs, Julien Baker, Rock am Ring & Rock im Park, Woes, The Black Dahlia Murder, Vitamin X, Fall Out Boy, Olli Schulz, Reporter ohne Grenzen, Veto, einer fordernden Band und Kid Rock in der Hall Of Fame.

+++ The War On Drugs haben neue Konzerttermine angekündigt. Die Indierock-Band um Frontmann Adam Granduciel spielt im Dezember in Hamburg, Berlin und Köln. Bereits angekündigt war das Konzert in Hannover Mitte August. Ihr aktuelles Album "A Deeper Understanding" war vergangenen August erschienen und bescherte der Band einen Grammy für das beste Rockalbum. Für die Show in Hannover gibt es bereits Karten bei Eventim, ab dem 21. März sind dort auch Tickets für die Shows am Ende des Jahres erhältlich.

Live: The War On Drugs

21.08. Hannover - Capitol
05.12. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt
10.12. Berlin - Verti Music Hall
11.12. Köln - Palladium

+++ Auch Julien Baker hat neue Konzerte angekündigt. Die Singer/Songwriterin wird im Spätsommer insgesamt sechs Mal im deutschsprachigen Raum auftreten, unter anderem beim Kölner c/o pop und in der Hamburger Elbphilharmonie. Die Shows wird sie unter dem Schirmhut des aktuellen Albums "Turn Out The Lights" absolvieren. Karten für die Auftritte gibt es bei Eventim. Kürzlich hatte Baker zusammen mit Manchester Orchestra den Pedro The Lion-Song "Bad Things To Such Good People" gecovert.

Facebook-Post: Julien Baker kündigt Europatour an

Live: Julien Baker

29.08. Köln - C/O Pop Festival
05.09. Hamburg - Elbphilharmonie
13.09. Leipzig - UT Connewitz
15.09. Wien - Flex
16.09. München - Ampere
20.09. Düdingen - Bad Bonn

+++ Rock am Ring und Rock im Park haben ihre Tagesaufteilung bekannt gegeben. Entsprechend gibt es ab sofort auch ein limitiertes Kontingent an Tagestickets zu erwerben. Ein Novum: Zum ersten Mal werden nicht nur für Rock im Park, sondern auch für Rock am Ring Tageskarten angeboten. Die Tagesaufteilungen könnt ihr den Facebook-Posts weiter unten entnehmen. Tickets für Rock am Ring und Rock im Park gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: Tagesaufteilung - Rock am Ring

Facebook-Post: Tagesaufteilung - Rock im Park

+++ Woes haben einen neuen Song inklusive Video veröffentlicht. "High On You" erinnert mit seinem hymnischen Pop-Punk an Neck Deep und reiht sich damit unmittelbar neben dem kürzlich erschienenen "Real World" ein. Der zugehörige Clip besteht passenderweise aus Impressionen der vergangenen Tour durch Großbritannien mit ihren britischen Kollegen. "Vor der Tour mit Neck Deep sind wir vor vielleicht 30 oder 40 Leuten aufgetreten und dann waren es auf einmal Tausende pro Nacht", sagte Frontmann DJ zum neuen Video. "Als wir dann mit Seaway auf Tour waren, haben die Leute Woes-Merch getragen. Es war verrückt, aber hat mich sehr demütig gemacht. Wir haben 'High On You' bei beiden Touren gespielt und kein Konzertbesucher hatte den Song vorher gehört, aber dennoch sind die Leute Nacht für Nacht umhergesprungen. Am Ende der Tour mit Seaway gab es Leute, die uns vielleicht drei- oder viermal gesehen hatten und dennoch haben sie zu dem Song mitgesungen, obwohl es bisher keine Aufnahme von ihm gab - wie verrückt ist das?" Diesen Monat sind Woes hierzulande zusammen mit Demob Happy im Vorprogramm von Frank Carter & The Rattlesnakes zu sehen. Während die von VISIONS präsentierten Shows in Hamburg, Köln und Wiesbaden bereits ausverkauft sind, gibt es für die Konzerte in Berlin und München noch Karten bei Eventim.

Video: Woes - "High On You"

VISIONS empfiehlt:
Frank Carter & The Rattlesnakes + Demob Happy + Woes

16.03. Hamburg - Headcrash | ausverkauft
25.03. Köln - Luxor | ausverkauft
26.03. Berlin - Bi Nuu
27.03. München - Strom
28.03. Wiesbaden - Schlachthof | ausverkauft

+++ The Black Dahlia Murder neue Tourdaten angekündigt. Nach ihrer gerade erst beendeten Europatour mit Cannibal Corpse kommt die Melodic-Death-Metal-Band schon im Sommer wieder für einige Club- und Festivalshows zurück nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Das aktuelle Album "Nightbringers" war im Oktober erschienen.

Live: The Black Dahlia Murder

10.08. Schlotheim - Party San Open Air
14.08. Berlin - Musik und Frieden
15.08. Essen - Turock
18.08. Dinkelsbühl - Summer Breeze-Festival
19.08. Zürich - Dynamo
22.08. Hamburg - Logo
23.08. Andernach - Death Feast
24.08. Spitalsemering - Kaltenbach Open Air
25.08. Wörrstadt - Neuborn Open Air Festival

+++ Die Harcore-Punks Vitamin X haben ein neues Album angekündigt. "Age Of Paranoia" erscheint am 18. Mai über Southern Lord. Es ist das sechste Album der Niederländer und folgt auf "About To Crack" von 2012, zu dessen Titeltrack sie später ein animiertes Video veröffentlicht hatten. Die Band hat zudem eine Tour angekündigt und kommt auch für einige Termine nach Deutschland.

Live: Vitamin X

15.03. Aachen - AZ Aachen
03.05. Bonn - N8Lounge
06.07. Zwickau - Flugplatz Zwickau

+++ Fall Out Boy veranstalten ein Benefizkonzert gegen Waffengewalt. Die Alternative-Rocker kuratieren dies nicht nur, sondern werden bei der Show in Washington, D.C. am 23. März auch als Headliner auftreten. Neben dem Quartett spielen Rapper G-Eazy und Popsängerin BeBe Rexha kurze Shows. Mit dem Benefizkonzert wollen Fall Out Boy ihre Frustration über die ausbleibenden Konsequenzen nach dem Amoklauf in Parkland, Florida ausdrücken, bei dem am 14. Februar insgesamt 17 Menschen getötet wurden: "Wir müssen die Teenager und Kinder aus Parkland im ganzen Land unterstützen", so Bassist Pete Wentz. "Wir haben ihre Rückendeckung und wir müssen von unseren Gesetzgebern verlangen, dass sie mehr tun, um diese Krise der Waffengewalt zu beenden." Bei der Veranstaltung sollen zudem Überlebende des Amoklaufs sowie Überlebende anderer Waffengewaltsakte auftreten. Die gesamten Einnahmen des Benefizkonzerts sollen an Waffenreformsorganisationen gespendet werden. Die Show findet zudem nur einen Tag vor dem "March For Our Lives" statt, bei dem Studentenorganisationen eine Wende in der Waffengesetzgebung herbeiführen wollen. Kürzlich hatte bereits Eminem die US-Waffen-Lobbyorganisation NRA attackiert. Im April sind Fall Out Boy dann bei vier Konzerten in Deutschland zu sehen. Karten gibt es bei Eventim.

Live: Fall Out Boy

06.04. Berlin - Max-Schmeling-Halle
07.04. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt | ausverkauft
08.04. München - Zenith | ausverkauft
10.04. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle

+++ Olli Schulz hat Festivaltermine und eine Zusatzshow angekündigt. Seine "Scheiß "Leben, gut erzählt"-Tour führt ihn im Sommer unter anderem zum Appletreegarden in Diepholz und dem Hamburger Dockville Festival. Außerdem wird er am 7. April ein Zusatzkonzert in Rostock spielen. Den Tournamen stiftet sein gleichnamiges Album, das am 2. Februar erschienen war. Tickets gibt es bei Eventim.

Live: Olli Schulz

14.03. Leipzig - Conne Island
15.03. Erfurt - Stadtgarten
16.03. Hameln - Sumpfblume
18.03. Weinheim - Cafe Central
19.03. Mannheim - Capitol
20.03. Wiesbaden - Schlachthof
21.03. Minden - Stadttheater
23.03. Karlsruhe - Tollhaus
24.03. Dresden - Alter Schlachthof
25.03. Wien - Mu Th!
27.03. Nürnberg - Löwensaal
28.03. München - Muffathalle
01.04. Köln - Gloria
03.04. Essen - Lichtburg 04.04. Bremen - Glocke
06.04. Hamburg - Laeiszhalle
07.04. Rostock - Heiligen-Geist-Kirche
08.04. Berlin - Admiralspalast
20.05. Beverungen - Orange Blossom Festival
26.05. Neustrelitz - Immergut-Festival
30.05. Wien - Arena Open Air
31.05. Augsburg - Modular Festival
29.06. Dachau - Dachauer Musiksommer
30.06. Chemnitz - Kosmonaut Festival
14.07. Münster - Nah Am Wasser Festival
19.07. Freiburg - ZMF
20.07. Kassel - Kulturzelt
21.07. Jena - Kulturarena
23.07. Würzburg - Hafensommer
03.08. Elend (bei Sorge) - Rocken am Brocken
04.08. Diepholz - Appletreegarden Festival
17.08. Mainz - Zitadelle
18.08. Luxemburg - Den Atelier
19.08. Hamburg - Dockville Festival
30.08. Berlin - IFA Sommergarten

+++ Die Organisation "Reporter ohne Grenzen" hat auf Spotify ein neues Projekt zur Pressefreiheit ins Leben gerufen. Mit der "Uncensored Playlist" sollen weltweit Neuigkeiten verbreitet werden, ohne dabei von nationalen Zensurbehörden blockiert zu werden. Künstler aus Ländern wie Vietnam, China oder Ägypten arbeiten mit lokalen Journalisten zusammen, um Songs zu kreieren, die gleichzeitig auch über das aktuelle Weltgeschehen informieren, jeweils in der Landessprache und auf Englisch. In einer Pressemitteilung wurde dieses Konzept als "trojanisches Pferd für Newsmeldungen" bezeichnet. Prominente Helfer des Projekts sind zum Beispiel der chinesische Journalist Chang Ping und vietnamesische Blogger Bui Thanh Hieu. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Projekts.

Stream: "Uncensored Playlist"

Video: Wie die "Uncensored Playlist" entstanden ist

+++ Veto haben ein Live-Video zum Song "16 Colors" veröffentlicht. Die Aufnahmen waren während eines Konzertes entstanden, welches die Alternative-Rocker im Konzerthaus des dänischen Radiosenders P6 BEAT spielte. Dort präsentierten sie ihr neues Album "16 Colors" erstmals in voller Länge vor Publikum und Radiohörern. Die Platte war am 9. Februar erschienen. Mit dieser im Gepäck kommt die Band auch für drei Termine nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Veto - "16 Colors" (Live)

Live: Veto

17.03. Hamburg - Uebel & Gefährlich
21.03. Berlin - Bi Nuu
22.03. Köln - Gebäude 9

+++ Bei Crematory sind die Kassen leer: In einem Facebook-Post, den man sich für schlechte Zeiten einrahmen möchte, droht Band-Mastermind Markus Jüllich mit dem Ende der Band. Grund dafür sind die schlechten Vorverkaufszahlen zur aktuellen Tour und die Verkaufszahlen der letzten Alben des Metal-Sextetts. Jüllich nutzte die Gelegenheit, um gegen alles auszuteilen, was bei Drei kein Crematory-Album unterm Arm hat, und wetterte gegen faule Fans, böse Streaming-Plattformen und digitale Downloads. In dem pamphletartigen Post forderte er seine Fans auf, "ihren Arsch hochzukriegen" und gab auch sonst nicht viel auf Formalitäten. Wem der deutsche Text noch nicht genug Schreibfehler hat, dem sei die englische Version ans Herz gelegt. Die Band (oder zu mindestens deren Social-Media-Manager) befinden sich gerade auf einem Kreuzzug durch diverse Kommentarbereiche, und spielen dabei von Unverschämt über Traurig bis verdammt Witzig alle Töne der emotionalen Tonleiter. Wer heute einen schlechten Tag hat, dem sollte spätestens bei Jüllichs schäumenden Halbsätzen klar werden: Es geht immer noch schlimmer.

Facebook-Post: Crematory drohen mit dem Aus

Facebook-Post: Crematory drohen mit dem Aus (Schwierigkeitsgrad: Englisch)

+++ Kid Rock wird endlich gebührend gewürdigt - mit einer Aufnahme in die WWE Hall Of Fame. Das Wrestling-Medienunternehmen will den Musiker für seinen jahrelangen Support ehren - schließlich spielte niemand so oft auf der WWE-Bühne wie er. Zudem wurde sein Song "New Orleans" zur Hymne des diesjährigen "Wrestlemania"-Events gekührt. Jetzt wird es Zeit, dass er auch in den Ring steigt - und zu unserer Belustigung richtig auf die Glocke bekommt.

Video: WWE über Kid Rock und seine Einführung in die Hall Of Fame

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.