Zur mobilen Seite wechseln
26.09.2017 | 12:32 0 Autor: Martin Burger RSS Feed

Haim zeigen Live-Studio-Film "Valentine" von Paul Thomas Anderson

News 27420

Foto: Screenshot Youtube

Vor einiger Zeit hatten die drei Schwestern von Haim die kunstvoll gefilmte Viertelstunde bereits mit "Right Now" angeteasert, dem Vorabtrack zu ihrem Album "Something To Tell You". Regisseur ist damals wie jetzt Paul Thomas Anderson.

Anderson, bekannt durch Meisterwerke wie "Boogie Nights", "Punch-Drunk Love" oder "There Will Be Blood", arbeitet nicht zum ersten Mal eng mit Musikern zusammen. Sein Episoden-Drama "Magnolia" ist bestimmt von Aimee Mann-Songs, die eigentümlichen Scores für "There Will Be Blood", "The Master" und "Inherent Vice" steuerte Radiohead-Gitarrist Jonny Greenwood bei.

Für "Valentine", benannt nach dem Studio in Hollywood, wo die Filmaufnahmen stattgefunden hatten, setzte Anderson die Haim-Schwestern kunstvoll in Szene. Der bereits veröffentlichte Clip zu "Right Now" eröffnet "Valentine" mit einem One-Shot, der folgende Titeltrack von "Something To Tell You" und das charakteristisch hibbelige "Nothing's Wrong" offenbaren das Trio als echte Multiinstrumentalistinnen. Allein wegen Bassistin Esme und ihren Gesichtsverrenkungen lohnt sich das Video schon.

In einem Tweet zur gestrigen Veröffentlichung des im Juli erstmals öffentlich gezeigten Kurzfilms outeten sich Danielle, Alana und Esme als langjährige Fans Andersons, seit sie als Kinder zum ersten Mal "Boogie Nights" gesehen hatten. Das explizite Drama über die Pornoindustrie in Los Angeles war aber stark geschnitten gewesen, so die drei. Zuletzt hatte die Poprock-Band eine Dokumentation zu ihrem zweiten Album am 14. Juli veröffentlicht, kurz danach gab es ein Musikvideo zur Single "Want You Back".

Video: Haim - "Valentine"

Tweet: Haim über die Zusammenarbeit mit Paul Thomas Anderson

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.