Zur mobilen Seite wechseln
30.08.2017 | 11:35 0 Autor: Jan Schwarzkamp RSS Feed

Mastodon-Seitenprojekt Fiend Without A Face veröffentlicht Album

News 27274Hinter Fiend Without A Face stecken die Mastodon-Mitglieder Brent Hinds und Schlagzeuger Brann Dailor. Ohne Vorwarnung haben sie jetzt ein Album unter dem Namen veröffentlicht.

Die Wege von Mastodon sind dieser Tage mannigfaltig. Erst gestern gab es Details zur neuen EP "Cold Dark Place" bekannt, deren vier Songs hauptsächlich auf dem Mist vom gesichtstätowierten Sänger/Gitarrist Brent Hinds gewachsen sind, nun haut der mit Schlagzeuger/Sänger Brann Dailor mal eben so ein Album unter dem Namen Fiend Without A Friend raus.

Benannt hat Hinds - ein totaler Nerd, wenn es um klassische Horrorfilme geht, was zahlreiche seiner Tattoos beweisen - sein Projekt nach dem Film "Monster ohne Gesicht" von 1958. Fiend Without A Face haben nahezu unbemerkt am vergangenen Freitag den 25. August ein unbetiteltes Album veröffentlicht.

Tatsächlich ist das Projekt kein neues. Hinds veröffentlichte mit Fiend Without A Face bereits 1998 ein Album. 2011 kam der Nachfolger, eine Doppel-CD, bei der ein Teil seinem anderen Projekt West End Hotel gehörte. Das bisher letzte erschien 2012, auf dem Hinds unter seinem Pseudonym Cletis McFlapjack in Erscheinung tritt.

Auch auf dem neuen, vierten und wie alle Vorgänger erneut selbstbetitelten Album spielen sich Hinds und Dailor durch einen B-Movie-kompatiblen Reigen aus Rockabilly, Surf und Bluegrass, über weite Strecken der 17 Songs auch gerne instrumental und in handlichen Ein- und Zweiminütern.

Streamen oder kaufen kann man das Ding ab sofort digital via Amazon, Itunes oder bei Spotify.

Album-Stream: Fiend Without A Face - "Fiend Without A Face"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.