Zur mobilen Seite wechseln
02.08.2017 | 12:34 0 Autor: Martin Burger RSS Feed

25 Jahre "Jeremy": Artikel arbeitet Geschichte von Pearl-Jam-Musikvideo und dessen Hauptdarsteller auf

News 27100Vor 25 Jahren wurde der Videoclip zu Pearl Jams Klassiker "Jeremy" zum ersten Mal ausgestrahlt. Das Video ist für die Bandgeschichte bedeutend - aber auch bisher unbekannte Details zum Hauptdarsteller Trevor Wilson sind in einem Artikel nun öffentlich geworden.

Die Geschichte Pearl Jams ist eng mit dem Video zur "Ten"-Single "Jeremy" verknüpft. Am 1. August 1992, als Musikfernsehen noch als relevantestes Medium galt, wurde der offizielle Clip zum ersten Mal ausgestrahlt. Vorher gab es bereits eine Budget-Version, kurz nach deren Fertigstellung entschied sich aber die Plattenfirma Epic dazu, "Jeremy" als Single zu veröffentlichen und mit einem Begleitfilm zu pushen. Die radikale und künstlerisch wertvolle Umsetzung des Songtextes, in dem Sänger Eddie Vedder zwei Vorfälle mit Waffengewalt verarbeitete, machte Pearl Jam weltweit populär. Einerseits ging es Vedder darum, einen Zeitungsartikel über einen Selbstmord in einer Schule über seine Marginalisierung hinweg stärker zu betonen, andererseits war er als Teenager selbst Ohrenzeuge gewesen, als ein Schulkamerad in einer Meereskunde-Stunde um sich geschossen hatte.

In einem ausführlichen Artikel hat das Billboard-Magazin nun die Umstände um den Dreh des offiziellen Videos recherchiert. Dessen Regisseur Mark Pellington erinnert sich an das Casting des jungen Hauptdarstellers Trevor Wilson, der damals gesundheitlich angeschlagen war: "Ich sagte ihm, er solle in die Kamera sehen und nichts sagen, egal was um ihn herum passiert", sagt Pellington. "Ich spielte nur den Song an und man konnte sehen, wie etwas im Raum sich veränderte."

Kameramann Tom Richmond ist hingegen die Disziplin Wilsons im Gedächtnis geblieben: "Ich habe zuvor schon Filme mit Kindern gemacht, aber Trevor war zu hundert Prozent da - fokussiert, freundlich, entspannt, flexibel. Ich habe keine Ahnung, was Mark zu ihm gesagt hat, aber ich kann mich an keinen Take erinnern, zu dem wir sowas sagen mussten wie: 'Ähm, nicht so. Komm schon, Junge, reiß dich zusammen!'"

Nach dem Dreh begleitete Wilson die Band zwar noch zu den MTV Video Music Awards 1993, später wandte er sich jedoch anderen Dingen zu als der Schauspielerei. Seine Mutter erzählt, dass er der klassischen Literatur zugeneigt und als Erwachsener in Entwicklungsprogrammen der Vereinten Nationen beschäftigt war. Vor fast genau einem Jahr ertrank Wilson im Alter von 36 Jahren während eines Urlaubs in Puerto Rico.

Die Band selbst war mit dem Erfolg nicht ganz zufrieden: Zwar sei das Video fantastisch, aber man wolle nicht über Bilder in Erinnerung bleiben, sondern über Musik, so Bassist Jeff Ament, der den Song auf einem zwölfsaitigen Bass geschrieben hatte. Es sollte sechs Jahre dauern, bis Pearl Jam wieder einen Clip produzieren würden - den zu "Do The Evolution" (auf "Yield" von 1998), und der war trotz aller Radikalität animiert.

Video: Pearl Jam - "Jeremy"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.