Zur mobilen Seite wechseln
01.08.2017 | 09:17 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Dead Cross (Mike Patton, Dave Lombardo) streamen Debütalbum

News 27089Knapp 30 Minuten Supergroup-Wahnwitz im Stream: Dead Cross, das Projekt von Mike Patton, Dave Lombardo und Mitgliedern von Retox und The Locust, haben ihr Hardcore-Debütalbum vorab im Stream veröffentlicht - und das macht keine Gefangenen.

Mit den drei teils mit verstörenden Videos vorgestellten Vorabtracks "Seizure And Desist", "Grave Slave" und "Obedience School" hatten Dead Cross deutlich gemacht, was den Hörer mit der Band erwartet: Rasenden, auf den ersten Eindruck chaotisch wirkenden, urban harten Hardcore mit Anklängen an Grind paart das Quartett mit brutalem Gekeife und erstaunlichen Harmonien von Sänger Mike Patton, die Texte dazu sind ein assoziatives Schreckens-Panorama durch die Übel der Gegenwart. Unten hört ihr "Dead Cross", das es zum aktuellen "Album des Monats" in VISIONS gebracht hat, in all seiner wüsten Pracht.

Warum "Dead Cross" ein Album der Wut ist, wie Mike Patton bei der Band einstieg und was fette Skinheads, irische Wanderstock-Knüppel und ein Bauhaus-Song auf der Platte zu suchen haben, haben sowohl Patton als auch Dave Lombardo gegenüber VISIONS ausführlich erzählt - lest die ganze Geschichte ab sofort in VISIONS 293.

Dave Lombardo hatte Dead Cross 2015 nach dem Ende seines Projekts Philm mit Justin Pearson von The Locust und Michael Crain von Retox gegründet. Als Sänger war zunächst der ebenfalls bei The Locust spielende Gabe Serbian dabei. Als dieser jedoch kurz nach der Fertigstellung der Instrumentaltracks des Albums aus der Band ausstieg, lag diese eine Weile brach - bis Mike Patton als neuer Sänger hinzustieß.

Album-Stream: Dead Cross - "Dead Cross"

(via Noisey)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.