Zur mobilen Seite wechseln
20.06.2017 | 15:02 0 Autor: Jakob Uhlig RSS Feed

Fidget Spinner erobern die Musikwelt

News 26883Fidget Spinner sind aktuell der Trend auf Schulhöfen und in Großraumbüros. Mittlerweile gibt es die kleinen Handkreisel auch mit von Fans gestalteten Bandmotiven - und offizielle Modelle sind geplant.

Ursprünglich waren Fidget Spinner einmal als Beschäftigung für an ADHS und Autismus erkrankte Menschen gedacht. Doch nun spielt die ganze Welt mit den kleinen Handkreiseln. Die gestalterische Vielfalt der Spinner ist dabei beeindruckend groß. Neben den ganz schlichten einfarbigen Modellen gibt es zahlreiche Versionen mit aufwändig gestalteten Motiven. Die Trendobjekte werden teilweise mit Strass-Steinen und glitzernden Materialien verziert. Und es gibt Fidget Spinner aus zahlreichen Lebensbereichen wie Filmen, Comics und Fernsehserien.

Auf diesen Zug ist nun auch die Musikwelt aufgesprungen: Von einer großen Fülle an Künstlern gibt es mittlerweile Fan-Fidget-Spinner. Im Internet finden sich Modelle von so prominenten Bands wie Nirvana, den Queens Of The Stone Age oder Black Flag. Auch David Bowie, Radiohead und Prince lassen den Trend nicht aus. Arcade Fire gaben indes bekannt, dass die mit ihrem Bandlogo bedruckten Modelle illegal produziert wurden und nicht gekauft werden sollten. Fans müssen sich aber keine Sorgen machen: Eine offizielle Version soll schon bald erscheinen.

Über die Sinnhaftigkeit der kleinen Spielzeuge lässt sich streiten. Ungewöhnliche Merchandise-Ideen gibt es in der Welt der Musik allerdings immer wieder: So veröffentlichen Kiss kürzlich ihre eigenen Smartphone-Cover, Wilco produzierten Bleistifte, die Flaming Lips veröffentlichten sogar eine Seife in Fötus-Form. Man darf gespannt sein, mit welchen Kreationen die Musikindustrie uns als nächstes überraschen wird.

Screenshots: Fidget Spinner als Merchandise

queens

bowie

black flag

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.