Zur mobilen Seite wechseln
29.05.2017 | 15:11 0 Autor: Jakob Uhlig RSS Feed

Wissenschaftler: Metal-Sänger nutzen gleiche Stimm-Techniken wie Babys

News 26778Die durchdringenden Schreie von Metal-Sängern sind immer wieder ein beeindruckendes Erlebnis. Ein Forscher aus San Francisco hat nun angeblich herausgefunden, warum die markerschütternden Vokal-Techniken keinen Schaden an der Stimme verursachen: Die Sänger bedienen sich Techniken, die auch Babys beherrschen.

Tiefe Growls, schrille Screams, Pigsqueals: Die Gesangsstile des Metal sind definitiv nicht jedermanns Sache. Nichtsdestotrotz ist es faszinierend zu sehen, wie die Sänger teilweise Abend für Abend stundenlang die lautesten Schreie von sich geben können, ohne sich ihre Stimme zu ruinieren. Bisher gab es für dieses Phänomen keine wirklich zufriedenstellende Erklärung. Laut dem Portal Inside Science hat der aus San Francisco stammende Arzt und Wissenschaftler Dr. Krzystof Izdebski nun aber eine äußerst interessante These entwickelt.

Laut Izdebski beherrschen schon Neugeborene die Technik der Musiker: "Ein kleines Baby hat alle diese Klänge: Schreie und Growls, Inhalation, hohe, pfeifende und tiefe Töne. Und so dachte ich: Wow, alles was wir haben, lernen wir von Anfang an. Wir haben es und verlieren es irgendwie." Unter Verwendung einer High-Speed-Kamera, die ganze 16.000 Bilder pro Sekunde aufzeichnet, untersuchte Izdebski den Hals eines Sängers während einer Performance. Dabei stellte er fest, mit welcher Methode sich die Vokalisten vor Schäden schützen: "Die Stimmlippen öffnen sich und vibrieren, sie berühren sich dabei aber nicht. Sämtliche darüber liegenden Areale klatschen und tanzen dadurch, und erzeugen so Vibrationen und akustische Orchestrierung."

Izdebski ist in der Pacific Voice and Speech Foundation tätig. Diese arbeitet vor allem mit Patienten zusammen, die unter Stimmverlust leiden. Entsprechend weiß er, welche Auswirkungen die Überlastung der Stimme haben kann: "Wenn man seinen Kehlkopf zerstört, kann er nicht repariert werden. Diese Menschen leiden - sie können nicht reden. Möglicherweise können wir diese künstlerische Technologie eines Tages dazu verwenden, ihnen ein wenig Heilung geben zu können."

Video: Die Wissenschaft der Heavy-Metal-Schreie

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.