Zur mobilen Seite wechseln
21.10.2016 | 18:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Antilopen Gang, Pascow, The Kills u.a.)

News 25784Neuigkeiten von der Antilopen Gang, Emirsian & Dabandijan, Pascow, Línt, Brant Bjork, The National, The Kills, Weezer, Jpnsgrls, Morudes, Ånd und Bob Dylan und seinem Nobelpreis.

+++ Die Antilopen Gang hat ein neues Album und eine zugehörige Tour angekündigt. Die Düsseldorfer HipHopper stellten mit "Anarchie und Alltag" ein neues Album in Aussicht, welches am 20. Januar erscheinen soll. Wie schon auf dem 2014 erschienenen Debütalbum des Trios, "Aversion", sollen die Texte erneut politisch und bissig ausfallen. Der Nachfolger wird auch als Deluxeversion mit einem zusätzlichen Bonusalbum erhältlich sein. Passend zum Release wird die Band anschließend ausführlich auf Tour gehen. Diese umfasst Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Tickets sind ab dem 24. Oktober bei Eventim erhältlich.

Live: Antilopen Gang

24.02. Zürich - Dynamo 21
25.02. Wiesbaden - Schlachthof
26.02. Stuttgart - Im Wizemann
28.02. Salzburg - Rockhouse
01.03. Wien - Flex
02.03. Dresden - Alter Schlachthof
03.03. Berlin - Huxley's Neue Welt
04.03. Jena - Kassablanca
06.03. Marburg - KFZ
07.03. Erlangen - E-Werk
08.03. Köln - Live Music Hall
10.03. Hamburg - Große Freiheit 36
11.03. München - Strom

+++ Der ehemalige Harmful-Frontmann Aren Emirze hat zusammen mit dem Musiker Ara Dabanjian ein Album veröffentlicht. Dieses trägt den Namen "Papak" und ist heute erschienen. Die beiden Musiker treten unter dem Namen Emirsian & Dabandjian auf und haben das Alben komplett auf armenisch aufgenommen. Ein Video zum melancholischen Song "Meghavoru" gibt es auch schon. Darin wechseln sich Szenen, die das Duo beim Gitarrespielen zeigen mit solchen ab, in denen zwei ältere Frauen zu sehen sind. Emirze hatte bereits unter dem Namen Emirsian mehrere Alben veröffentlicht. Sein bislang letztes Solowerk erschien mit "Accidentally In Between" bereits 2011.

Video: Emirsian & Dabandjian - "Meghavoru"

+++ Pascow haben zu ihrer Tourdokumentation "Lost Heimweh" einen dritten Trailer veröffentlicht. Der neue Clip gibt nun endgültig Auskunft darüber, worum es eigentlich geht: Der Dokumentarfilm begleitet die Punkband aus Gimbweiler auf ihrer Tour durch autonome Kulturzentren, die sie im September vergangenen Jahres gespielt hatten. Dazu kommen zahlreiche Interviews mit Szenepersönlichkeiten, der Band selbst und ihnen nahestehenden Personen, um die Geschichte von Pascow aufzuarbeiten und den Stand der deutschen Punkszene zu diskutieren. Im Januar zeigen Pascow den Film im Rahmen einer von VISIONS präsentierten Tour. Nach der Filmvorführung spielt die Band in der jeweiligen Stadt ein Konzert. Der Vorverkauf ist bereits in vollem Gange: Kombitickets für die Vorführung plus Konzert in Hamburg sind bereits ausverkauft. Einzel- und Kombitickets für die Shows gibt es im Webshop von Tante Guerilla zu kaufen. Pascow hatten in den vergangenen Wochen bereits zwei Teaser für "Lost Highway" veröffentlicht.

Video: Trailer zu Pascow-Dokumentarfilm "Lost Highway"

VISIONS empfiehlt:
Pascow

19.01. Köln - Gebäude 9
20.01. Berlin - SO36
21.01. Leipzig - Conne Island
26.01. Bochum - Bahnhof Langendreer
27.01. Hamburg - Uebel & Gefährlich
28.01. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Die Postrocker Línt haben einen Song zum kostenlosen Download bereitgestellt. Der Track mit dem Titel "Polar" kann noch bis Ende des Monats via Soundcloud gestreamt und heruntergeladen werden. Die Norweger spielen instrumentalen Postrock, der sich sphärisch übereinander schichtet und so große Klangflächen bildet. Das Debütalbum "Línt" erscheint am 11. November 2016 via Popup Records.

Stream: Línt - "Polar

+++ VISIONS verlost für die kommende Tour von Brant Bjork 2x2 Karten für ein Konzert eurer Wahl. Der Desertrocker kommt im November auf Solotour nach Europa. Das Kyuss-Gründungsmitglied hatte Ende September sein aktuelles Soloalbum "Tao Of The Devil" veröffentlicht. Begleitet von seiner Low Desert Punk Band spielt er im November ein Dutzend Shows in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Alternativ gibt es Tickets bei Eventim zu kaufen.

VISIONS präsentiert:
Brant Bjork

03.11. Osnabrück - Bastard Club
05.11. Erfurt - Stadtgarten
09.11. Wiesbaden - Schlachthof
10.11. München - Backstage
11.11. Graz - PPC
14.11. Wien - Arena
15.11. Zürich - Rote Fabrik
16.11. Karlsruhe - Substage
17.11. Köln - Live Music Hall
18.11. Dresden - Beatpol
19.11. Berlin - Columbia Theater
20.11. Hamburg - Logo

+++ The National haben ihre Teilnahme an Hillary Clintons Konzertkampagne angekündigt. Im Rahmen der Konzertreihe mit dem Titel "Love Trumps Hate" kündigten die Indierocker um Matt Berninger ein Konzert in ihrer Heimatstadt Cincinnati, Ohio an. Die Show, die am 2. November stattfindet, soll laut eines Statements der Band Hillary Clintons Vision von einem gemeinsam starken Amerika unterstützen. Neben The National nehmen auch Künstler wie Katy Perry an der Kampagne teil. Bereits Anfang der Woche hatte Berninger mit seinem Nebenprojekt El Vy einen Song und ein zugehöriges Videospiel zum Anti-Trump-Sampler "30 Songs, 30 Days" beigesteuert.

Instagram-Post: The National unterstützen Hillary Clinton

+++ Die Kills haben eine Akustik-EP zum Stream freigegeben. Diese enthält drei Songs, welche bei einer exklusiven Akustik-Session aufgenommen worden waren. Dabei werden die Titel von ihrem Indierock-Sound befreit und lediglich von einer Akustikgitarre begleitet. Dadurch entsteht ein ganz eigener, blueslastiger Klang, der komplett von den Stimmen der beiden Musiker getragen wird. Zuletzt hatte das britisch-amerikanische Duo das Album "Ash & Ice" veröffentlicht. Momentan kann man die Band mit diesem auch auf Deutschland-Tour erleben.

Stream: The Kills - "Akustik Live Session"

Live: The Kills

22.10. Berlin - Tempodrom
23.10. Hamburg - Große Freiheit 36
25.10. Köln - E-Werk
26.10. München - Tonhalle

+++ Weezer haben bei der Late Late Show With James Corden ihren Song "I Love The USA" live performt. Die klavierbetonte Lobpreisung der Vereinigten Staaten von Amerika war ursprünglich zur Feier der Ankunft von NASA-Weltraumsonde Juno am Jupiter erschienen. Fans waren damals teilweise verwirrt über den Inhalt des Textes gewesen, weil auch nach Erklärungen von Sänger Rivers Cuomo nicht wirklich klar wurde, ob es sich hier um unkritischen Patriotismus oder eine satirisch überzogenene Darstellung dessen handelte. Später erschien ein Musikvideo zum Song mit Komiker Patton Oswalt in der Rolle des Präsidenten, der den Song im Oval Office singt, bis Cuomo aus Versehen den roten Knopf zum Start der Atomraketen drückt. Im Oktober war die Single neben weiteren neuen Songs offiziell auf der Deluxe-Edition von Weezers aktuellem "White Album" erschienen.

Video: Weezer - "I Love The USA" (Live bei der Late Late Show With James Corden)

+++ Jpnsgrls haben ein Musikvideo zu "Trojan Horse" veröffentlicht. Darin spielt die kanadische Garage-Band den Song in einem Wohnzimmer, während ein Alien-Pärchen auf dem Sofa sitzt und ihnen zuhört. Das Paar, das aussieht, als wäre es von einem Star-Trek-Filmset geflohen, wirkt anfangs noch kritisch, wippt aber irgendwann mit und feiert am Ende mit der Band, bis sich die improvisierte Bühne in eine Disco verwandelt. Vielleicht geben Jpnsgrls damit schon einen Vorgeschmack auf ihre kommende Tour: Im November spielen sie drei Konzerte in Deutschland. Karten für die Shows gibt es bei Eventim. Jpnsgrls' aktuelles Album "Divorce" war im Juli erschienen.

Video: Jpnsgrls - "Trojan Horse"

Live: Jpnsgrls

09.11. Berlin - Badehaus Szimpla
10.11. Köln - Blue Shell
11.11. Hamburg - Molotow

+++ Das norwegische Duo Morudes hat sein Debütalbum "Sinister Beat" veröffentlicht. Die neun Titel des Albums bieten verspielte Rockmusik mit Einflüssen von Indie; auch psychedelische Gitarreneffekte werden vereinzelt eingestreut. Für die Songs kommen lediglich Gitarre, Schlagzeug und Gesang zum Einsatz. Die beiden Musiker hinter dem Projekt sind die Brüder Amund und Henrik Maarud, welche in ihrem Heimatland keine Unbekannten mehr sind und unter anderem schon zusammen mit den Black Keys spielten.

Album-Stream: Morudes - "Sinister Beat"

+++ Die Berliner Black-Metal-Band Ånd hat dem Song "Schatten" ein düsteres Musikvideo spendiert. Das komplett in Schwarz und Weiß gehaltene Video zeigt Aufnahmen aus einem Stummfilm, der sich thematisch mit Teufelsanbetern, Inquisition und Hexenverbrennung beschäftigt. Zusammen mit dem typisch überdramatisierten Schauspielstil und dem brachialen Soundtrack von Ånd wird daraus ein eindrucksvoll schauriges und böses Gesamtwerk. "Schatten" stammt von ihrem kommenden Album "Aeternus", für das bereits ein Albumteaser zu sehen war. "Aeternus" erscheint am 4. November via This Charming Man.

Video: Ånd - "Aeternus"

+++ "The Person you've been calling is not available": Bob Dylan hat den Literaturnobelpreis gewonnen, nur ob er ihn auch wirklich haben will, weiß keiner so genau. In der vergangenen Woche wurde die freudige Nachricht vom Nobelpreiskomitee bekannt gegeben, viele Musikerkollegen gratulierten, nur Dylan selbst schwieg und spielte lieber weiter Konzerte. Auch auf die Anrufe der Akademie selbst reagierte er nicht. Dylans bislang einzige Reaktion: Auf seiner Internetseite wurde sein Lyric-Buch für eine kurze Zeitspanne mit dem Zusatz "Winner Of The Nobel Prize In Literature" beworben - bevor die Zeile wieder verschwand. Vermutlich hatte der Folk-Großmeister sie wieder entfernen lassen, nachdem seine Webseiten-Betreuer sie eigenständig hinzugefügt hatten. Don't Think Twice, It's All Right.

Bild: vorübergehende Buchwerbung auf Bob Dylans Webseite

Bob Dylan

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.