Zur mobilen Seite wechseln
29.09.2016 | 14:00 0 Autor: Vivien Stellmach RSS Feed

Laura Jane Grace spricht in VISIONS 283 über persönliche Transgender-Gefühle

News 25662Die zwei Jahre seit "Transgender Dysphoria Blues" waren für Laura Jane Grace aus verschiedenen Gründen mit die turbulentesten ihres Lebens. Auf dem neuen Against Me!-Album "Shape Shift With Me" beschäftigt sich die Sängerin deshalb mit weitaus mehr als ihrem Coming-Out als Transgender: In VISIONS 283 spricht sie mit uns über ihre persönlichen Gefühle und Erfahrungen.

"Nach der letzten Platte lag dieses Gefühl in der Luft: Was bedeutet es, Transgender zu sein?", sagt Laura Jane Grace im Interview mit Markus Hockenbrink in VISIONS 283. "Bedeutet es, dass jetzt alle meine Songs von Transgender-Themen handeln werden? Es gab durchaus auch Leute, die genau das wollten, aber ich hatte stattdessen Lust, dicke dumme Liebeslieder zu schreiben, weil ich mich eben einfach danach gefühlt habe."

Während die Against Me!-Sängerin auf dem 2014er Album "Transgender Dysphoria Blues" ihr Coming-Out als Transgender zum zentralen Thema machte, geht sie auf dem Nachfolger "Shape Shift With Me" noch einen Schritt weiter - und erzählt von ihren persönlichen Gefühlen und Erfahrungen. "Die letzten zwei oder drei Jahre habe ich damit verbracht, mich aus einer langen Beziehung zu lösen", sagt sie. "Nachdem ich mich von meiner Frau getrennt habe, musste ich mich erneut fragen, was es heute für mich bedeutet, in einer Beziehung zu sein oder von Liebe zu sprechen. Was bedeutet es, als Transgender jemandem zu begegnen. Gerade die letzte Tour war in dieser Beziehung wie eine Wiedergeburt für mich. Ich bekam nicht bloß die Zuversicht, mich zu öffnen, sondern bekam auch wieder Lust auf Abenteuer. Ich wollte Frauen treffen und einfach Spaß haben, und zur Abwechslung mal im Moment leben."

Warum "Shape Shift With Me" laut Grace "das genaue Gegenteil" der vorherigen Platte ist, weshalb die Sängerin Punkrock unweigerlich mit dem Hinterfragen von Autoritäten verbindet und was der Bilbao-Effekt mit Against Me!s neuem Album zu tun hat, lest ihr jetzt in VISIONS 283.

Im Dezember kommen Against Me! auch auf von VISIONS präsentierte Tour nach Deutschland. Karten gibt es bei Eventim.

VISIONS empfiehlt:
Against Me!

16.12. München - Backstage
17.12. Leipzig - Conne Island
20.12. Köln - Live Music Hall
21.12. Hamburg - Fabrik
22.12. Berlin - SO 36

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.