Zur mobilen Seite wechseln

VISIONS Premiere: Barrels streamen Debütalbum "Invisible"

News 24685Barrels bewegen sich auf ihrem Debüt zwischen Noiserock, Indie und Emo. Bei uns könnt ihr das Album vorab in voller Länge hören.

Obwohl es Barrels erst seit 2013 gibt, stecken dahinter alte Hasen: Sänger und Gitarrist Frederic Klemm sorgt als Labelmacher von Arctic Rodeo für beständig guten Nachschub zupackend-schräger Gitarrenmusik mit dem Herz am rechten Fleck. Auch Gitarrist Anselm Klumpp ist der Musikszene schon lange in verschiedenen Funktionen verbunden.

"Invisible", das Debüt der Band ist 2015 entstanden, wie ein roter Faden zieht sich aber ein Ereignis durch die Songs des Albums, das bereits 2011 stattgefunden hat: der Tod von Klemms Bruder. Klemm verarbeitet den Verlust in den Songs auf "Invisible", ist dabei aber im besten Sinne Emo, ein wirkliches Konzeptalbum ist "Invisible" deshalb nicht geworden.

Dafür ist die Musik des Quartetts auch viel zu tief in Indierock, Noise und kratzigem Punk verwurzelt. Dabei ist ihr Sound erstaunlich offen und durchlässig - und spülte Barrels schon ins Vorprogramm von Karma To Burn und Quicksand.

"Invisible" erscheint wegen des Feiertags bereits am 24.März - natürlich bei Klemms eigenem Label Arctic Rodeo. Wir haben das Album vorab und in voller Länge im Stream für euch.

VISIONS Premiere: Barrels - "Invisible"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.