Zur mobilen Seite wechseln
06.01.2016 | 12:15 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Billy Talent, Taking Back Sunday, Deftones u.a.)

News 24230Neuigkeiten von Billy Talent, Guns N' Roses, Ozzy Osbourne, Joyful Noise, Venomous Concept, The Strokes, Billy Corgan, Taking Back Sunday, Deftones, Silversun Pickups, LCD Soundsystem und Sternenlicht aus dem Orbit.

+++ Billy Talent haben Studioarbeiten angedeutet. Ein von der Band gepostetes Bild zeigt ein Studiomikrofon, weitere Informationen dazu, ob die Band an einem neuen Album arbeitet, gab es nicht. Die bislang letzte Studioplatte "Dead Silence" erschien 2012. Darauf folgte 2014 das Best-Of "Hits".

Facebook-Post: Billy Talent sind wieder im Studio

It begins

Posted by Billy Talent on Dienstag, 5. Januar 2016

+++ Guns N'Roses haben offiziell bestätigt, dass Axl Rose zusammen mit Slash und Duff McKagan bei dem Coachella-Festival performen wird. Somit sind bei der Live-Reunion der Rock-Giganten drei Mitglieder der Erfolgsbesetzung auf der Bühne. Ob noch weitere Mitglieder des klassischen Line-ups wie Izzy Stradlin, Steven Adler oder Matt Sorum an der Reunion beteiligt sein werden, ist bislang noch nicht offiziell verkündet worden. Gestern hatten die Veranstalter des US-Festivals das diesjährige Line-Up bekannt gegeben, woraufhin Axl Rose die Reunion bestätigte.

+++ Ozzy Osbourne hat zusammen mit seinem Sohn in Kuba gefilmt. Im Rahmen seiner Sendung für den History Channel besucht er zusammen mit Jack historische Schauplätze. Laut der kubanischen Tageszeitung Granma waren die beiden für eine Woche in Havanna. Jack postete auf seinem Instagram-Profil ein Bild aus der Hauptstadt. Für ihre Show sollen sie auch schon San Antonio und Roswell bereist haben. Ein Ausstrahlungstermin ist bislang noch nicht bekannt. Ab Juni spielt der anerkannte Fürst der Finsternis zusammen mit Black Sabbath seine finalen Shows im deutschsprachigen Raum. Karten für die drei Konzerte gibt es bei Eventim.

Instagram-Post: Ozzy und Jack Osbourne in Havanna

#Cuba

Ein von Jack Osbourne (@jackosbourne) gepostetes Foto am

Live: Black Sabbath

08.06. Berlin - Waldbühne
15.06. Zürich - Hallenstadion
28.06. Wien - Stadthalle Wien

+++ Das Label Joyful Noise hat eine Flexi Disc-Single-Reihe für 2016 geplant. In diesem Jahr sollen über die Plattenfirma diverse Songs auf dieser Sonderform des Vinyl erscheinen. Mitwirkende Künstler sind unter anderem Thurston Moore, Kimya Dawson, Julianna Barwick und Internet-Berühmtheit Lil Bub. Erhältlich sind die Platten nur über den Abo-Service des Labels, welcher acht US-Dollar im Monat kostet. Die Pressungen sind limitiert auf 1000 Stück und können nicht einzeln gekauft werden. Dies soll das bislang letzte Jahr dieser Aktion sein, gaben Verteter der Firma bekannt.

+++ Venomous Concept haben ihr neues Album im Stream bereitgestellt. "Kick Me Silly - VC III" erscheint am Freitag bei Season Of Mist und ist bereits das dritte Album der Allstar-Metalband aus Mitgliedern von Napalm Death und Brutal Truth. Zuletzt wurden die Songs "Rise" und "Anthem" präsentiert.

Album-Stream: Venomous Concept - "Kick Me Silly - VC III"

+++ Die Strokes haben ihre Fans um Hilfe bei der Suche nach Nick Valensis vermisster Gitarre gebeten. Während eines Transits von New York nach LA sei diese verlorengegangen. Fans werden gebeten, bei Pfandleihern und Online-Auktionshäusern die Augen offenzuhalten. Der Finderlohn beträgt 1.000 US-Dollar, eine Beschreibung des Instruments findet sich weiter unten. Erst kürzlich hatten die Garage-Rocker die Arbeiten an ihrem neuen Album begonnen.

Tweet: Nick Valensi vermisst seine Gitarre

Tweet: The Strokes bieten Finderlohn an

Bild: Beschreibung von Nick Valensis Gitarre

strokesgitta

+++ Billy Corgan hat einen Wrestling-Werbespot mit einem neuen Song versehen. "Roustabout", das ursprünglich für die Smashing Pumpkins geschrieben wurde, untermalt nun Ringszenen des Pseudo-Kampfsports für den Dachverband Impact Wrestling. Dort ist Corgan als Senior Producer für Kreatives und Talententwicklung beschäftigt. Mit Synthies und Piano erinnert die Musik eher an die aktuellen Veröffentlichungen der Pumpkins als an frühere Großtaten wie "Mellon Collie...", welches uns zum zwanzigsten Geburtstag ein ausführliches Special in VISIONS 274 wert war.

Video: Werbespot für Impact Wrestling mit "Roundabout"

+++ Taking Back Sunday haben sich aus dem Studio gemeldet. In Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina schreibt das Emo-Quintett derzeit an neuen Songs, wie in den Kommentaren ersichtlich ist. Das bislang letzte Album "Happiness Is" war 2014 erschienen.

Facebook-Post: Taking Back Sunday im Studio

Doing some writing in Charlotte this week. Feeling inspired...

Posted by Taking Back Sunday on Dienstag, 5. Januar 2016

+++ Der Regisseur der blockierten Deftones-Dokumentation hat sich zu Wort gemeldet. Das Management der Deftones hatte die Verbreitung von "Entertain Me - A Film About The Deftones" bisher erfolgreich untersagt, da Bennet nicht die entsprechenden Rechte besitze. Auf der Website des Films schrieb der Regisseur nun, dass legal nicht gegen ihn vorzugehen sei: "Wie zu erwarten war, ist der Film eine kurze Zeit nicht verfügbar. Ich kann allen Käufern versichern, dass sie ihren Film bekommen. Egal was kommt. Ich kann allen versichern, dass mein legaler Film, trotz der unrechtmäßigen Aktionen gegen ihn, sehr bald verfügbar sein wird." Die Doku war an Weihnachten für eine kurze Zeit erhältlich gewesen. Regisseur Andrew Bennett hatte die Dokumentation 2000 gedreht, als die Deftones ihr wegweisendes Album "White Pony" veröffentlicht hatten.

Video: "Entertain Me: A Film About Deftones" (Trailer)

+++ Die Silversun Pickups haben Tour-Termine angekündigt. Die Indie Rocker ließen drei Jahre auf ihr aktuelles Album "Better Nature warten, dass am 9. Oktober über New Machine erschienen war. Mit der Platte im Gepäck kommen die US-Amerikaner für drei Termine im Frühjahr nach Deutschland. Für jeden Ticketkäufer gibt es eine exklusive Überraschung der Band dazu. Karten gibt es ab Freitag, zehn Uhr auf Eventim.

Live: Silversun Pickups

28.02. Berlin - Lido
29.02. Hamburg - Knust
01.03. Köln - Luxor

+++ LCD Soundsystem haben eine neue Platte angekündigt. Erst kürzlich bestätigten die Dance-Punks um Frontmann James Murphy, dass sie beim Coachella Festival als Headliner ihre Reunion feiern und danach touren würden. Nun kündigte die Band über Facebook an, dass sie auch ein neues Album aufnehmen werden: "Wir werden nicht nur auf dem Coachella spielen, sondern überall. Wir werden nicht nur eine Reunion-Tour spielen, sondern auch ein Album veröffentlichen (irgendwann dieses Jahr - wir arbeiten momentan noch daran)." Weiterhin adressierte Murphy sein Statement an alle Fans, die sich durch die Reunion betrogen fühlten. Diese seien lange für die Abschiedsshow der Band gefahren, oder hätten versucht sie zu besuchen, und diesen Moment als persönlich wichtig empfunden. Die Kommentare anderer Fans, die diese Sicht kritisierten, relativierte Murphy und zeigte Verständniss für diejenigen, die sich betrogen fühlten. Den vollen Kommentar könnt ihr unten lesen. Zu Weihnachten veröffentlichten LCD Soundsystem den Song "Christmas Will Break Your Heart". Noch vergangenes Jahr im Oktober dementierte das Label der Elektro-Punks Gerüchte über eine Reunion.

Facebook-Post: Murphys Statement zur LCD-Soundsystem-Reunion

let’s just start this thing finally with some clarity.i write songs all the time. sometimes they’re just weird songs...

Posted by LCD Soundsystem on Dienstag, 5. Januar 2016

+++ Das Musik auch stark von der Situation beeinflusst ist, in der der Hörer sich befindet, hat auch der Musikuninteressierteste spätestens bei der WM 2014 erfahren. Die Hasshymne "Auf uns" von Andreas Burani, die im Normalfall bei jedem musikaffinen Menschen Kotzreiz und Schüttelfrost auslöst, war auf einmal überall zu hören und jeder hat mitgesungen. Erfreulicher ist, dass gute Musik an manchen Orten noch besser klingt, wie die Revival Tour in Kirchen oder Muse im Weltraum. Bei letzterem müssen wir uns leider auf Tim Peakes Wahrnehmung berufen. Er ist der erste Brite auf der Internationalen Raumstation und teilte im Dezember eine Spotify-Playlist, die auch den Muse-Song "Starlight" enthielt. Die Band fragte ihn darauf, wie sich "Starlight" im Weltall anhöre. Die Antwort: "Gut auf der Erde, aber noch besser im Orbit!"

Tweet: Tim Peake sagt, dass "Starlight" im All noch besser klingt

Video: Muse - "Starlight"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.