Zur mobilen Seite wechseln
18.12.2015 | 13:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Tocotronic, Sleater-Kinney, Title Fight u.a.)

News 24209Neuigkeiten von Tocotronic, Sleater-Kinney, Violent Femmes, Megadeth, Hinds, Title Fight, Sunn O))), Neurosis, Braid, Sturmtruppler Godrich, dem Metal-Star Wars-Theme und der göttlichen Macht.

+++ Die Veranstalter des Müssen Alle Mit-Festival haben Tocotronic als Headliner für 2016 angekündigt. Bei dem Festival im August wird das Quartett sein aktuelles Album "Tocotronic (Das Rote Album)", sowie Songs aus über 20 Jahren Bandgeschichte performen. Ebenfalls bestätigt wurden die Proto-Pop-Newcomer Isolation Berlin. In Kürze folgen weitere fünf Acts für das Ein-Tages-Festival in Stade. Karten gibt es im Vorverkauf für 32 Euro im offiziellen Ticketshop.

Live: Tocotronic

27.08. Stade - Müssen Alle Mit Festival

+++ Sleater-Kinney haben die letzte Show ihrer New-York-Tour gespielt. Gestern Abend trat das Trio im Market Hotel in Brooklyn auf, welches für eine lange Zeit wegen Renovierungen geschlossen war. Das Konzert der Riot Grrrls gab den Startschuss zum wiederaufgenommenen Betrieb der Location. Alle Bilder der Show wurden bei Sterogum veröffentlicht. Lee Ranaldo eröffnete die Show und als Gast tauchte Schauspieler Fred Armisen auf der Bühne auf und coverte zusammen mit der Band erneut "Rock Lobster" der B-52's. Anfang 2015 hatten Sleater-Kinney mit "No Cities To Love" ihr erstes Album seit zehn Jahren veröffentlicht.

+++ Die Violent Femmes haben den Releasetermin, Cover und Tracklist ihrer kommenden Platte angekündigt. "We Can Do Anything" ist der Nachfolger des 2000 erschienenen "Freak Magnet" und wird ab dem 4. März nächsten Jahres erhältlich sein. Bereits im Oktober hatten die Alternative Rocker verkündet, dass sie mit den Aufnahmen fertig seien. Die zehn Tracks wurden in verschiedenen Städten der USA aufgenommen und beinhalten Neuaufnahmen alter Demo-Tapes von Frontmann Gordon Gano. Des Weiteren seien auch Kevin Griffin von Better Than Ezra und Sam Hollander, der unter anderem für Coheed And Cambria geschrieben hatte, am Songwriting beteiligt gewesen.

Cover & Tracklist: Violent Femmes - "We Can Do Anything"

Violent Femmes -

01. "Memory"
02. "I Could Be Anything"
03. "Issues"
04. "Holy Ghost"
05. "What You Really Mean"
06. "Foothills"
07. "Traveling Solves Everything"
08. "Big Car"
09. "Untrue Love"
10. "I'm Not Done"

+++ Megadeth haben Virtual-Reality-Videos zu fünf Songs angekündigt. Fans sollen die Möglichkeit haben sich frei innerhalb der virtuellen Realität, die um die Band herum geschaffen wird, bewegen zu können, wie es in Computerspielen üblich ist. Dazu haben sie sich mit Regisseur Blair Underwood zusammengeschlossen um die Songs "Fatal Illusion", "Dystopia", "The Threat Is Real", "Poisonous Shadows" und "Post American World" virtuell zu realisieren. Das Setting soll in einer, vom Albumcover der im Januar erscheinenden Platte "Dystopia" inspirierten, postapokalyptischen Welt spielen. In dieser ist auch das Video zu "The Threat Is Real" angesiedelt, das die Thrash-Metaller erst vor wenigen Tagen veröffentlicht hatten.

+++ Hinds haben ein neues Video veröffentlicht. Dieses sei allerdings nicht das offizielle Video zu "San Diego" vom am 8. Januar erscheinenden Album "Leave Me Alone", obwohl die Garage-Rocker es selbst gefilmt und geschnitten hätten. Zuletzt hatten die Spanier ein Videospiel kreiert.

Video: Hinds - "San Diego"

+++ Title Fight und Pianos Become The Teeth haben ihre Lieblingsalben des Jahres bekannt gegeben. Title Fights Liste spiegelt nur die Meinung von Bassist und Sänger Ned Russin wieder, Piano Becomes The Teeths Liste die Meinung aller Bandmitglieder außer Schlagzeuger David Haik. Letztere haben zusätzlich ausführliche Erklärungen zu ihrer Wahl im Interview mit Brooklynvegan abgegeben. Title Fight hatten Anfang des Jahres ihre aktuelle Platte "Hyperview" über Anti veröffentlicht.

Top-Alben: Title Fight (Ned Russin)

01. Alex G - "Beach Music"
02. Unified Right - "Unified Right"
03. Rampage's song on - "We Breed Ugly"
04. Young Guv - "Ripe 4 Luv"
05. Layman - "Blue Mind"
06. Fury - "Live on KXLU"
07. Milk Music - "Best of Milk Music"
08. Ancient Heads - "It Can't Rain Forever"
09. Dame - "Charm School"
10. Burst of Rage - "Demo"

Top-Alben: Pianos Become The Teeth (ohne David Haik)

01. Drake - "If You're Reading This It's Too Late"
02. Turnover - "Peripheral Vision"
03. Chris Stapleton - "Traveler"
04. Royal Headache - "High"
05. Tobias Jesso Jr. - "Goon"
06. The Sidekicks - "Runners in the Nerved World"
07. Kowloon Walled City - "Grievances"
08. Death Cab For Cutie - "Kintsugi"

+++ Stephen O'Malley von Sunn O))) hat eine Doppel-LP veröffentlicht. "Fuck Fundamentalist Pigs" ist eine direkte Antwort auf die Terrorattacken von Paris. Aufgenommen direkt nach dem Attentat auf Charlie Hebdo sollte die LP ursprünglich Teil einer Trilogie sein, die im Laufe des kommenden Jahres veröffentlicht werden sollte. Wie im Statement O'Malleys klar wird, sah er jedoch nach November die Dringlichkeit, das Material noch 2015 fertigzustellen. Erhältlich ist "Fuck Fundamentalist Pigs" ab sofort bei Boomkat. Alle Profite gehen dem französischen Roten Kreuz zu.

Cover: Stephen O'Malley - "Fuck Fundamentalist Pigs"

pedr

+++ Neurosis haben mit den Aufnahmen zu ihrem neuen Album begonnen. Die Vorproduktion ist bereits erledigt, richtig aufgenommen werden die neuen Songs am dem 27. Dezember in Steve Albinis Electrical Audio Studios in Chicago. Das bisher letzte Album "Honor Found In Decay" war 2012 veröffentlicht worden.

+++ Die Emo-Referenzband Braid hat ein Boxset mit all ihren Alben auf Kassette veröffentlicht. Die handgemachte Holzbox ist auf 500 Stück limitiert und enthält neben den Kassetten ein Booklet mit allen Lyrics. Erhältlich ist das "6 Cassettes Box Set" ab sofort bei Polyvinyl. Im Kauf mit inbegriffen ist ein Download aller 97 Songs.

Packshot: Braid - "6 Cassettes Box Set"

braidboxset

+++ Star Wars, die erste: Offenbar hat Radiohead-Produzent Nigel Godrich einen Gastauftritt in "Star Wars - Episode VII: Das Erwachen der Macht". Das Filmportal IMDB führt Godrich jedenfalls als "Stormtrooper FN-9330" auf. Auch Filmkomponist Michael Giacchino ("Let Me In") spielt einen imperialen Soldaten (FN-3181). Bekannt wurde dies gestern, als Produzent Four Tet Godrich per Twitter zu seiner schauspielerischen Leistung gratulierte. Godrich zeigte sich dankbar. Regisseur Edgar Wright ("Hot Fuzz", "Scott Pilgrim gegen den Rest den Rest der Welt") twitterte noch dazu, dass er Godrich die Rolle beschafft habe. Alles schön und gut, bloß: Wenn alle Stormtrooper sowieso maskiert sind, wird man weder Godrich noch Giacchino oder alle anderen zu Gesicht bekommen. Humorig, ihr vier.

Tweet: Fourt Tet gratuliert Nigel Godrich, dieser freut sich

Tweet: Edgar Wright hat das Vitamin B

+++ Star Wars, die Zweite: Was würde passieren, wenn Darth Vader sich nicht der dunklen Seite Macht widmen, sondern lieber eine Metal-Band gründen würde? Das Ergebnis wäre vermutlich relativ deckungsgleich mit der Band Galactic Empire. Selbige verpassten jetzt dem Titel-Thema der Kult-Saga ein Metal-Reboot samt Breakdown und Gitarren-Solos. Aber Obacht: Wer die Gitarre des dunklen Lords nicht korrekt stimmt, muss mit tödlichen Konsequenzen rechnen.

Video: Galactic Empire - "Star Wars Main Theme"

Galactic Empire "Star Wars Main Theme" Official Music Video

Facebook / Instagram: galacticempireofficialTwitter: galacticempire8#GalacticEmpire #StarWars #DarthVader #TheForceAwakens

Posted by Galactic Empire on Donnerstag, 17. Dezember 2015

+++ Star Wars, die Dritte: Wem es bis jetzt noch nicht aufgefallen ist: Zwischen Star Wars und dem Christentum gibt es klare Parallelen. Aus diesem Grund findet am Sonntag in der Berliner Zionskirche ein Gottesdienst mit Szenen aus der sechsten Episode statt. Denn laut der Initiatoren ist Luke Skywalkers Ablehnung der dunklen Seite von dem Bibelvers "Lass Dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem. (Römer 12, 21)" inspiriert. Na dann: Möge die Macht und Gott mit euch sein!

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.