Zur mobilen Seite wechseln
23.09.2015 | 15:30 0 Autor: Jan Schwarzkamp RSS Feed

Grand Hotel van Cleef initiieren Fußballspiel für guten Zweck

News 23707Mittlerweile haben die Macher des Labels Grand Hotel van Cleef schon eine gewisse Routine darin, Fußballturniere zu veranstalten. Diesmal sammeln sie Spenden, die zu 100% an den Pro Asyl e.V. gehen.

Am 25. September veranstalten die Macher des Hamburger Labels Grand Hotel van Cleef (Tomte, Kettcar, Maritime etc.) ab 14 Uhr ein Fußballturnier auf dem Kunstrasenplatz zwischen Bunker und Millerntor-Stadion - natürlich in Hamburg.

Nachdem in den vergangenen drei Jahren zweimal die britische Band Young Rebel Set und einmal die Ballboys Hamburg gegen das Hotel angetreten sind, gibt es in diesem Jahr neue Gegner.

Das Grand Hotel selber verstärkt sich mit den Jungs der Punkband Adam Angst - und wird zu Grand Hotel van Angst, die gegen niemand Geringeren als die Musikindustrie in Form von Freunden/Bekannten/Partnern antreten. Gesammelt werden dabei Spenden, die zu 100% an Pro Asyl gehen.

Das ganze passiert folgerichtig und logischerweise im Rahmen des Reeperbahn Festivals. Pünktlich zum Doppel-Event hat das Label den Song "Splitter von Granaten" von Adam Angst auf eine Seven-Inch gepresst, die eine Live-Version von "Professoren" auf der B-Seite enthält. Das gute Stück kann ab jetzt übrigens für 10 Euro im GHvC-Shop bestellt und natürlich beim Fußballspiel erstanden werden.

Das Grand Hotel sagt: "Ja, das ist viel Geld für so eine kleine Platte - aber auf diesem Wege können wir schnell eine ansehnliche Spendensumme für Pro Asyl zusammen bekommen." - denn auch die Erlöse an dem Tonträger werden komplett an Pro Asyl gespendet.

Damit reiht sich das Label auf seine Art in eine Vielzahl an musikalischen Aktionen zur Flüchtlingshilfe ein: So beförderte etwa die Aktion Arschloch den alten Anti-Nazi-Song "Schrei nach Liebe" der Ärzte wieder auf Platz 1 der deutschen Charts, die Beatsteaks kündigten ein Benefizkonzert an, die Donots und zahlreiche Bands äußerten sich öffentlich zum Thema und Bands wie Kmpfsprt veröffentlichten ein Benefiz-Shirt.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.