Zur mobilen Seite wechseln
04.08.2015 | 11:00 0 Autor: Florian Schneider RSS Feed

Thurston Moore gibt Sonic-Youth-Fans die Schuld am Ende von Chelsea Light Moving

News 23383Nach dem Ende von Sonic Youth veröffentlichte Frontmann und Gitarrist Thurston Moore ein Album unter dem Namen Chelsea Light Moving. Das war 2013, seitdem hat Moore nur noch Musik unter seinem eigenen Namen veröffentlicht. In einem Interview macht er jetzt Fans von Sonic Youth dafür verantwortlich.

Vergangenes Wochenende spielte Thurston Moore mit seiner Thurston Moore Band, zu der Sonic Youth-Schlagzeuger Steve Shelley, My Bloody Valentine-Bassistin Debbie Googe und Gitarrist James Sedwards gehören, ein Konzert im Rahmen seiner Tour zum aktuellen Album "The Best Day" in Boston. In einem Interview das Moore im Vorfeld dem Boston Globe gegeben hat, erläutert er die Gründe, warum es von seiner ersten Band nach dem Sonic-Youth-Split, Chelsea Light Moving, seit 2013 nichts mehr zu hören gab.

"Ich habe Chelsea Light Moving immer als gemeinschaftliches Projekt gesehen; ich wollte nicht, dass die Band als mein Soloprojekt wahrgenommen wird. Deshalb war es mir wichtig, dass im Zusammenhang mit der Band nicht mit meinem Namen geworben wird, Chelsea Light Moving sollte einfach eine Band sein, die aus dem Nichts gekommen ist. Da wir mit der Band aber zumeist in kleinen Clubs gespielt haben, führte das dazu, dass jeder Verrückte, der meinte wegen meiner Geschichte mit Sonic Youth mit mir sprechen zu wollen, auf die Bühne kommen konnte. Das hat letztlich dazu geführt, dass ich der Band überdrüssig wurde."

Das gleichnamige Debüt von Chelsea Light Moving ist 2013 erschienen, Ende 2014 hatte Thurston Moore das Album "The Best Day" veröffentlicht und sich mit einem Konzertboykott gegen die Politik der israelischen Regierung positioniert.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.