Zur mobilen Seite wechseln
04.05.2015 | 16:00 0 Autor: Florian Schneider RSS Feed

Blur veröffentlichen Dokumentation zu den Arbeiten an "The Magic Whip"

News 22781In einer halbstündigen Dokumentation, die es bei uns online zu sehen gibt, erklären Blur die Umstände, die zu ihrem aktuellen Album "The Magic Whip" geführt haben - ihrer ersten Platte seit zwölf Jahren.

"In Hongkong kan man sowieso nichts anderes machen, als ins Studio zu gehen, sobald man shoppen war." - so einfach, wie es Blur-Bassist Alex James in der Dokumentation "Made In Hongkong" darstellt, war es sicher nicht, Blur nach mehr als zehnjähriger Pause wieder gemeinsam in ein Studio zu bekommen. Zufälle wie ein abgesagtes Festival in Japan und daraus resultierende freie Tage in der ehemaligen britischen Kronkolonie Hongkong spielen dabei ebenso eine Rolle, wie die vorsichtige Annäherung der vier Bandmitglieder bei mehreren Reunion-Shows, die letztlich zum ersten Blur-Album seit "Think Tank" geführt haben.

In der halbstündigen Dokumentation, die wir euch weiter unten präsentieren, sprechen alle vier Mitglieder von Blur über die Arbeiten an "The Magic Whip", über das Studio in Hongkong, in dem die ersten gemeinsamen Sessions statgefunden haben, und wie aus diesen Sessions richtige Songs entstanden sind. Immer wieder betonen Blur dabei, wie wenig Druck sie gespürt hätten und wie sehr ihnen auch die fremde Umgebung und die Möglichkeit, relativ unerkannt zu bleiben, dabei geholfen haben, das Album einzuspielen.

"The Magic Whip" ist am 24. April bei Parlophone/Warner erschienen.

Video: Blur - The Magic Whip: Made In Hongkong

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.