Zur mobilen Seite wechseln
23.03.2015 | 11:36 0 Autor: Florian Schneider RSS Feed

Slipknot-Gitarrist Mick Thomson muss wegen Messerkampf mit Bruder vor Gericht

News 22474Ein Zwist unter Brüdern hat Slipknot-Gitarrist Mick Thomson einen Gerichtstermin eingebracht. Am 30. März muss er sich wegen einer Handgreiflichkeit mit seinem Bruder Andrew verantworten. Die Anklage lautet auf Ruhestörung durch einen Streit, bei dem die beiden Thomson-Brüder mit Messern aufeinander losgegangen waren und sich gegenseitig verletzt hatten.

Am 11. März musste die Polizei in Clive/Iowa zum Haus von Mick Thomson ausrücken. Dort waren die beiden Brüder Mick und Andrew unter Alkoholeinfluss in Streit geraten und mit Messern aufeinander losgegangen. Beide mussten anschließend im Krankenhaus wegen Messerstichen behandelt werden, Slipknot-Gitarrist Mick Thomson wegen einer Wunde am Kopf.

Obwohl die Thomson-Brüder beide darauf verzichtet haben, wegen des Vorfalls Anzeige zu erstatten, müssen sich die Brüder Ende März vor einem Gericht in Iowa für die Auseinandersetzung verantworten. Der Vorwurf der Anklage: nächtliche Ruhestörung. Die Verhandlung findet am 30. März statt.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.