Zur mobilen Seite wechseln
11.03.2015 | 18:00 0 Autor: Matthias Möde RSS Feed

East Cameron Folkcore stellen mit "Kingdom Of Fear" ersten Teil von Video-Trilogie vor

News 22388"Kingdom Of Fear" ist nicht nur der Name des am 10. April erscheinenden Konzeptalbums von East Cameron Folkcore, sondern auch der erste Teil der zugehörigen Video-Trilogie, der heute Premiere bei uns feiert. Das "Kingdom Of Fear"-Video dokumentiert den Verlust der Unschuld, emotionaler als ursprünglich geplant - sagt Gitarrist und Sänger Jesse Moore im Interview.

Mit "Kingdom Of Fear" beginnen East Cameron Folkcore eine zusammenhängenden Geschichte, auf dem Album geht dem Stück noch der Track "What The Thunder Said" voraus. Den Donner hören wir auch im Video kurz, bevor dieser aus der Sicht des kleinen Mädchens langsam erzählt, dass im Leben nicht alles so easy-going ist, wie mit dem Chopper-Dreirad über den Bürgersteig zu cruisen.

Das Mädchen verliert im Video nicht nur ihre Mutter (die am Ende kurz zu sehen ist) und das zwangsgepfändete Zuhause, sondern auch ihre kindliche Unschuld. "'Kingdom Of Fear zeigt', wie das Kind an den Punkt kommt, an dem es auf die wahre Welt trifft", sagt Jesse Moore, "manchmal passiert das schon in jungen Jahren, manchmal erst später im Leben."

Während sich "Kingdom Of Fear", das Album, mit den wahren Problemen und der Desillusion des Lebens beschäftigt, lässt einen das Video erstmal mit einem dicken Klos im Hals zurück. Dabei sei es gar nicht derart emotional geplant gewesen, sagt Moore: "Wir wollten uns auf Dinge fokussieren, die vielen Leuten passieren, und diese auf zwei Leute herunterbrechen. Als wir uns das fertige Video zum ersten Mal angesehen haben, merkten wir selber erst, wie emotional und dramatisch es wirkt."

Wir wollen hier nichts vorwegnehmen, können aber schon verraten, dass die Trilogie mit dem zweiten ("The Joke") und dritten Teil ("969") nicht konstant auf einem derart melancholischen Level bleibt. Zudem kann man auch in dem Text zu "Kingdom Of Fear", der unter anderem die Sehnsucht nach der Flucht aus der Kleinstadt thematisiert, ein paar komische wie wahre Zeilen entdecken: „We'll never grow up, we'll only grow older/ [...] Still take naps and drink from the bottle/ Still cry without cause/ Not responsible for our actions/ It's always someone else's fault."

Alle drei Videos der Trilogie wurden mit Freunden der Band in und rund um Austin gedreht. So spielt die Familie des langjährigen Freunds der Band, Travis, auch die Familie im Video. "Travis hat sich mit seiner Frau auf einem unserer Konzerte verlobt, wir sind gute Freunde. Als wir uns überlegt haben, wer die Rollen spielen soll, waren sie unsere erste Wahl. Sie haben niemals zuvor geschauspielert, ihre Sache aber wirklich großartig gemacht", sagt Moore.

"Kingdom Of Fear" erscheint am 10. April, im Mai ist die Band auch in Deutschland auf Tour. Karten gibt es bei Eventim.

Video: East Cameron Folkcore - "Kingdom Of Fear"

VISIONS empfiehlt:
East Cameron Folkcore

26.05. Saarbrücken - Garage
27.05. Bielefeld - Forum
28.05. Hamburg - Hafenklang
29.05. Husum - Speicher
30.05. Berlin - Magnet Club
01.06. Jena - Rosenkeller
02.06. Dresden - Groove Station
03.06. Leipzig - Werk 2
04.06. Erlangen - E-Werk
07.06. München - Ampere
16.06. Köln - Underground
17.06. Trier - Ex-Haus
18.06. Wiesbaden - Schlachthof

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.