Zur mobilen Seite wechseln
10.03.2015 | 14:31 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

So viel haben die Musiker 1969 in Woodstock verdient

News 22368Das 1969 bei New York veranstaltete Woodstock Festival gilt als eine der bedeutendsten Veranstaltungen der Musikgeschichte. Archivdokumente haben nun offenbart, was die Musiker an Gage erhielten - und mit wie wenig sich manche begnügen mussten.

Legt man zugrunde, dass heute populäre Künstler von Festivals schon mal 100.000 bis 1.000.000 US-Dollar für einen Auftritt verlangen, wirken einige der gezahlten Summen des bald 50 Jahre zurückliegenden, legendären Hippie-Festivals geradezu lächerlich gering.

Der absolute Top-Verdiener von Woodstock war laut der von Ultimate Guitar veröffentlichten Liste demnach Gitarrengott Jimi Hendrix: 18.000 US-Dollar erhielt der afroamerikanische Musiker seinerzeit, was etwa einem heutigen Verdienst von 115.000 US-Dollar entsprechen würde.

Auf den nachfolgenden Plätzen der Top Ten finden sich Blood, Sweat And Tears (15.000 US-Dollar), Folk-Darling Joan Baez und Creedence Clearwater Revival (beide 10.000 US-Dollar), The Band, Janis Joplin und Jefferson Airplane (alle 7.500 US-Dollar) sowie Sly And The Family Stone (7.000 US-Dollar), Canned Heat (6.500 US-Dollar) - und auf Platz zehn die Mod-Ikonen The Who, die damals für schlanke 6.250 US-Dollar auftraten.

Ebenfalls günstig zu haben: Crosby, Stills And Nash (5.000 US-Dollar), Newcomer Joe Cocker (1.375 US-Dollar) - und ganz besonders Gitarrenlegende Santana, der angeblich für gerade einmal 750 US-Dollar auf die Bühne ging. Unten findet ihr ein Foto der vollständigen Liste.

Foto: Die Woodstock-Gagen auftretender Künstler

Woodstock-Gagen

(Foto via Ultimate Guitar)

Video: Jimi Hendrix - The Star-Spangled Banner (Live At Woodstock, 1969)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.