Zur mobilen Seite wechseln
13.05.2014 | 17:21 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

H.R. Giger gestorben - wählt seine besten Plattencover

News 20746Der Künstler H.R. Giger ist tot. Der Schweizer war für vor allem für seine beunruhigenden, surrealistischen Bilder und Skulpturen von biomechanischen Wesen und für seine Mitarbeit am Film "Alien" bekannt. Doch auch in der Musikwelt hinterließ er mit zahlreichen Plattencovern eindrucksvolle Spuren. Wählt bei uns seine besten Arbeiten für Musiker.

Hansruedi Giger - seinen Vornamen kürzte der Künstler stets H.R. ab - starb nach Angaben des Schweizer Fernsehens am gestrigen Montag an den Folgen eines schweren Sturzes in Zürich. Neben trauernden Familienangehörigen, Freunden und Fans hinterlässt der 1940 in Chur/Graubünden geborene Künstler ein beeindruckendes Lebenswerk, dass die Pop- und auch Musikkultur nachhaltig geprägt hat.

Giger studierte in den frühen 60er-Jahren zunächst Innenarchitektur und Industriedesign, anschließend arbeitete er für eine Möbelfirma, fertigte parallel aber bereits erste Bilder und Skulpturen an. Ab 1968 war er ausschließlich als (kommerziell erfolgreicher) Künstler tätig. Als Szenen- und Kostümbildner für Filme wie "Alien", "Poltergeist II - Die andere Seite", "Species" oder zuletzt "Prometheus - Dunkle Zeichen" prägte er zudem die Ästhetik des Monsterfilm-Genres entscheidend mit; für ersteren erhielt er 1980 einen Oscar.

Gigers berühmteste Skulpturen und Bilder zeigen immer wieder Biomechanoide, eine Verschmelzung von Maschinen und Kreaturen, voller surrealer Düsternis und subtilen sexuellen Anspielungen - wie eben auch das ikonische Raubtier-Reptil Alien aus dem gleichnamigen Film.

In der Musikwelt war er über die Jahre ebenfalls immer wieder aktiv: Der an "Alien" erinnernde Mikrofonständer von Korn-Frontmann Jonathan Davis stammt von ihm, und das Aphex-Twin-Video "Window Licker" bezieht sich auf ein Giger-Kunstwerk. Außerdem entwarf er zahlreiche Plattencover für Bands wie die Dead Kennedys, Danzig, Celtic Frost und Triptykon VISIONS nahm Giger für Ausgabe 39 seinerzeit deshalb sogar als bislang einzigen Künstler auf den Titel.

In unserer Voting-Rubrik könnt ihr über H.R. Gigers beste Plattencover abstimmen.

VISIONS-Titel Nr. 39 mit H.R. Giger

VISIONS Titel Nr. 39

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.