Zur mobilen Seite wechseln
19.03.2002 | 14:14 0 RSS Feed

We Wanna Be Sedated

Gestern wurden die Ramones in die Rock`n`Roll Hall Of Fame aufgenommen.

Mit einer feierlichen Zeremonie wurden gestern die Neuzugänge in die RocknRoll Hall Of Fame geehrt. Neben Tom Petty And The Heartbreakers, Isaac Hayes, Brenda Lee, Chet Atkins, Gene Pitney, der Produzent Jim Stewart, wurden auch die Ramones in die Hall Of Fame aufgenommen. Eddie Vedder hielt eine 17-minütige Laudatio, in der er unter anderem die Normalität der Bandmitglieder betonte: "Die Jungs waren immer nur ein netter Haufen aus Forest Hills, die auf kommerzieller Sicht kaum wahrnehmbar waren. Heutige Punkbands verkaufen mit ihrer ersten Platte zehn Mal so viele Einheiten, wie die Ramones in ihrer gesamten Bandgeschichte."
Tommy Ramone bedankte sich nach Vedders Rede: "Ob ihr es glaubt oder nicht, wir haben uns immer geliebt. Selbst dann, wenn wir uns nicht grade zivil verhalten haben. Wir waren wirklich Brüder. Die Ehre, in der Hall of Fame aufgenommen zu werden, bedeutet uns viel. Aber für Joey bedeutete es alles. Dankeschön." Johnny Ramone dagegen bedankte sich mit den knappen Worten: "God bless President Bush and God bless America." Ebenfalls für Furore sorgte an diesem Abend der Auftritt der Talking Heads. Nach 18-jähriger Bühnenabstinenz spielten David Byrne & Co die Songs "Psycho Killer", "Burning Down The House" und "Life During Wartime".

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.