Zur mobilen Seite wechseln
17.04.2014 | 17:31 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Draußen! - Die Alben der Woche

News 20617Es ist noch nicht Freitag, morgen aber Feiertag. Weshalb die meisten Alben schon heute verschickt oder gekauft werden können. Wir stellen euch die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche vor. Diesmal mit den neuen Alben von The Birds Of Satan, Eels, Sweet Apple und Kyng. Zur Platte der Woche küren wir "Konfetti" von Marcus Wiebusch.

The Birds Of Satan - "The Birds Of Satan"

The Birds Of Satan - The Birds Of Satan Das selbstbetitelte Debütalbum von The Birds Of Satan zeichnet sich vor allem durch seine breite Vielfalt aus. Von Metal-Sologitarren über Alternative-Rock-Melodien bis hin zu den auftauchenden Prog-Parts hat "The Birds Of Satan" eine Menge zu bieten. Foo Fighter Taylor Hawkins, Wiley Hodgden und Mick Murphy spielen sich in nur sieben Songs durch eine abwechslungsreiche Platte und huldigen einer bunt-verspielten Version des 70er- und 80er-Hardrock.

The Birds Of Satan - "Thanks For The Line

Eels - "The Cautionary Tales Of Mark Oliver Everett"

Eels - The Cautionary Tales Of Mark Oliver Everett Mark Oliver Everett hat den Sound seiner Eels mit dem neuen Album nicht gerade erneuert. Aber warum sollte er auch? Teils mit Streichern unterlegt führt uns Everetts tiefe, rauchige Stimme durch das bewährte Klangspektrum seiner Band. Nicht nur die Songs tragen selbstvorwurfsvolle Titel wie "Series Of Misunderstandings" und "Mistakes Of My Youth", sie klingen auch so. Einzig im letzten Song "Where I'm Going" entsteht doch noch so etwas wie Aufbruchsstimmung, hier singt Everett ungewohnt zuversichtlich: "But I've got a good feeling/ About where I'm going".

Eels - "The Cautionary Tales Of Mark Oliver Everett"

Sweet Apple - "The Golden Age Of Glitter"

Sweet Apple - "The Golden Age Of Glitter" ist das zweite Album der Indie Rock-Supergroup Sweet Apple rund um Dinosaur Jrs J Mascis. Dieser nimmt aber wie schon auf dem Vorgänger "Love And Desperation" ganz bescheiden hinterm Schlagzeug Platz und ist bis auf ein Gitarrensolo im Opener "Wish You Could Stay" auch dort zu hören. Das Album lässt sich, nicht zuletzt wegen den unterschiedlichen musikalischen Vorgeschichten der Bandmitglieder, nicht fest einem Genre zuschreiben: In "I Surrender" klingen Sweet Apple nach unbeschwertem Power-Pop, in "Reunion" nach melodischem Hardrock. "The Golden Age Of Glitter" könnt ihr beim amerikanischen East Village Radio im Stream hören.

Kyng - "Burn The Serum"

Kyng - Burn The Serum Pendeln zwischen Metal und Stoner Rock treu. Ihr Debüt "Trampled Sun" hatte das junge Power-Trio aus Los Angeles ins Vorprogramm von Trivium, Megadeath und Metallicas Orion Fest gespült. Mit "Burn The Serum" legt die Band in elf groovenden und riffbetonten Hardrock-Songs ordentlich nach. In 45 Minuten zelebrieren Kyng großen Gitarrenrock und knüpfen nahtlos an den 2011 veröffentlichten Vorgänger an.

Kyng - "Burn The Serum

Unsere aktuelle Platte der Woche, "Konfetti" von Marcus Wiebusch und alle weiteren wichtigen Neuerscheinungen findet ihr in unserer Übersicht.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.