Zur mobilen Seite wechseln
07.04.2014 | 12:59 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 20547Neuigkeiten von Hole, dem Gebäude 9, Kurt Cobain, Nirvana, Boysetsfire, Funeral For A Friend, Life Of Agony, Fucked Up, Kylesa, As I Lay Dying, Billy Corgan und dem Jesus Christ Superstar-Musical.

+++ Courtney Love bereut, die Hole-Reunion zu früh publik gemacht zu haben. In einem Interview mit dem britischen Telegraph erklärte die Sängerin, die Zusammenarbeit sei noch "sehr brüchig", außerdem sei sie von den anderen Bandmitgliedern aufgrund ihres medialen Schnellschusses getadelt worden. Letzte Woche hatte Love verkündet, Hole würden wieder in Originalbesetzung zusammenarbeiten.

+++ Das von der Schließung bedrohte Kölner Gebäude 9 erhält weitere Unterstützung von einigen Musikern. Nach Beistand von Thees Uhlmann und Pavement-Frontmann Stephen Malkmus, stärken nun auch Love As Jörkk Mechenbier, Frank Spilker von Die Sterne und Ex-Blackmail-Sänger Aydo Abay dem Club mit kurzen Videobeiträgen den Rücken. Und das mit stichhaltigen Argumenten: Abay etwa zeigt eine Vielzahl an Platten von Künstlern, die er schon im Gebäude 9 gesehen hat, wohingegen Spilker seinen Beitrag kopfschüttelnd mit der simplen, aber korrekten Aussage "Macht das nicht... das ist Quatsch" abschließt. Bei Facebook hat sich eine Unterstützergruppe gebildet, die Online-Petition für den Erhalt des bedrohten Clubs haben bereits mehr als 15.000 Menschen unterzeichnet.

Aydo Abay zum Gebäude 9

Frank Spilker zum Gebäude 9

+++ Ein "Verschwörungstheoretiker" hat die Polizei von Seattle verklagt, da diese die Fotos von Kurt Cobains Todesumständen zu spät veröffentlicht hätten. Der Mann ist der Meinung, die Bilder wären ein Hinweis auf die Ermordung Cobains und verlangt deshalb Geld für jeden Tag, an dem diese noch unveröffentlicht waren. Eine Sprecherin der Polizei bezeichnet das Material jedoch als "unbeeindruckend".

+++ Auch abseits von obskuren Verschwörungstheorien gibt es Neues von Nirvana zu vermelden. Am Donnerstag wird die stilprägende Grunge-Band in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen, einen Tag vorher werden die beiden verbliebenen Bandmitglieder Dave Grohl und Krist Novoselic in Jimmy Fallons Late-Night-Show zu sehen sein. Außerdem ist ein unterhaltsames Interview der Band mit dem australischen Radiosender Triple J von 1992 aufgetaucht, in dem Kurt Cobain unter anderem durch eine Tom Waits-Imitation amüsiert.

Nirvana-Radio-Interview

+++ Boysetsfire und Funeral For A Friend werden im Mai eine gemeinsame Split-Single veröffentlichen. Darauf covern die beiden Bands jeweils einen Song der anderen. Boysetsfire nehmen sich "10:45 Amsterdam Conversations" an, während Funeral For A Friend den Klassiker "Rookie" neu interpretieren. Die Seven-Inch erscheint in den Vereinigten Staaten am 13. Mai auf No Sleep Records. Hierzulande soll die Single zu einem späteren Zeitpunkt über End Hit Records ebenfalls veröffenlicht werden. Am 29. April werden die beiden Posthardcore-Bands zudem ein gemeinsames Konzert im Schlachthof in Wiesbaden spielen.

Boysetsfire / Funeral For A Friend - "Split Seven-Inch"

Boysetsfire / Funeral For A Friend - Split-Seven-Inch

01. Boysetsfire - "10:45 Amsterdam Conversations”
02. Funeral For A Friend - "Rookie"

Live: Boysetsfire / Funeral For A Friend

29.04. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Life Of Agony haben anlässlich ihrer Reunion weitere Konzerte geplant. In Deutschland wird die US-amerikanische Alternative-Metal-Band im August auf dem Elb-Riot Festival in Hamburg und dem X-Rockfest Festival in Herford auftreten. Vor Kurzem hatte die Band ihre gemeinsame Rückkehr auf dem belgischen Alcatraz Hard Rock & Metal Festival bekannt gegeben. Karten gibt es bei Eventim.

Live: Life Of Agony

08.08. Kortrijk - Alcatraz Hard Rock & Metal Festival
16.08. Hamburg - Elbriot Festival
17.08. Herne - X-Rockfest

+++ Fucked Up haben eine Coverversion zu The Uglys Song "Disorder" als Stream veröffentlicht. Der Track ist Teil der B-Seite ihrer bald erscheinenden Twelve-Inch-Single "Year Of The Dragon". Das ebenfalls darauf enthaltene Cardboard Brains-Cover "I Wanna Be A Yank" und ihre neue Single "Year Of The Dragon" hatte die Band ebenfalls vorab online präsentiert. Im Sommer sind Fucked Up bei drei Festivalshows auch live zu erleben. Karten für die beiden deutschen Festivals gibt es bei Eventim.

Live: Fucked Up

20.06. Southside Festival - Neuhausen Ob Eck
21.06. Best Kept Secret Festival - Beekse Bergen
22.06. Hurricane Festival - Scheesel

+++ Das Sludge-Quintett Kylesa kommt für eine Doppel-Headline-Tour mit der instrumentalen Metal-Band Lazer/Wulf im Sommer nach Europa. Die beiden US-amerikanischen Bands werden auch einige Clubshows in Deutschland spielen. Karten gibt es bei Eventim.

Live: Kylesa und Lazer/Wulf

09.06. Braunschweig - Hansa Kultur-Club
15.06. Kiel - Pumpe
17.06. Stuttgart - Juha West
18.06. Siegen - Vortex
19.06. Saarbrücken - Garage
30.06. München - Strom
09.07. Berlin - Magnet
10.07. Dresden - Scheune
11.07. Erfurt - Stoned From The Underground Festival
13.07. Mönchengladbach - Horst Festival

+++ As I Lay Dying haben vermutlich ohne Frontmann Tim Lambesis an neuen Songs gearbeitet. Lambesis droht derzeit eine Haftstrafe wegen Anstiftung zum Mord. Jedes Bandmitglied hatte über Instagram einen kurzen Mitschnitt neuer Musik gepostet. Josh Gilberts Video lässt vermuten, dass er zukünftig den Gesangspart übernehmen wird. Dies wurde jedoch nicht offiziell bestätigt.

+++ Billy Corgan gibt auf der Homepage der Smashing Pumpkins bekannt, dass er gerade seine "spirituellen Memoiren" niederschreibt. Diese tragen den Titel "God Is Everywhere From Here to There", zu Deutsch "Gott ist überall, hier und dort". Corgan sagt über sein Projekt: "Nach einigen Anfangsschwierigkeiten habe ich jetzt den ersten Teil meines Buches fertiggestellt. Teil eins besteht aus rund 120.000 Wörtern, drei weitere Teile sind in Planung." Das Werk behandle die traumartige Reise einer Person durch ihr eigenes Leben. Es sei aber nicht die Geschichte eines Prominenten. Daneben arbeiten die Smashing Pumpkins an den Songs für ihre zwei angekündigten Alben, die 2015 erscheinen sollen.

+++ Wer hätte gedacht, dass Sex Pistols-Sänger Johnny Rotten und Incubus-Frontmann Brandon Boyd einmal in einem Musical zu sehen sein würden? Noch dazu in einem über Jesus Christus. Für eine ausgiebige Tour von "Jesus Christ Superstar" durch Nordamerika übernimmt Rotten die Rolle des König Herodes, Boyd die des Judas. Unten ist ein Solo des Herodes aus der Verfilmung von 1973 zu sehen. Man darf gespannt sein, ob Rotten die Rolle ähnlich exzentrisch interpretieren wird.

König Herodes in "Jesus Christ Superstar"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.