Zur mobilen Seite wechseln
17.01.2014 | 10:25 0 Autor: Sebastian Stöwer RSS Feed

Jane's Addiction - Musical statt Musik

News 20032Perry Farrell hat mal wieder Großes vor. Sein neustes Projekt zieht den Sänger nach Las Vegas, wo er an einem Musical arbeitet. Seine Band Jane's Addiction muss nicht zum ersten Mal hinten anstehen.

Die Anhänger von Jane's Addiction sind das bereits gewohnt: In fast schon regelmäßigen Abständen nimmt sich die Alternative-Rock-Band eine Auszeit, zuletzt 2004 bis 2008. Sänger Perry Farrell widmet sich derweil anderen Projekten, gründet neue Bands oder zieht die Festivalreihe Lollapalooza groß. Sein neustes Projekt beansprucht nun erneut die volle Konzentration des Frontmanns: Farrell produziert ein Musical in Las Vegas . "Das ist ein ziemlich gewaltiges Vorhaben", sagt er über die Pläne. "Also nehmen sich Jane's Addiction eine Auszeit. Es wird ein paar Jahre dauern, bis ihr Jane's wiederseht."

Ein passendes Theater für sein Stück "Kind Heaven" hat Farrell noch nicht gefunden, doch die Grundpfeiler der Handlung stehen. Eine moderne Liebesgeschichte soll es sein, der Schauplatz ist Thailand. Die Regierung des Landes schickt Soldaten in die Städte, um radikal den Sex- und Drogenhandel zu unterbinden. Die gefährliche Romanze zwischen einem Soldaten und einer einfachen Arbeiterin zwingt die beiden, sich in ein buddhistisches Kloster namens Kind Heaven zurückzuziehen. "Die Handlung ist komplett fiktiv, aber ich würde nicht eine Sekunde an ihr zweifeln", sagt Farrell. Seine musikalische Leidenschaft wollte er dann doch nicht ganz untergraben. Die Stücke des Musicals stammen größtenteils aus seiner Feder.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.