Zur mobilen Seite wechseln
10.12.2013 | 17:13 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

Neuigkeiten von Rufus Wainwright, Nina Persson, Chvrches, Idle Class, Lou Reed, The Decemberists, Okkervil River, Dr. Dog und Fleshgod Apocalypse.

+++ Am 14. Dezember laden Idle Class zu einem Jahresabschluss-/Benefizkonzert ein. Für die Punkrock-Band geht ein aufregendes Jahr zu Ende, schließlich ist im Mai ihr Debütalbum "The Drama's Done" erschienen. Im Münsteraner Café Sputnik beginnt der Konzertabend erst mit einem gemütlichen Weihnachtsmarkt samt Plätzchen und Glühwein, dann wird es mit Idle Class, Halfway Decent, Snareset, Camp Late, Notions, Grim Goat und Goodbye Fairground musikalisch. Der gesamte Erlös geht an den Bunter-Kinder-Verein e.V., der sich für Integration von und Jugendarbeit mit Flüchtlingskindern und Kindern mit Migrationshintergrund einsetzt.

+++ Dass der britische TV-Sender BBC eine Dokumentation zum verstorbenen Lou Reed sendet, ist wenig verwunderlich. Erwähnenswert ist jedoch, dass sich seine ehemaligen Velvet Underground-Kollegen Mo Tucker und Doug Yule an der Doku "Lou Reed Remembered" beteiligt haben. Ebenfalls an Bord sind Thurston Moore von Sonic Youth, Boy George und Deborah Harry. Sie alle reden über ihre Beziehung zu Reed und geben einen Einblick in das Zusammenleben mit dem außergewöhnlichen Musiker. Die Dokumentation handelt nicht nur davon, "wie Lou Reed geholfen hat, eine Generation zu formen, sondern auch von seiner Mithilfe, eine alternative, unabhängige Rock-Szene zu schaffen, während er New York mit den provokantesten und stärksten Texten versorgt hat", schreibt die BBC. Die Dokumentation wird am Sonntag auf BBC Four ausgestrahlt.

+++ Auf The Talkhouse rezensieren für gewöhnlich Musiker die Platten anderer Künstler. Decemberists-Frontmann Colin Meloy fand es aber spannender, sich ein Buch vorzunehmen. Nicht irgendeins: Es geht um Morrisseys Autobiografie, die kürzlich erschienen ist. Sein Fazit: "Wisst ihr was? Sie ist verdammt nochmal großartig. Ich meine, wirklich, wirklich gut. Zumindest die ersten 150 Seiten." Danach folgt die Zeit mit The Smiths und für Meloy wird das Buch ein wenig zu deprimierend. Trotzdem erinnert ihn Morrissey an seine eigene Jugend, in der er gerne und häufig ein T-Shirt seines Idols trug. Darauf hat Meloy handschriftlich den Refrain des Songs "Morrissey Rides A Cockhorse" von den Warlock Pinchers gekritzelt. "Den werde ich hier nicht aufschreiben. Ihr könnt danach googlen, wenn ihr wollt."

+++ Im kommenden März veröffentlicht Rufus Wainwright ein Best Of-Album "Vibrate: The Best Of Rufus". Dieses soll insgesamt 18 Songs von "Cigarettes And Chocolate Milk" über "April Fools" bis hin zu einigen Beiträgen verschiedener Soundtracks beinhalten. Außerdem soll es eine zusätzliche Bonus-Disk geben, welche unter anderem Live-Versionen weiterer Wainwright-Stücke einschließt. Am 26. März spielt Wainwright außerdem live in der Apostel Paulus Kirche in Berlin. Karten gibt es bei Eventim.

Rufus Wainwright - "Vibrate: The Best Of Rufus"

01. "Going To A Town"
02. "Out Of The Game"
03. "Me And Liza"
04. "Hallelujah"
05. "Oh What A World"
06. "April Fools"
07. "Poses"
08. "Cigarettes And Chocolate Milk"
09. "Vibrate"
10. "The One You Love"
11. "I Don't Know What It Is"
12. "The Art Teacher"
13. "Go Or Go Ahead"
14. "Dinner At Eight"
15. "Foolish Love"
16. "Sometimes You Need"
17. "Grey Gardens"
18. "Tiergarten"

Bonus Disk: 01. "Bitter Tears"
02. "The Maker Makes"
03. "Across The Universe"
05. "La Complainte De La Butte"
06. "Chelsea Hotel No.2"
07. "Chic And Pointless"
08. "WW111"
09. "Jericho" (Live) 10. "Montauk" (Live)
11. "If Love Were All" (Live)
12. "Do It Again" - (Live)
13. "Zing! Went The Strings Of My Heart" – (Live)
14. "Memphis Skyline" – (Live)
15. "Martha" – (Live)
16. "One Man Guy" – (Live) At KCRW June 2001

Live: Rufus Wainwright

26.03. Berlin - Apostel Paulus Kirche

+++ Cardigans-Frontfrau Nina Persson will es 2014 erneut ohne ihre Band im Rücken versuchen und veröffentlicht am 14. Februar ihr erstes Soloalbum "Animal Heart" unter ihrem eigenen Namen. Die Platte entstand in Zusammen mit ihrem Ehemann Nathan Larson, der unter anderem schon mit ihr bei ihrem vorherigen Soloprojekt A Camp gearbeitet hatte. Rund eine Woche nach der Veröffentlichung kommt Persson für drei Termine nach Deutschland. Karten bekommt ihr bei Eventim.

Live: Nina Persson

22.02. Hamburg - Mojo Club
23.02. Berlin - Heimathafen
25.02. Köln - Gloria

+++ Auch Chvrches zieht es im kommenden Jahr wieder auf die Bühne. Das Indie-Trio gibt Ende März mehrere Konzerte in Deutschland, um dann im Juni für die Geschwister-Festivals Hurricane und Southside zurückzukehren. Außerdem waren Chvrches in dieser Woche zu Gast bei der Late Show With David Lettermann und spielten den Song "We Sink" aus ihrem aktuellen Album "Bones Of What You Believe".

Chvrches - "We Sink"

Live: Chvrches

21.03. Frankfurt - Batschkapp
22.03. Zürich - Komplex 457
24.03. München - Muffathalle
25.03. Berlin - Astra Kulturhaus
20.06. Scheeßel - Hurricane Festival
22.06. Neuhausen - Southside Festival

+++ Okkervil River-Frontmann Will Sheff plant einen Kurzfilm zu der Single "Down Down The Deep River", die auf dem neusten Album der Band, "The Silver Gymnasium", erschienen ist. Dazu benötigt er jedoch finanzielle Unterstützung,die er nun bei Kickstarter sucht. Basierend auf der Kindheit, die Sheff in den 1980ern in New Hampshire erlebte, soll der Kurzfilm Einblicke in die Science-Fiction-Bücher und -Filme geben, die ihn geprägt und begleitet haben. Um das in die Tat umzusetzen, werden 25.000 US-Dollar benötigt. Als Dankeschön für eine Spende gibt es je nach Höhe des Beitrags Sammelkarten im Vintage-Look, ein großes Filmplakat oder eine Kopie des Orginalsoundtracks in einer Vintage-Nintendo-Spielkassette. Die Band ist "sehr dankbar für jede Hilfe" und verspricht, mit dem Geld "etwas wunderschönes, spezielles und Einmaliges" zu machen.

+++ Fans dürfen sich auf neue Indie-Weihnachtslieder von Dr.Dog freuen: Die Band veröffentlicht nun ihre EP "Oh My Christmas Tree" mit vier weihnachtlichen Tracks. Sieht man davon ab, dass es sich um Weihnachtslieder mit entsprechendem Themenkanon handelt, bleibt die Band darauf ihrem Stil treu.

+++ Wer wollte nicht schon immer mal wissen, wie man als richtiger Death-Metaller Nudeln kocht? Francesco Paoili der Band Fleshgod Apocalypse macht es jetzt vor. Anweisungen, wie die Band-eigene Pasta richtig gelingt, gibt es per Video, in dem Paoili schlicht Nudeln mit Tomatensoße zaubert - Wartezeiten aber immer wieder stilecht mit Schlagzeugspiel überbrückt.

Fleshgod Apocalypse - Learn How To Cook with Francesco Paoili

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.