Zur mobilen Seite wechseln
23.01.2002 | 08:32 0 RSS Feed

Newsflash

Randnotizen von Feeder, Oasis, Papa Roach, Metallica, The Vandals, Marilyn Manson, Reverend Horton Heat und Coldplay.

Um ihrem verstorbenen Schlagzeuger Jon Lee die letzte Ehre zu erweisen, haben Feeder ein Video-Tribut auf ihre offizielle Homepage gestellt. Der dreieinhalb-minütige Clip zeigt bisher unveröffentlichtes Material, aufgenommen bei Festivals, in Backstageräumen und bei Soundchecks. Jon Lee wurde vergangenen Freitag in South Wales beerdigt. Etwa 1000 Trauergäste waren erschienen, darunter zahlreiche Fans. +++ Oasis werden bei ihrem Konzert am 05. Februar im Watford Coliseum von einer noch ungesignten Band supportet werden. Der dritte Gallagher-Bruder Paul ist der Manager von Fourth Volume. Paul Gallagher sagte, Fourth Volume sei die erste Band ohne Plattenvertrag, die Oasis supporten dürfte. Musikalisch könne man sie zwischen Crowded House, Squeeze und John Lennon einordnen. +++ Papa Roach planen, ihr kommendes Album bereits Ende Juni über Dreamworks zu veröffentlichen. Auf "lovehatetragedy" wird unter anderem ein Song namens "Sid" zu finden sein, der tatsächlich über Slipknots #0, Sid Wilson geschrieben wurde. +++ Mitglieder von Metallica haben mit Ja Rule zusammen gearbeitet. Lars Ulrich und Kirk Hammett haben "We Did It Again" mit dem Rapper aufgenommen. Der Track soll in den Staaten auf einer Rap-Compilation mit dem Titel "Ghetto Stories" Mitte Mai über Dreamworks veröffentlicht werden. +++ So lange es nichts Neues von den Vandals gibt, vergnügt sich Warren Fitzgerald damit, seine Ölgemälde online auszustellen. Kunstfreunde: hier klicken. +++ Gestern noch eine vage Vermutung, heute schon Tatsache: Marilyn Manson hat ebenfalls einen Song zum Soundtrack von "Queen Of The Damned" eingesungen. Wie auf Mansons offizieller Homepage bestätigt wurde, trägt das Stück den Namen "Redeemer". +++ Von Reverend Horton Heat wird es demnächst ein neues Album geben. In den Staaten kommt "Lucky 7" bereits Ende Februar auf den Markt, ein Vertriebspartner für Deutschland steht noch nicht fest. +++ Coldplay-Frontmann Chris Martin hat für das kommende Album des Elektro-Projekts Faultline zwei Stücke eingesungen. "Your Love Means Everything" wird voraussichtlich im Mai veröffentlicht. Neben Martin ist auch Wayne Coyne (Flaming Lips) als Gastsänger vertreten.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.