Zur mobilen Seite wechseln
04.01.2002 | 11:22 0 RSS Feed

Cat-Attack

Moby musste diese Woche in ein New Yorker Krankenhaus, nachdem er in Chinatown von einer Katze gebissen wurde.

Moby befand sich auf einem Neujahrsspaziergang in Chinatown, als er sich die Verletzung zuzog. Als er eine streunende Katze streicheln wollte, biss die ihn in die Hand. In seinem Online-Tagebuch auf der offiziellen Homepage schrieb er: "Nach dem Biss schwoll meine Hand immer weiter an und schmerzte. Ich als kleiner Stoiker ging einfach meinem täglichen Business nach, darauf zählend, dass meine Jugend und meine Gesundheit mich vor Tollwut oder ähnlichen Krankheiten schützen würden. Später ging ich mit einer schmerzenden Hand ins Bett, um wenig später mit Tonnen von Schmerzen wieder aufzuwachen, unfähig, meine Finger zu bewegen. Also bin ich in die Notaufnahme gegangen, wo sie mir eine Tetanusspritze und eine riesige Dosis Antibiotika gaben."
In einem weiteren Update schrieb er: "Was für ein unnützes Drama. Ich habe beschlossen, dass ich diese Katze definitiv essen werde, falls ich sie jemals wiedersehen sollte. Und das, obwohl ich Veganer bin."
Inzwischen befindet sich Moby wieder zu Hause, um seinem voraussichtlich im Frühjahr erscheinenden Album den letzten Schliff zu geben.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.