Zur mobilen Seite wechseln
30.08.2013 | 15:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 19291Neuigkeiten von Death Cab For Cutie, Karen O, Code Orange Kids, Alt-J, State Faults, Babyshambles & The Vaccines, Quasi, Black Sabbath, Phoenix, Wu-Tang Clan, The Devil Wears Prada und Roger Waters.

+++ Anlässlich seines zehnjährigen Jubiläums veröffentlichen Death Cab For Cutie ihr 2003er Durchbruchalbum "Transatlanticism" neu. Erscheinen wird es am 29. Oktober auf Vinyl und als digitaler Download. Neben den ursprünglichen Songs enthält die Wiederauflage alle elf bisher unveröffentlichten Demo-Aufnahmen, die auch separat erhältlich sein werden. Ab sofort könnt ihr euch die Demoversion von "Lightness" anhören.

Death Cab For Cutie - "Lightness" (Demo)

+++ Wie schon für "Wo die wilden Kerle wohnen", steuert Yeah Yeah Yeah-Frontfrau Karen O auch zu Spike Jonze' neuem Film "Her" Musik bei. "The Moon Song" steht sowohl zum Streamen als auch zum kostenlosen Downloaden bei SoundCloud bereit. Für den instrumentalen Score des Films zeichnen sich Arcade Fire verantwortlich.

Karen O - "The Moon Song"

+++ Nach der Modern Life Is War-Show veröffentlicht die Non-Profit-Organisation Hate5Six nun auch den kompletten Mitschnitt des Code Orange Kids-Auftritts beim diesjährigen This Is Hardcore Festival.

Code Orange Kids - This Is Hardcore Festival

+++ Sowohl beim Reading-Festival als auch beim Leeds-Festival haben die Indiepopper Alt-J mit "Warm Foothills" einen neuen Song vorgestellt. Bei Youtube könnt ihr euch nun eine Fanaufnahme ansehen. Die Band arbeitet zur Zeit an einem Nachfolger zu ihrem Debütalbum "An Awesome Wave".

Alt-J - "Warm Foothills" (Live)

+++ Die Hardcore-Band State Faults, die seit Ende des vergangenen Jahres zu den neuen Schützlingen des Labels No Sleep gehört, bringt im November ihr nächstes Album "Resonate/Desperate heraus. Den darauf enthaltenen Titel "Meteor" findet ihr vorab hier im Stream.

+++ Wen die Babyshambles für einen Gastauftritt auf ihrer neuen Platte "Sequel To The Prequel" gewinnen konnten, haben sie bislang geheim gehalten. Nun haben sie bekannt gegeben, dass The Vaccines-Frontmann Justin Young dem Titel "Seven Shades" seine Stimme leihen wird. Young selbst ist derzeit damit beschäftigt, an einem neuen Album mit seiner Band zu arbeiten.

+++ Das Indierock-Duo Quasi hat den Titel "War Pigs" von Black Sabbath gecovert und in seine ganz eigene Version verwandelt. Der Song ist der Opener des 1970 erschienenen Albums "Paranoid". Der Titel ist ab sofort als Download verfügbar. Komplett neue Songs von Quasi gibt es diesen Herbst wieder, wenn ihr neuestes Werk "Mole City" erscheint.

+++ Weniger gute Neuigkeiten gibt es derweil vom Black Sabbath-Frontmann Ozzy Osbourne selbst. Er soll ein Feuer in seinem Haus in Los Angeles entfacht haben, als er nachts versuchte, sich ein Sandwich mit Speck zu braten. Nicht zum ersten Mal in diesem Jahr musste die Feuerwehr die Flammen in seinem Anwesen unter Kontrolle bringen. Bereits im Januar breitete sich ein Feuer im Wohnzimmer aus, als Ehefrau Sharon Osbourne eine Kerze über Nacht brennen ließ. Über den diesmal entstandenen Schaden sind bislang keine Informationen bekannt.

+++ Mit den Gärten des Schlosses Versailles haben Phoenix eine passende Umgebung gefunden, um ihren Edelpop zu präsentieren. Heute sehen wir die dort aufgenommene Version von "Entertainment" aus dem aktuellen Album "Bankrupt!". Nächste Woche soll dann "Bourgeois" folgen.

Phoenix - "Entertainment"

+++ Wer schlau ist, beginnt jetzt schon mit dem Erwerb von Weihnachtsgeschenken, um kurz vor den Feiertagen einen großen Bogen um die mit gestressten Last-Minute-Shoppern gefüllten Kaufhäuser. Ihr habt aber noch keine Idee, was ihr überhaupt verschenken sollt? Wie wäre es denn mit einem kuschelig warmen Strickpulli im Wu-Tang Clan-Design? Das freut bestimmt nicht nur HipHop-Heads!

+++ Bei A.V. Club gibt es nach "Home For Grave" mit "First Sight" einen weiteren neuen Song von The Devil Wears Prada zu hören. Beide Stücke erscheinen am 13. September auf dem Album "8:18".

+++ Wie die Westfälische Allgemeine Zeitung berichtet, protestiert die Jüdische Gemeinde Düsseldorf gegen Roger Waters' "The Wall"-Show am 6. September in der Esprit Arena. "Das gesamte Bühnenbild weckt eindeutige Assoziationen an die Reichsparteitage und die Propaganda der NSDAP," wird der Gemeindeverwaltungsdirektor Michael Szentei-Heise dort zitiert. Besonders ein aufblasbares Schwein, auf dem neben Hammer und Sichel, Dollarzeichen und anderen politisch konnotierten Symbolen auch ein Davidsstern aufgedruckt ist und das am Ende der Show vom Publikum zerrissen wird, sorgt immer wieder für Aufruhr. Zuletzt äußerte die jüdische Menschenrechtsorganisation Simon Wiesenthal Center nach einem Auftritt in Belgien Waters scharf kritisiert, worauf dieser am 1. August in einem offenen Brief Stellung bezog: "Der Davidsstern steht nun einmal für den Staat Israel und seine Politik und kann damit rechtmäßig für alle Formen gewaltfreien Protestes verwendet werden. Friedlich gegen Israel rassistisches Vorgehen im In- un Ausland zu protestieren, ist nicht anti-semitisch."

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.